Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 14/Folge 14 vom 06.04.1963

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Ahnen-Forscher 24. Oktober 2016um22:28 .

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #2446

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 1239
    • ★★★★★

    Der liebe Herrgott hat am 24. Marz 1963 meine geliebte Frau, meinen treuen Lebenskameraden, unsere inniggeliebte Mutter, Schwiegermutter. Großmutter, Schwägerin und Tante, Frau Antonie Beuth geb. Wagner Im 78. Lebensjahre zu sich genommen. Ihr Leben war Arbeit. Liebe und Aufopferung für uns. In tiefer Dankbarkeit und großem Schmerz Paul Beuth, Rechtsanwalt Kurt Gehrmann und Frau Dr. med. Ursula geb. Beuth, Dr. med. dent. Irene Beuth, Margaret Stevens, geb. Beuth, Barbara und Michael Gehrmann, Gabriele und Christian Stevens, Hedwig Bartsch, geb. Beuth, Günter Bartsch, Pater Alfred Wagner, S. A. C. Gustav Gehrmann, Hertha Koye und Familie
    2351 Brokstedt (Holst), Arzthaus früher Osterode, Ostpreußen
    Das Requiem fand am Mittwoch, dem 27. März 1963, vormittags 9.oo Uhr, in der Pfarrkirche in Bad Bramstedt statt. Beisetzung um 11 Uhr vormittags auf dem Friedhof in Brokstedt. Kranzspenden bitte in der Leichenhalle

     

    Am 19. März 1963 entschlief nach längerem, mit großer Geduld ertragenem Leiden, gestärkt durch das Wort Gottes, meine liebe Frau, unsere gute Mutter, Großmutter und Urgroßmutter Marie Rink geb. Fröse fern ihrer ostpreußischen Heimat im 78. Lebensjahre. In stiller Trauer Ludwig Rlnk, als Kinder Karl Rink, Charlotte Rink, geb. Becker, Margarete Bobeit, geb. Rink Bruno Rink, Gisela Rink, geb. Mattern, ihre Enkel und Urenkel und alle Verwandten
    Westermarkelsdorf/Fehmarn früher Haffwinkel. Ostpreußen

    Ein plötzlicher Herztod nahm mir nach 42jähriger Ehe meine Lebensgefährtin und unsere gute Mutter Hildegard Uhse geb. Uhse früher Rittergut Gansenstein, Kreis Angerburg • 17. 9. 1896 t 23. 3. 1963 Horst Uhse, Rittmeister a. D., Sigrid Uhl, geb. Uhse, Dr. Bernd-Rüdiger Ubse, Hannelore Uhse, geb. Berger, Horst-Erhard Uhse, Katja Uhse, geb. Rohlapp, Rüdiger Ubse und Karin Uhse als Enkel
    Frankfurt am Main, Berliner Straße 36 Die Beerdigung fand am 27. März 1963 statt.

    Am 9. März 1963 entschlief unerwartet unsere liebe Mutter, Schwiegermutter, Großmutter, Schwester, — Schwägerin und Tante Lehrerwitwe Maria Gerigk geb. Karaus im Alter von 76 Jahren. Im Namen der trauernden Angehörigen Gertrud Stock, geb. Gerigk Paul Gerigk
    Duisdorf/Bonn, Lengsdorfer Straße 75 früher Bürgerdorf bei Seeburg

    Am 16. März 1963 verstarb unsere liebe Anverwandte. Frau Lina Günther geb. Ruck früher Wehlau, Ostpreußen im Alter von 82 Jahren. Im Namen aller Angehörigen Gustav Ruck
    Forsbach bei Köln, Auf den Steinen 2, den 16. März 1963

    Nach kurzer, schwerer Krankheit verließ uns unerwartet meine liebe Frau, unsere gute Mutter, Schwiegermutter, Großmutter, Schwägerin und Tante, Frau Helene Barbara Schmack geb. Packheiser früher Jegothen, Kreis Heilsberg, Ostpreußen im Alter von 76 Jahren. In stiller Trauer Bruno Schmack und Kinder
    Mainz, Weintorstraße 12, den 17. Februar 1963

    Nach einem arbeitsreichen Leben verschied heute nach kurzer Krankheit unsere liebe Mutter, Schwiegermutter, Großmutter und Tante Lisbeth Lipka geb. Dünckel aus Nordenburg, Adler-Hotel im 85. Lebensjahre. In stiller Trauer Bruno Lipka und Frau Eda, geb. Pietsch Mitteldeutschland, Kurt Lipka und Frau Elsbeth, geb. Czygan und Enkelkinder
    Hohenhausen über Lemgo, den 26. März 1963
    Die Beerdigung fand am Freitag, dem 29. März 1963, von der Friedhofskapelle aus statt.

    Am 20. März 1963 verschied nach kurzem, mit Geduld getragenem, schwerem Leiden meine liebe, unvergessene Frau, unsere gute Mutter, Schwiegermutter, Großmutter, Schwester, Schwägerin und Tante, Frau Helene Arndt geb. Widrinka im Alter von 75 Jahren.
    Rudolf Arndt, Erich Arndt als Sohn, Elisabeth Arndt, geb. Bandura als Schwiegertochter nebst Enkelkindern sowie die übrigen Anverwandten
    Bad Godesberg, Kölner Straße 300
    Die Beerdigung fand am 25. März 1963 um 11.30 Uhr in aller Stille auf dem Zentralfriedhof in Bad Godesberg statt.

    Nach langer, schwerer Krankheit entschlief am 27. März 1963 unsere liebe Mutter, Schwiegermutter und Oma Trude Kerwien geb. Kroll im 68. Lebensjahre. In tiefer Trauer Hans Kerwien, Inge Kerwien, Karin Kerwien, geb. Wiesner, Oliver Kerwien, Luise Kerwien und alle Angehörigen
    Dortmund-Berghofen, Achatweg 4 früher Roditten, Kreis Pr.-Eylau

    Der Herr über Leben und Tod nahm heute unsere liebe Mutter, Schwiegermutter, Omi, Schwester, Schwägerin und Tante, Frau Charlotte Gramberg geb. Woelk zu sich in seinen Frieden. Sie starb nach längerer, schwerer Krankheit, jedoch plötzlich und unerwartet, im 63. Lebensjahre. Ihr Leben war Mühe und Arbeit für ihre Lieben In tiefer Trauer Gerda Fauth, geb. Gramberg, Otto Fauth, Günter Gramberg und Frau Lieselotte geb. Lockner, Horst Gramberg und Frau Josefine geb. Hasemanns, Enkelkinder
    und die übrigen Anverwandten
    406 Viersen, Rahserfeld 5, den 20. März 1963 früher Königsberg Pr., Tiergartenstraße 57

    Plötzlich und unerwartet entriß uns der unerbittliche Tod unsere liebe Schwester, Schwägerin und Tante Marie-Juliane Heir geb. Klaer früher Osterode – Gumbinnen im Alter von 76 Jahren. Ihr Leben war stets hilfsbereite Nächstenliebe. In tiefer Trauer Hans v. Redern und Frau Elisabeth, geb. Klaer, Annemarie, Christa und Hans Wilhelm v. Redern, Fritz Klaer Bochum-Hamme, Gahlensche Straße 143 Familie Hein
    Duisburg, Tiergartenstraße 48, im März 1963

    #2448

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 1239
    • ★★★★★

    Zum Gedenken
    Ein liebevolles Gedenken meinen so früh dahin gegangenen lieben Mann, unserem Bruder, Schwager und Onkel Fritz Zander früher Gerdauen, Ostpreußen zum einjährigen Todestag am 9. April 1963. Anna Zander, geb. Dietrich und alle Angehörigen
    Marienfeld über Gütersloh Schwarzer Diek 7

     

    Am 19. März 1963 entschlief nach schwerer Krankheit meine liebe Schwester und Tante Hebamme i. R. Berta Schwarz geb. Wiechert im 77. Lebensjahre. In stiller Trauer Lina Gilbert, geb. Wiechert, Kurt Gilbert und Familie, Franz Gilbert und Familie
    2217 Kellinghusen, Gerberstr. 4 früher Pronittenu. Ludendorff

    Wir beugen uns in Stille und Ehrfurcht, doch gottergeben vor dem Allmächtigen und vor der Macht des Todes. Den durch Herzschlag am 13. März 1963 erfolgten Tod meines geliebten Mannes, unseres lieben Vaters Erich Goldbeck • 14. 4. 1888 + 13. 3. 1963 zeige ich in tiefster Betrübnis hier mit an. In tiefer Trauer im Namen aller Angehörigen Charlotte Goldbeck geb. Bernatzki
    2838 Sulingen (Han) Mühlenkamp 3 fr. Ortelsburg, Ostpreußen Kaiserstraße 33
    Die Beerdigung fand am 16. März 1963 in aller Stille statt.

    Am 16. März 1963 entschlief nach langer Krankheit unsere liebe Mutter, Schwiegermutter, Oma und Tante Helene Sablofiny geb. Dühning im 80. Lebensjahre. In stiller Trauer die Kinder mit ihren Angehörigen
    Oldenburg (Oldb), Wehdestr. 29 früher Osterode, Ostpr.Maerckerstraße 19
    Die Beerdigung hat am 20. März 1963 in Oldenburg stattgefunden

    Fürchte dich nicht, denn, ich habe dich erlöst. Ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein.
    Am 12. März 1963 verschied nach schwerer, mit großer Geduld ertragener Krankheit meine liebe Gattin, herzensgute Mutter und Schwiegermutter, unsere gute Schwester und Kusine, Frau Ida Mankau geb. Laschat im Alter von 64 Jahren. Sie ging von uns nach einem arbeitsreichen Leben. In stiller Trauer August Mankau, Lucie Mankau, vermißt, Heinz Claus und Frau Melitta geb. Mankau und Anverwandte
    43 Essen-Altenessen Rahmstraße 100 früher Sadowa, Kreis Labiau Ostpreußen

    Im 79. Lebensjahre starb in Stendal unsere liebe Schwester, Frau Agnes Ludewig geb. Stern aus Diwitten Kreis Allenstein Im Namen der Geschwister Benno Stern, prakt. Arzt 35 Kassel Kirchweg 88

    Am 18 März 1963 ist unsere liebe Mutter, Schwieger-, Groß-und Urgroßmutter,. Schwester und Tante, Frau Emma Bork geb. Sadowski kurz nach ihrem 95. Geburtstage heimgegangen. In stiller Trauer im Namen aller Hinterbliebenen Frau H. Brietzke, geb. Bork
    Glinde, Schrödersweg 4 früher Rastenburg, Ostpreußen

    Am 24. März 1963 entschlief nach längerem Leiden, jedoch plötzlich und unerwartet, meine liebe Frau und langjährige Weggefährtin, unsere herzensgute Mutter und Omi Elfriede Ruffmann geb. Mühlbach im 69. Lebensjahre. In stiller Trauer Richard Ruffmann Kinder und Enkelkinder
    525 Unterstaat, Post Engelskirchen früher Andreashof, Kreis Insterburg

    Ein liebes Mutterherz hat aufgehört zu schlagen. Fern ihrer geliebten Heimat nahm Gott der Herr nach.kurzem, schwerem Leiden unsere liebe, gute Mutter, Schwiegermutter, Großmutter, Urgroßmutter und Tante, Frau Margarete Möhrke geb. Klein früher Königsberg Pr. Vorderroßgarten 63 nach Vollendung ihres 72. Lebensjahres zu sich in den ewigen Frieden. In stiller Trauer Edith Freund, geb. Möhrke
    und Familie, Elly Vogeler, geb. Möhrke und Familie, Traute Ilgenstein geb. Möhrke, und Familie
    Alzenau, den 15. März 1963 Mühlweg 40a
    Die Beerdigung fand am Montag, dem 18. März 1963, um 15 Uhr auf dem Alzenauer Friedhof statt.

    Am 20. März 1963 ist unsere liebe Mutter, Schwiegermutter, Großmutter, Urgroßmutter, Schwester, Schwägerin und Tante, Frau Gertrud Schöttke geb. Hopp im Alter von 70 Jahren für immer von uns. gegangen. Im Namen aller Hinterbliebenen Meta Ulke, geb. Schöttke, Ella Kulsch, geb. Schöttke, Gerhard Ulke, Fritz Kulsch
    405 Mönchengladbach Annakirchstraße 207 früher Zimmerbude Kreis Samland

    Nach Gottes heiligem Willen verschied am 21. März 1963 nach langem, qualvollem Krankenlager meine geliebte Mutter, unsere gute Schwägerin und Tante. Frau Minna Schieleit geb. Neßlinger im Alter von 78 Jahren. Ein arbeitsreiches Leben ist ausgelöscht und erfüllt. Namens aller Angehörigen In tiefer Trauer Lydia Schieieit
    Kasseburg, 25. März 1963 457 Quakenbrück, Wohldstr. 12 früher Kallenfeld Kreis Tilsit-Ragnit

    Am 31. Juli 1962 verstarb im Altersheim München unsere Hebe Mutter, Schwester. Schwägerin und Omi. Frau Anna Schade geb. Eggert früher Medenau (Samland) Berlin-Weißensee Am 10. April 1963 wäre sie 74 Jahre alt geworden. Im Namen aller Angehörigen Elisabeth Lemke, geb. Eggert
    532 Bad Godesberg Winterstraße 20

    Plötzlich und unerwartet nahm Gott der Herr am 1. März 1963 nach einem langen und arbeitsreichen Leben von fast 91 Jahren unseren lieben Vater, Großvater und Urgroßvater Franz Klein früher Krugdorf Kreis Wehlau, Ostpreußen zu sich in die Ewigkeit. In tiefer Trauer im Namen aller Angehörigen Hugo Reimann und Frau Meta, geb. Klein und Kinder.
    Neu-Ölsburg, Kreis Peine Friedenstraße 41, im März 1963

    Du hast gesorgt, geschafft, gar oft bis über Deine Kraft; nun ruhe aus. Du gutes Herz,
    der Herr wird lindern unseren Schmerz. Heute nahm Gott der Herr nach kurzer, schwerer Krankheit, plötzlich und unerwartet, meinen lieben Mann, unseren treusorgenden Vater, Schwiegervater. Großvater und Urgroßvater, unseren lieben Bruder. Schwager und Onkel
    Schachtmeister Gustav Herrendorf im Alter von 68 Jahren zu sich. In stiller Trauer Maria Herrendorf, geb. Siegmund, Kinder, Enkelkinder und Anverwandte Er folgte seinen Söhnen Fritz Herrendorf geb. 7. 4. 1914 verunglückt am 18. 9. 1950 in Ruhwinkel und Erich Herrendorf geb. 21. 11. 1921 vermißt in russ. Gefangenschaft seit 1947
    Gelsenkirchen, 12. März 1963 Hohenfriedberger Straße 23 früher Uderwangen und Friedrichshof II bei Wickbold, Kreis Pr.-Eylau

    Heute früh hat Gott unsere über alles geliebte, unvergessene Mutter, Schwiegermutter und Omi, Frau Margarete Schlipat geb. Krüger im Alter von 78 Jahren nach kurzer. schwerer Krankheit nach einem erfüllten Leben zu sich gerufen. Gleichzeitig gedenken wir unseres lieben Vaters Fritz Schlipat Kaufmann der am 4. Februar 1945 von den Russen verschleppt wurde, und unseres lieben Bruders und Mannes Joachim Schlipat Gerichtsass. u. Oberlt. der am 27. Januar 1944 in Rußland fiel. In tiefer Traue: Eva Schlipat, Hella Hartmann, geb. Schlipat, Dr. Helmut Hartmann, Heide und Heike Hartmann, Gertrud Schlipat geb. Gronwald
    Gießen. Robert-Sommer-Str. 4* Düsseldorf-Holthausen Bonner Straße 14 III 20. März 1963 früher Drengfurt, Ostpreußen

    #2451

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 1239
    • ★★★★★

    Wer so gewirkt wie Du im Leben, Wer so erfüllte seine Pflicht, Und stets sein Bestes hergegeben, Der stirbt auch selbst im Tode nichtl
    Fern ihrer geliebten Heimat entschlief nach längerem Leiden am 22. März 1963 unsere über alles geliebte Schwester, Schwägerin, Tante und Großtante Marianna Mündt früher Carlshof bei Rastenburg, Ostpreußen im Alter von 73 Jahren. Im Namen aller Angehörigen Ida Prenzlow
    Rottenburg a. Neckar, Mechthildstraße 54
    Wir haben unsere liebe Entschlafene am 26. März 1963 auf dem Friedhof in Rottenburg zur letzten Ruhe gebettet.

     

    Nach kurzer Krankheit entschlief am 16. März 1963 im 88. Lebensjahre mein lieber Mann, unser guter Vater, Schwiegervater und Großvater Albert Schmidt früher Eydtkuhnen, Friedrich-Wilhelm-Straße 18 In stiller Trauer Anna Schmidt, geb. Schmidtke, Hedwig und Werner Michaelis, Gertrud und Klaus Ladner, Herta und Heinz Kowalzil, Erna und Horst Gladau, Hulda und Bruno Ewert, Lydia und Emil Blaudzun und neun Enkelkinder
    Russee über Kiel, Am Blöcken 49. im März 1963

    Am 22. März 1963 wurde mein geliebter Mann, unser treusorgender Vater, Großvater und Urgroßvater Leopold Schaefer früher Reinkenwalde, Kreis Schloßberg von seinem schweren Leiden erlöst. In tiefer Trauer Meta Schaefer, geb. Schon, Hildegard Milkerat, geb. Schaefer, Fritz Abrolat, Gerda Abrolat, geb. Schaefer, Enkel und Urenkel
    Mitteldeutschland und Breitenwisch, Kreis Stade

    In deine Hände befehle ich meinen Geist; du hast mich erlöst, Herr, du treuer Gott.Ps. 31, 6. Zum Gedenken an den Jahrestag
    Am 4. April 1962 ist mein lieber Mann, unser guter Vater, Schwiegervater und Opa, unser Schwager und Onkel Landwirt Martin Fedderies schwerkriegsbeschädigt 1914-1918 früher Bersken, Kreis Tilsit-Ragnit nach langer, schwerer Krankheit, fern seiner lieben Heimat Ostpreußen, im Alter von 75 Jahren verstorben. In stiller Trauer im Namen der Angehörigen Bertha Fedderies, geb. Kaiwies und Kinder
    Eckernförde, Hoheluft 1, den 21. März 1963
    Wer könnte Auskunft geben über das Schicksal unserer ältesten Tochter, Helene Trude Fedderies, geb. 26. 12. 1912 in Memel? Letzte Nachricht Mitte März 1945 aus Danzig. Von Danzig hat sie ihre Schwester Gertrud, die in Königsberg Schwester in einem Krankenhaus war, nach den Eltern gefragt.

    Am 13. März 1963 entschlief nach schwerer Krankheit, kurz vor Vollendung ihres 59. Lebensjahres, meine liebe Frau, unsere liebe Mutter, Schwester, Tante, Oma und Uroma Frieda Heidecker geb. Schröder früher Kühnhagenbruch Kreis Bartenstein, Ostpreußen. In stiller Trauer Gustav Heidecker, Albert Heidecker und Frau Lotti, geb. v. Vnuk, Willy Heydecker und Frau Gerda, geb. Neuber, Erich Wogenstein und Frau Frieda, geb. Heidecker, Enkel, Urenkel und Verwandte
    Gr.- Molzahn, Kreis Gadebusch Mitteldeutschland, Schwerin, Möwenburgstraße 45 Mitteldeutschland, Aachen, Schildstraße 5, Wangen, Sudetenstraße 10

    Frau Elsa Lehrtert geb. Meyer aus Königsberg Pr. Flottwellstraße 14a ist am 7. Januar 1963 nach langem Siechtum in einem Altersheim in Mitteldeutschland entschlafen. Ihr ganzes Leben war der Erziehung und Förderung junger Menschen gewidmet, die sie hingebungsvoll bis zur Selbstaufgabe unterrichtete. Meinem Elternhaus und mir war sie seit ihrer Hauslehrerintätigkeit bei uns in Freundschaft verbunden, und ich werde ihrer immer in Dankbarkeit und Hebe gedenken. Friederike Sommer geb. Milthaler
    Hamburg-Volksdorf, Hoisberg 8 im März 1963

    #2453

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 1239
    • ★★★★★

    Nach einem schmerzensreichen, mit großer Geduld ertragenem Leiden entschlief plötzlich mein lieber Mann, unser guter Vater, Schwiegervater, Großvater, Schwiegersohn, Bruder und Schwager Zahnarzt Dr. Hellmut Dolief im Alter von 60 Jahren.In tiefer Trauer im Namen aller Angehörigen Felicitas Dolief, geb. Ehlert
    Gevelsberg, Lessingstraße 12, den 27. März 1963
    Die Trauerfeier fand statt am Montag, dem 1. April 1963, um 11 Uhr in der Kapelle des evangelischen Friedhofes Lindengraben. Anschließend Beisetzung.

     

    Am 3. März 1963 entschlief nach einem arbeitsreichen Leben, unser geliebter, treusorgender Vater, Schwiegervater, Großvater, Urgroßvater, Bruder, Schwager und Onkel, der Landwirt Johann Gang in Stangenwalde, Kreis Sensburg im 89. Lebensjahre.Gleichzeitig gedenken wir unserer geliebten Mutter Luise Gang geb. Heydasch die am 2. März 1955 ebenfalls in der Heimat verstorben ist. In stiller Trauer Karl Gang, Waltraud Gang, geb. Gollischewski, Hans Gang, Elli Gang, geb. Scholz, Gustav Gang und Familie, Willi Gang, Frieda Gang, geb. Dannowski, Emma Lammeck, geb. Gang, Witwe Frieda Goronzi, geb. Gang, Heinrich Goronzi, Ida Thiem, geb. Gang, Oskar Thiem, Anna Goronzi, geb. Gang, Ernst Goronzi und Anverwandte
    Frankfurt (Main), Rückertstraße 48

    Du guter Vater bist nicht mehr, der Platz in unserem Kreis ist leer. Du reichst uns nie mehr Deine Hand, zerrissen ist das schöne Band.
    Für uns alle unfaßbar entschlief heute ganz plötzlich und unerwartet nach langem, schwerem Leiden mein lieber, unvergessener Mann, unser guter, treusorgender Vater, Bruder, Schwager, Onkel und bester Opa, der frühere Landwirt Gustav Schulz im Alter von 66 Jahren.
    In stiller Trauer Martha Schulz, geb. Gasenzer, Erika Zurek, geb. Schulz, Walfried Zurek, Brunhilde Warstat, geb. Schulz, Gerhard Warstat, Lothar und Edith als Enkelkinder und Anverwandte
    Runstedt, den 20. Februar 1963 früher Groß-Preußenbruch, Kreis Gumbinnen

    Am 19. März 1963 entschlief nach einem arbeitsreichen Leben mein lieber, guter Mann, unser lieber Vater, Schwiegervater und Großvater Friedrich Mattern im Alter von 83 Jahren. In stiller Trauer Marie Mattern, geb. Gande, Erna Jurgeit, geb. Mattern, Albert Jurgeit, Klaus, Udo und Christa Jurgeit
    Berlin 51, Aroser Allee 34, den 26. März 1963 früher Gr.-Hermenau, Kreis Mohrungen, Ostpreußen

    Mein treuer Lebenskamerad, mein guter Vater, unser Schwager und Onkel Rechtsanwalt und Notar Arnold Heeder ist am 6. März 1963 nach kurzem Leiden sanft entschlafen. Hiltrud Heeder, Hiltraut Heeder Mitteldeutschland
    früher Goldap

    Nach kurzem, schwerem Leiden und einem arbeitsreichen Leben entschlief am Dienstag, dem 19. März 1963, 15 Uhr, mein lieber, guter Mann, unser lieber Vater, Schwiegervater, Bruder, Schwager und Onkel Erich Soult im Alter von 68 Jahren. In stiller Trauer Rosine Soult, geb. Worien, Heinz Soult und Frau Friedel, Dr. Helmut Wulf und Frau Wanda geb. Soult, Elsa Winkel, geb. Soult, Albert Giega als Freund und Landsmann sowie alle Angehörigen
    Barmstedt, Schillerstraße 5. den 20. März 1963 früher Königsberg Pr.-Liep, Kufsteiner Weg 12

    Plötzlich und unerwartet entschlief heute nach kurzer Krankheit mein lieber Mann, unser guter Vater, Schwiegervater und Großvater Eduard Kurnitzki im 70. Lebensjahre. Holzkaufmann In stiller Trauer Johanna Kurnitzki, geb. Korgitta, Kinder und Enkelkinder
    Hesel, Kreis Leer, den 15. März 1963 früher Ortelsburg, Ostpreußen
    Die Beerdigung fand am Dienstag, dem 19. März 1963, um 15 Uhr vom Pfarrhaus Hesel aus statt.

    Am 15. März 1963 ist unser Vater, Onkel und guter Opa Wilhelm Joseit Zugführer i. R. im Alter von 83Vs Jahren sanft entschlafen. In stiller Trauer Erich Joseit und Frau Erna geb. Fester
    Lauf/Pegn., den 15. März 1963 früher Liebenfelde, Kleinbahnhof, Ostpreußen

    „Du warst so jung, Du starbst so früh, wer Dich gekannt, vergißt Dich nie.“
    Nach kurzer, schwerer Krankheit stirb plötzlich und unerwartet mein lieber guter Sohn, Bruder, Schwager, Neffe. Vetter und Onkel Gerhard Gawrisch im Alter von 21 Jahren. In stiller Trauer Frau Susanne Gawrisch, geb. Katzmarzig und alle Angehörigen
    Krefeld-Bockum, Rott 150. den 3. März 1963
    Die Beisetzung fand am 7. März 1963 statt.

    Hart griff das Schicksal in unser Leben und nahm uns meinen innigstgeliebten, guten Mann, unseren geliebten, treusorgenden Papa und Opa, unseren lieben Bruder, Schwager und Onkel Holzkaufmann Herbert Austen im 54. Lebensjahre. In tiefem Schmerz Irmgard Austen, geb. Werner und Kinder
    Göttingen, Schillerstraße 66, den 13. März 1963

    Am 25. März 1963 starb im gesegneten Alter von 90 Jahren unser lieber Vater, Schwiegervater, Groß- und Urgroßvater.der frühere Gärtnereibesitzer in Locken, Kreis Osterode Gottfried Fischer In stiller Trauer seine Kinder
    Peine, Wallstraße 13, den 26. März 1963

    #2455

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 1239
    • ★★★★★

    Gott der Herr nahm heute plötzlich und unerwartet meinen Heben Mann und meinen guten Vater, Bruder, Schwager und Onkel Hauptbuchhalter d. KEV Kall Walter Bartsch früher Landesbank der Prov. Ostpreußen, Königsberg im Alter von 57 Jahren zu sich in die Ewigkeit. In stiller Trauer Herta Bartsch, geb. Kiehr, Hans-Joachim Bartsch, Familie Heinz Bartsch
    Kall/Augsburg, den 19. März 1963 früher Ostseebad Cranz
    Die Beerdigung fand am Freitag, dem 22. März 1963, auf dem evangelischen Friedhof in Kall statt.

     

    Fern der Heimat mußt‘ ich sterben, die ich, ach, so sehr geliebt. Doch ich bin dort hingegangen, wo es keinen Schmerz mehr gibt.
    Heute entschlief nach langem, schwerem, mit unendlicher Geduld ertragenem Leiden mein herzensguter Mann, mein lieber Vater, Schwiegervater. Großvater Bruder, Schwager und Onkel August Scheffler im 77. Lebensjahre. In tiefer Trauer Auguste Scheffler, geb. Moloisch, Benno Scheffler und Frau Irmgard geb. Peschke, Klaus als Enkel
    Wolfenbüttel, den 19. März 1963 Großer Zimmerhof 28 früher Langenhöh. Kreis Lyck, Ostpreußen

    Statt Karten – Für die herzliche Teilnahme bei dem Heimgange unseres lieben Entschlafenen Fritz Sakrzewski danken wir herzlich. Hans Strehl und Frau Johanna geb. Sakrzewski Schadehorn, Werner Naujoks und Frau Grete geb. Sakrzewski Hamburg 22, Kanalstraße 6 und Enkelkinder
    Schadehorn, im März 1963

    Hartmut Spitz stud. phil. • 18. 2. 1940 + 23. 2. 1963 Freiburg Seine Asche ruht auf dem Nortorfer Friedhof. In tiefem Leid Elise Spitz, geb. Spitz Bärbel, Hans-Jörg und Braut
    Nortorf (Holst), Timmasper Weg 26 früher Tolksdorf, Kreis Rastenburg

    Am 21. März 1963 verstarb nach kurzer Krankheit unser lieber Vater, Schwiegervater, Großvater und Urgroßvater Kantor i. R. Karl Riemann im 86. Lebensjahre. In stiller Trauer Privatdozent Dr. habil. Erhard Riemann, Hanna Neumann, geb. Riemann, Dr. Dorette Riemann, geb. Richter, Regierungsrat Alfred Neumann und alle Angehörigen
    Osnabrück, Joh.-Seb.-Bach-Straße 8 Kiel, Wilhelmshavener Straße 7 früher Königsberg Pr. und Deutsch-Thierau, Kreis Heiligenbeil
    Die Beisetzung fand am 25. März 1963 in Bramsche statt.

    Plötzlich und unerwartet verschied heute unser lieber, guter Bruder, Onkel und guter Freund Gutsbesitzer Heinz Friedrich früher Schönwiese, Westpreußen im vollendeten 59. Lebensjahre. In stiller Trauer Margarete Kühn, geb. Friedrich, Hildegard Friedrich, Helga Kühn, Erna Blinkmann, Udo Meyer
    Hamburg 11, Martin-Luther-Straße 10, den 26. März W63

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.