Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 14/Folge 14 vom 06.04.1963

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #2508

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 1319
    • ★★★★★

      Suche meinen Sohn Kurt Graf, geb. 25. 3. 1928, aus Labiau, Ostpr., Buchdruckerlehrling. 15. 1. 1945 z. RAD nach Engelstein b. Angerburg, Ostpr., eingezog., seitdem keine Nachr. mehr von ihm erh. Angeblich soll er in Arnsberg (Bay) mit 100 anderen nach Prag zu einer Panzer – Lehrabt, gekomm. sein. Wer ist mit ihm zusam. gewes. u . kann mir über ihn Ausk. geb. ? Friedrich Graf, 7742 St. Georgen(Schwarzw), Am Sommerrain 39

      Memel, Heydekrug, Pogegen

      Es werden gesucht aus Memel-Stadt:
      Tischler Erich Gewinnus, Libauer Straße 5
      Rektorwitwe Else Jagstaidt, früher Ferdinandplatzschule
      Angestellter Friedrich Kühn, Johannisstraße 1/4
      Mankau, Georg, geboren 30. 5. 1913
      Hans, geboren 6. 2. 1909, und Anna, geboren 14. 4. 1895. Bommelsvitte
      Tischler Willi Mestars. Ankerstraße 17
      Anna Rublies und Sohn Ernst, Rumpischker Straße 24
      Marie Wurm
      Lucy Zander und Mutter Hedwig. Seilerstraße 1

       

      Aus Heydekrug-Stadt :
      Familie Bauingenieur Albert Stoll und Frau Frieda, geb. Lange, geb. 14. 2. 1905, A.-H.-Straße 6

      Ridszen:
      Anna Petereit, geb. Kassat. geboren 16. 7. 1881

      Scheeren:
      Familie Otto Suhrau
      Franz Pranzas
      Familie Briefträger Georg Genutt

      Aus Kreis Pogegen:
      Altweide:
      Georg Bolz, geb. 4. 3. 1908
      Emil Reich
      Heinrich Pagalies, geb. 10. 2. 1910 in Jonaten

      Annuschen:
      Fräulein Anna Swarz, geb. 1882

      Powilken:
      Irene Schaak, geb. Wallat

      Prussellen:
      Else Baltrusch, geb. Guddat, geboren 6. 1. 1894 in Szameitkehmen

      Schauditten:
      Michel Paura, geb. 24. 6. 1905

      Schmalleningken:
      Irmgard Kausch, geb. 13. 12. 1928 in Insterburg (wohnte bei einer Zollbeamtenfamilie)

      Werszenhof:
      Fräulein Ida Mathies und Pflegekinder Werner und Siegfried Nagies

      Zuschriften erbittet der Suchdienst der Memelkreise in 29 Oldenburg, Münnichstraße 31. Bei allen Zuschriften und Anfragen bitte immer auch die eigene Heimatanschrift angeben! Bei Rückfragen bitte auch Rückporto beifügen.

    Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

    Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.