Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 1/Folge 3 vom 05.05.1950

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #2419

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 1319
    • ★★★★★

    Seite 25

    96 Jahre alte Landsmännin
    Frau Luise Nauboreit aus Misken bei Angerapp konnte dieser Tage ihren 96. Geburtstag feiern. Sie mußte im Jahre 1945 die Heimat verlassen und gelangte über Pommern nach Schleswig-Holstein, wo sie mit ihrer Tochter, Frau Lutat, in dem Dorfe Stutebüllfeld bei Kappeln untergekommen ist. Ein Sohn der Jubilarin ist in Rußland vermißt, eine andere Tochter wohnt in ihrer Nachbarschaft. Der Ehemann der Frau Nauboreit starb im Alter von 85 Jahren im Jahre 1929 und ruht in der Erde der ostpreußischen Heimat. Das Geburtstagskind ist noch gesund und war bis vor kurzem noch eifrig am Spinnrade tätig, nun aber sind die Augen zusehends schlechter geworden, so daß sie diese ihr liebgewordene Beschäftigung nicht mehr ausüben kann

    Oberpostschaffner a. D. Karl Hinz, früher Tilsit, jetzt Landshut/B., Theaterstraße 59-60, begeht am 9. Mai seinen 91. Geburtstag. Herr Hinz lebt in Landshut im Kreise seiner Kinder und der sehnlichste Wunsch des alten Herren gilt der geliebten Heimat

    Frau Amalle Nickstadt geb. Nonn, früher Heinrichswalde, Kreis Elchniederung, jetzt Güster Post Roseburg Hzgt. Lauenburg, feiert ihren 85. Geburtstag am 5. Mai. Frau Nickstadt verholfen hat, ist noch sehr rüstig und geistig rege. Gern möchte sie ihre Heimat wiedersehen

    Frau Helene Riebensam in Gütersloh, Fichtenstraße 23, feierte am 23. April ihren 80. Geburtstag. Frau Riebensam, deren Gatte in Braunsberg Druckereibesitzer und Verleger war, konnte ihren Geburtstag in voller Frische begehen. Zweieinhalb Jahre hat sie in dänischen Flüchtlingslagern verbringen müssen. Der Krieg hat ihr nicht nur die geliebte Heimat, sondern auch zwei Söhne, zwei Schwiegersöhne und ein Enkelkind geraubt

    Hauptlehrer 1. R. Fritz Chmielewski, früher Elbing, feierte am 27. April seinen 80. Geburtstag. Herr Chmielewski, der als Hauptlehrer in den Kreisen Neidehburg und Johannisburg tätig war, erfreut sich trotz seines hohen Alters voller körperlicher und geistiger Rüstigkeit und spielt noch immer seinen geliebten Skat. Seine Anschrift ist Pinneberg/Holstein, Wedelerweg 95

    Herr Franz Klaffkl, früher Lingenau/Ostpr., jetzt Hannover, Waldstraße 11, vollendet am 15. Mai sein 75. Lebensjahr. Herr Klaffkl kann seinen Geburtstag in körperlicher und geistiger Frische begehen

    Seite 31

    Die Geburt ihres Sohnes CHRISTIAN geben in dankbarer Freude bekannt Christel Krause verw. Selbstaedt, geb. Grams, Kl.-Schrankheim-Zinten, Heinz Krause Wettin, Kreis Rastenburg
    Lengerich/Westf., Hohne 30

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.