Des Rätsels Lösung gesucht

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #4201

    trompi2000
    Teilnehmer
    • Beiträge: 94
    • ★★★★★

    Hallo zusammen,

    ich komme mit dem Zusammenhang zweier Anzeigen nicht ganz klar. Entweder sind hier unterschiedliche Personen gemeint oder man hat sich verschrieben oder was auch immer. Ich hoffe es kann jemand versuchen zu lösen.

    Fall1:
    In dieser Heiratsanzeige vom 23.11.1773 heiratet ein Matheus Schirmer aus Pirk eine gewisse Catharina, welche die Tochter eines Georg Graus und seiner Frau Maria Anna geb. Götz aus Pirk ist.

    Um die Geburtsanzeigen von Matheus und Catharina zu finden, bin ich von der Überlegung ausgegangen das die beiden so um die 20 Jahre alt gewesen sein konnten. Somit suchte ich in einen Zeitraum zwischen 1740 und 1760 danach.
    Leider wurde ich bisher zum Matheus nicht zweifelsfrei fündig aber ich dachte zur Catharina schon, aber…..

    Fall 2:
    Laut dieser Geburtsanzeige wurde am 20. April 1754 in Pirk eine Maria Anna Tochter eines Georg Kraus und seiner Frau Catharina geboren.

    Das es beim Nachnamen vorkommen kann das man G und K auswechselt ist mir bewusst, aber was ist jetzt mit den Vornamen von Mutter und Tochter? Könnte eine Namensverwechslung in der Heiratsanzeige vorliegen? Ich gehe davon aus das die Geburtsanzeige richtig ist. Oder bin ich hier bei völlig unterschiedlichen Personen?

    Ich kann aber beim besten Willen nichts anderes einleuchtendes finden. Sicherheit kann ich vielleicht mit den Sterbeanzeigen der Brautleute finden, aber die habe ich nicht.

    Bin auf Eure Meinung gespannt.

    LG Wolfgang

    Niemand darf seine Wurzeln vergessen. Sie sind Ursprung unseres Lebens. Federico Fellini

    #4228

    robsch1921
    Teilnehmer
    • Beiträge: 11

    Hallo Wolfgang,

    es kann sein das es ein und die selben Personen sind, manchmal steht auch der Firmname mit in den Hochzeitsanzeigen, dieser ist aber bei der Taufe ja noch nicht vorhanden. Dieses Problem hatte ich auch schon einmal und dank meiner irischen Verwandschaft konnte ich dies aufklären, dort ist es bis heute so üblich das man bei der Firmung noch einen weiteren Vornamen erhält.

    Das mit G und K kommt auch immer mal wieder vor, Rechtschreibung war früher ja nicht so, da kannst du froh sein das du auf manchen Urkunden kein X als Unterschrift hast.

    Es ist aber auch durchaus üblich gewesen einen Namen weiter zu geben, so das es sich hier bei deinen Georg Kraus um Cousins handeln könnte und durch Patenschaften die Namen so in den Anzeigen sind wie sie sind.

    Vielleicht konnte ich dir ein wenig helfen bzw. dir eine neue Richtung ausweisen, weiterhin viel Glück.

    LGSandra

    #4204

    trompi2000
    Teilnehmer
    • Beiträge: 94
    • ★★★★★

    Hallo Sandra,

    An den Firmnamen habe ich da noch nicht gedacht, aber dann müssten letztlich Mutter und Tochter gleiche Namen (incl. Firmnamen) haben. Bei der Heiratsanzeige wäre dann nur der Firmname der Tochter und der Mutter genannt. Kann ich mir schwer vorstellen. Das Kinder je nach Geschlecht den Vornamen der Mutter oder des Vaters bekommen war oft üblich. Manchmal sogar mehrfach, weil das Kind früh verstarb. Ich hatte einen Fall, dass die ersten 3 Jungen alle Johann hießen. Jeder Junge starb als Säugling.

    Mit der Weitergabe des Namens kann ich mich auch nicht so recht anfreunden, da die Orte gleich sind udn ich habe es bisher noch nicht erlebt das Verwandte gleichen Namens und Alters unter einem Dach wohnten.

    Rechtschreibschwächen bzw. aufgeschrieben nach Gehör dagegen hatte ich schon sehr oft. Typischer Name dafür z.B. Josef – Joseph – Josep

    Trotzdem vielen Dank für Deine Meinung und Denkanstöße.

    LG Wolfgang

    Niemand darf seine Wurzeln vergessen. Sie sind Ursprung unseres Lebens. Federico Fellini

    #4224

    CarloS
    Teilnehmer
    • Beiträge: 157
    • ★★★★★

    Hallo Wolfgang,

    kannst Du ausschließen, dass Georg Kraus zweimal verheiratet war? Also einmal mit Catharina bzw. mit Maria Anna?

    Du könntest auch prüfen, ob Georg Kraus mehrere Kinder hatte und dabei den Vornamen der Mutter vergleichen.

    < 1754
    1754: Mutter Catharina
    > 1754

    Ist der Name der Mutter vor und nach 1754 Maria Anna, so ist die Angabe Catharina 1754 ein Fehler … es sei denn, Georg wäre dreimal verheiratet gewesen. Da viele Mütter bei der Geburt gestorben sind, ist das auch ein realistisches Szenario.
    Du siehst, es gibt viele Möglichkeiten .

    #4230

    robsch1921
    Teilnehmer
    • Beiträge: 11

    Guten Morgen,

    forscht du nur in diesem einen Forum oder ziehst du z.B. auch familysearch etc. zu rate. Bei Familysearch findest du viele Kraus und Graus, einige sind auch nach Amerika ausgewandert, vielleicht kommst du deinem Rätesel so auf die Spur.

    Auch der Graveindex könnte dir weiter helfen.

    Die Idee von Carlos das dein Vorfahr mehrfalls verheiratet war ist ziemlich gut und eigentlich auch sehr naheliegend. Bei mir haben manche Männer nicht mal das Trauerjahr abgewartet oder direkt die Schwester geheiratet.

    Mit LG

    Sandra

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 13)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.