[Funde] Ostpreussenblatt/Preußische Allgemeine Zeitung von 1945-

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 87)
  • Autor
    Beiträge
  • #2957

    Gast
    Teilnehmer
    • Beiträge: 555
    • ★★★★★

    Ich lese gerade in der Preußische Allgemeine Zeitung,und stelle
    hier einige Suchanzeigen rein.

    Frau Elise Elles, geb. Truppat, geb. 18. 3. 1864, aus Gumbinnen, Blsmarckstr. 44 (Finanzamt), letzte Nachricht Nov. 44 NSV-Heim Gr. Szimnau, Kr. Osterode. Mitteilungen erbeten an: Frau Berta Hahn, (24b) Burg/ Fehmarn, Niendorfer Weg 14

    Friedrich Wischnewski, Baumeist., Frau Else Wischnewski, Ehefrau, geb. Raddatz, Frl. Elfriede Wischnewski, Tochter, Georg Wischnewski, Sohn (zul. wohnhaft in Osterode/Ostpr.), .Herr und Frau Adolf-Elisabeth Raddatz, Arnau bei Osterode, Herr Heinrich Raddatz, Osterode, Elvensponkstr., Steinborn, Osterode, Jakobstr., Familie Bordiert (Lehrer) aus Arbei 6 Osterode, Werner Borchert und Ehefrau Brunhilde und andere Bekannte werden gesucht von: Aitur Wischnewski, (14a) Ludwigsburg, Königin-Allee 5.

    Tischlerm. Gustav Marglowski, geb. 8. 12. 87, und seine Ehefrau Auguste; geb. Zimmek, geb. 21. 3. 89, zuletzt wohnhaft In Flensburg, ehem. Adolf-Hitler-Straße 24, Auskünfte erbittet: Herbert Marglowski, (22a) Köln-Nippes, Kuenstraße 29.

    Günther Peczkowski, geb. 18. 4. 28, In Buchenhagen/Kr. Sensburg, zuletzt bei der Wehrmacht im Osten. Nachrichten über ihn erbittet: Emil Peczkowski, (23) Okel über Syke/Bremen.

    Frau Minna Jankuhn, geb. Stankuweit, aus Eiiengrund/Kreis Gumbinnen, geb. 2. 6. 87 in Küssen Kr. Schloßberg, im Okt. 44 bis Domkau Kr. Osterode, von dort im März 45 weiter nach Westen geflüchtet, bei Liebstadt gesehen worden, seitdem keine Nachricht. Wer kann über den weiteren Verbleib Auskunft geben? Nachr. erb.: Reichsb.-Obersekr. i. R. August Scheiba, (14a) Kirchheim-Teck, Burg tobelweg 51.

    Farn. Arendt aus Allenstein, Dlr-schauerstr. 10, davon: 1. Karl Arendt Jahrg. 1923, letzte Adr. Fp.-Nr. 20 001 A, im Einsatz bei Goldap, 2. Gerhard Bönke aus Allenstein, Zimmerstr. 41, letzte Adr. Schule 6 für Fhj. d. Inf.
    Schwerin-Meckl., 12. Insp. 4* Abt., 3. Frl. Irmgard Klein aus Allenstein, Wadangerstraße 42. Jahrg. 1925, werden gesucht von: Heibert Witt, (24b) Bistoftholz über Mühlenbrock bei Flensburg.

    demnächst gehts weiter

    #2959

    Gast
    Teilnehmer
    • Beiträge: 555
    • ★★★★★

    Günther Drews, Funklehrer, Uffz.
    der Luftw., Jan. 45 Insel Dievenow
    auf Wollin, Pomm. Wer
    war mit meinem Sohn zusammen?
    Unkosten werden erstattet.
    Nachr. erbeten Frau Martha
    Drews, (20a) Wülfingen, Kreis
    Springe, Hann.

    Wer weiß etwas über d. Verbleib
    meines Vaters August Peltz, geb.
    geb. 2. 11. 82 in Königsberg Pr.,
    Oberhaberberg 50, seit 8. 4. 1945
    fehlt jede Nachricht. Um Nachr.
    bittet Bruno Peltz, (13a) Würzburg,
    Frankfurter Straße 22.

    Suche meinen Mann. Schneidermeister
    Franz Wagner, geb.
    18. 12. 82. Er wurde am 22. 2. 45
    von Springborn (Ostpr.) von den
    Russen zur Arbeit mitgenommen.
    Ottilie Wagner, Münster-Oberlahn,
    Hintestraße 37

    Wer weiß etwas über das Schicksal
    von Frau Martha Sinnhuber
    geb. Knapke aus Altkrug,/ Kr.
    Gumbinnen? Im Herbst 45 soll
    sie in Königsdorf, Kr. Mohrungen/
    Ostpr., gelebt haben. Uni
    Nachricht bittet ihre Schwester.
    Berta Knapke, Betzhorn 23 üb.
    Wittingen, Hannover.

    Gesucht wird Frau Clara Naujeck,
    geb. Sprakties, geb. 15. 6. 1889
    in Mehlauken (Liebenfelde),
    wohnhaft in Königsberg (Pr.)-
    Metgethen, Hindenburgweg 54.
    Sie wurde am 29. 1. 1945 von
    sowjetischen Truppen fortgeführt.
    In Mednicken hat sie sich
    8 Damen angeschlossen, die bei
    ihr übernachtet hatten. Mitteilung
    erbittet: (24b) Emil Nau.jeck
    In Heikendorf über Kiel. Neuheikendorfer
    Weg 17.

    Ich suche Frau Rosa Pawlowski,
    geb. Don, wohnhaft Königsberg
    1. Pr., wohnhaft im März 1948
    Königsberg / Pr., Vlitzer 1812,
    Haus 17, II Trepp. Wer kann
    Auskunft geben an Willi Pawlowski,
    Bockum-Hövel b. Hamm
    (Jlb) Stefan-Str. 5, Bez. Münster.

    #2961

    Gast
    Teilnehmer
    • Beiträge: 555
    • ★★★★★

    Ostpreussenblatt 30.4.1955

    In den ersten Maitagen 1955 jährt sich zum zehnten Male der Tag, an dem unser lieber Sohn und Bruder
    August Janowitz
    geb. am 16. 7. 1927 bei den letzten Kämpfen in Berlin-Spandau den Heldentod fand.
    In stillem Gedenken
    Josef Janowitz und Frau Albert
    Maria
    Franz
    Klara
    Elisabeth
    Hugo
    als Geschwister
    Ramsau, Ostpreußen
    jetzt Oberhausen, im April 1955
    üb. Bad Hersfeld

    Der Herr hats gegeben, Der Herr hats genommen, Der Name des Herrn sei gelobt
    Zum Gedenken
    Am 22. April jährte sich zum 10. Male der Tag, an dem unser lieber Vater und Großvater, der
    ehem. Bauer u. Bürgermeister
    Alex Bünsow
    Lindenwiese, Kr. Lotzen geb. 20. 3. 1876 von den Russen verschleppt wurde. Sein Leben war rastlose Tätigkeit in treuer Pflichterfüllung. Auf dem Wege unserer Ausweisung verloren wir ferner durch Seuchentod unsere geliebte Mutter und Großmutter
    Eleonore Bünsow
    geb. Weiß
    geb. 14. 3. 1883 — gest. 6. 2. 1946 Ihr Leben war unermüdliche Arbeit und Fürsorge für ihre Familie.
    Meine geliebte Frau und gute Mutter
    Hildegard Bünsow
    geb. Maybaum
    geb. 30. 5. 1913 — gest. 19. 1. 1946 mit ihren beiden Kindern
    Helga und Ernstchen
    geb. 23. 4. 1939 geb. 22. 8. 1943 gest. 27. 1. 1946  Gleichzeitig gedenke ich meines geliebten Mannes
    Kurt Mischke
    der seit Febr. 1945 vermißt ist.
    Hans Bünsow, Meyerich 14
    Kr. Soest Ernst und Bernhard Bünsow
    Hamm-Bossendorf
    üb. Haltern Maria Mischke, geb. Bünsow
    Hamm i. W., Blumenstr. 8

    #2963

    Gast
    Teilnehmer
    • Beiträge: 555
    • ★★★★★

    1950

    Altersheim von Schmeling, (4) Großmöllen üb. Köslin. Diesing, Helene, geb. 1. 9. 76, am 19. 2. 45 auf der Flucht aus Orteisburg Ostpr., Infolge Unfall Eein und Hand geschwollen, dort eingeliefert. Letzte Nachr. vom 21. 2. 45. Wer weiß etwas über das Schicksal meiner Mutter? Nachr. erb. Oskar Diesing, (21a) Steinhagen (Westf.), Haus 675

    Bluhm, Elsa, geb. Schäfer, geb. 4.
    3. 76, wohnh. gew. Königsberg, Pr., Vorst. Langgasse 48, zuletzt in Tannenwalde wohnhaft. Nachricht erb. Frida Bluhm, (24b) Niebüll, Südtondern, Hunger-fennenweg 2

    #2965

    Gast
    Teilnehmer
    • Beiträge: 555
    • ★★★★★

    Ostpreussenblatt 1959 / 1963

    <u>
    Goldene Hochzeiten</u>-Feb.1959

     

    Die Eheleute Leo Zadruschinski und seine Ehefrau Katharina, geb. Betleyewski, aus Lotzen, Boyenstr. 8. jetzt in Oberdischingen, Kreis Ehingen (Donau),
    feiern am 9. November das Fest der Goldenen Hochzeit.

    Die Eheleute Friednch Welter und Frau Maria, geb. Wagner, aus Eydtkau, Kreis Ebenrode, jetzt in (22b) Godramstein (Pfalz), Hauptstraße 327 1/4,
    feierten am 8. Januar das Fest der Goldenen Hochzeit.

    Die Eheleute Paul Pohlmann und Frau Maria, geb. Buchholz, aus Retsch, Kreis Heilsberg, jetzt bei ihrer Tochter und ihrem Schwiegersohn von Ostrowski in Sinzig (Rhein), Beethovenstraße 14,
    feiern am 9. Februar das Fest der Goldenen Hochzeit.

    Tapezierer- und Sattlermeister Friedrich Gribat und seine Ehefrau Auguste, geb. Jakobi, aus Pillupönen, Kreis Stallupönen,
    jetzt bei ihrem Schwiegersohn Heinrich Kaselkat in Kirchboitzen über Walsrode (Han), feiern am 12. Februar das Fest der Goldenen Hochzeit

    Reichsbahnsekretär i. R. Josef Otta und Frau Josefine,geb. Woydowski, aus Wormditt, jetzt in Beckum (Westf), Sternstraße 11,
    feiern am 15. Februar das Fest der Goldenen Hochzeit


    <u>Diamantene Hochzeit</u> -Jan.1963

    Reiß, Ludwig, Lehrer a. D. (84 Jahre), und Frau Maria, geb. Maczeyczik (77 Jahre), aus Kl.-Lasken, Kreis Lyck, jetzt in Eutin-Fissau, Rüderweg 1, am 29. Dezember.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 87)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.