Küchenzettel von einer ganzen Woche – Landesschule Pforta

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #4920

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 1319
    • ★★★★★

      Liebe Forschungsmitglieder,

      hier ein kleiner Auszug aus dem Speiseplan im 17./18. Jahrhundert.

      Sonntags Mittags
      Bouillon Suppe
      Rindfleisch mit Reis
      Schöpsenbraten
      Gebackne Pflaumen

      Sonntags Abends
      Schöpsenfl. mit Schnittkohl
      Milchhirsenbrey
      Gewelkte Obstschnittchen

      Montags Mittags
      Bouillon Suppe
      Rindfleisch mit Kohlrabi
      Kalbfleisch m. Majoranbrühe Käse Erbsen

      Montags Abends
      Rindfleisch mit saurer Brühe
      Milchmuß
      Saure Kaldaunen

      Dienstags Mittags
      Bouillon Suppe
      Rindfleisch mit Möhren
      Kalbsbraten
      Gurkensalat

      Dienstags Abends
      Schöpsenfleisch mit Spinat
      Grütze
      Käse

      Mittwoch Mittags
      Bouillon Suppe
      Rindfleisch mit Petersil. Br.
      Linsen

      Mittwoch Abends
      Rindfleisch mit Wirsingkohl
      Milchhirsenbrey
      Saure Kaldaunen

      Donnerstags Mittags
      Bouillon Suppe
      Rindfleisch m. grün. Bohnen
      Sauerbraten
      Gartensalat

      Donnerstag Abends
      Kalbfleisch mit Fadennudeln
      Grütze
      Käse

      Freitag Mittags
      Bouillon Suppe
      Rindfleisch mit jungen Erbsen
      Schpsenfleisch m. Zwieb. Br.
      Graupen

      Freitags Abends
      Biermuß
      Kalbfleisch mit Kohl
      Saure Kaldauen

      Sonnabend Mittags
      Bier und Milchsuppe
      Rindfleisch m. Birnschnitzchen
      Kartoffeln
      Butter

      Sonnabend Abends
      Pökelfleisch mit Graupen
      Wassermuß
      Käse

      Anmerkung. Nach einer schriftlichen Angabe v. J. 1801 waren damals in einem Monat von d. Pförtnisch. Alumnen verzehrt worden:
      3250 Pfund Kalbfleisch, 1520 Pfund Rindfleisch, 4563 Pfund Brot, 9000 Kannen Bier und 4 Eimer Wein

      liebe Grüße Kerstin

    Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

    Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.