Antwort auf: Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 1/Folge 1 vom 05.04.1950

Startseite Foren Ostpreußenblatt – Suchmeldungen Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 1/Folge 1 vom 05.04.1950 Antwort auf: Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 1/Folge 1 vom 05.04.1950

#2561

Ahnen-Forscher
Administrator
  • Beiträge: 1319
  • ★★★★★

Seite 37
Kleist Helene, die mit Frau Emilie Milde, wohnhaft Königsberg/Pr., Claaßstraße 18, von 1945—47 zusammen gewesen ist und näheres über ihren Tod weiß, wird gebeten, sich zu meld. Zuschr. u. 1 33 Geschäftsführung Landsmannschaft Ostpreußen, (24) Hamburg 21, Averhoffstraße 8

Knochenhauer Richard, Lehrer, aus Richtfelde (Gerwischken) Krs. Gumbinnen, zuletzt beim Volkssturm Devau in Königsberg. Von wem, wann oder wo wurde er nach dem Feindeinbruch 1945 gesehen oder gesprochen? Nachr. erb. Frau Luise Sieg, früher Königsberg-Pr., Kummerauerstr. 26 a, jetzt Berlin-Wilmersdorf, Mainzerstraße 12 IV

Heimkehrer! Koglin Horst, Uffz., geb. 10. 5. 22 zu Berlin. Ab 15. 1. 1945 auf Lazaretturlaub in Juditten, Hammerweg 115. Er schloß sich einer Feldkommandant., welche in unserem Hause einquartiert war, an. Ende Febr. im Einsatz um Metgethen. Am 5. April lag seine Einheit in Rosenau, Nähe Schlachthof, wo er als Kradmelder noch gesehen wurde. Seit unserer Flucht am 28. 1. 45 kein Lebenszeichen. Nachr. erb. Bruno Koglin, (20a) Hannover, Körtingstr. 7

Komm Werner, Königsberg, Str. der SA 80, sucht Eltern Gustav Komm, Königsberg-Ponarth, Palwestr. 49. Wer kann noch etwas über meine Eltern berichten? Königsberger Freunde meldet Euch! Zuschr. u. Nr. 5 59 an Geschäftsführung der Landsmannschaft Ostpreußen, (24) Hamburg 21, Averhoffstraße 8

Heimkehrer! Gustav Komoßa, Uff., Feldp.-Nr. 24 459 D, geb. 5. Mai 1914 in Offenau Kr. Johannisburg. Wer ist im Lager Nr. 102,16 Tscheljabinsk/Ural gewesen. Nachr. erb. Elfriede Romeiko, (23) Neulehe bei Aschendorf/Ems

Kopowski Bernhard, Bez.-Schornsteinfegermeister, Lötzen, geb. 15. 8. 1894 in Allenstein, zuletzt wohnhaft in Mönsdorf bei Rössel. Anfang März 45 von den Russen verschleppt. Nachr. erb. W. Gallmeister, (20a) Celle, Bremer Weg 95

Goldaper! Koschorreck Lina geb. Petan, geb. 24. 3. 86 in Makunischken. Kr. Goldap, Wohnung Freiberg, Kr. Goldap. Nachr. erb. Otto Koschorreck, Wöbs, Kreis Eutin Holstein

Kupries Johann, Obgefr., geb. in Wilkieten, Kr. Memel. Feldp.-Nr 47243. Seit Jan. 45 vermißt in Polen. Letzte Heimatanschrift Memel, Große Landstr. 7 bei Schuckies. Nachr. erb. Martin Kupries, Hamburg 1, Koppel 30, III. bei Hahn

Kossack Herbert, geb. 26. 12. 20, Reuschenfeld, Kreis Gerdauen. Letzte Anschr. Res.-Laz. Braunsberg, Genesungskomp. Ende Jan. 1945 übers Haff in Richtung Danzig. Dort im Februar 1945 noch gesehen worden. Nachricht erb. Franz Kossack, Hamburg, Grüner Deich 62, früher Nordenburg, Kr. Gerdauen

Kossack Kurt, aus Abbau Nordenburg, Kr. Gerdauen, war nicht geflüchtet und ist Anfang Februar 1945 verschleppt. Zuschriften u. Nr.13 an die Geschäftsführung der Landsmannschaft Ostpreußen, (24) Hamburg 21, Averhoffstraße 8

Koyro Meinhard, geb. 14. 3. 1930 in Albrechtsfelde, Kreis Treuburg. Am 13. 3. 45 aus Arlen b. Rhein, Kr. Lötzen, verschleppt ins Lager Rastenburg. August 1946 in einem Knabenlager in Tapiau gesehen. Nachricht erb. Fritz Koyro, (24b) Brokstedt, Kreis SteinburgHolstein

Krause Martin, geb. 23. 8. 27 in Wartenburg, Wohnung Königsberg-Metgethen, Herrn.-Göring-Platz 6. Letzte Nachr. Jan. 1945. Letzte bekannte Feldpost-Nr. 54 708 C, LGP. Posen. Nachr. erb. Willy Krause, (2lb) Schwelm (Westf.), Bahnhofstraße 32