Antwort auf: Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 1/Folge 1 vom 05.04.1950

Startseite Foren Ostpreußenblatt – Suchmeldungen Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 1/Folge 1 vom 05.04.1950 Antwort auf: Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 1/Folge 1 vom 05.04.1950

#2577

Ahnen-Forscher
Administrator
  • Beiträge: 1319
  • ★★★★★

Seite 39
Rußlandheimkehrer! Salecker Erich, geb. 12. 1. 19 in Preußenwall Kr. Ebenrode. Nach Aussage ein. Eisenbahners aus Osterode im Gef.-Lager Pillau gesehen. Das Gef.-Lager Pillau soll im Mai 48 nach Ufa (Ural) verlegt sein und 1000 Mann im Frühjahr 49 nach Nowosierick am Schwarzen Meer gekommen sein. Nachricht erb. August Salecker, Siegburg Rhld., Dohkaule 28

Rußlandheimkehrer! Salewski Emil, Oberzollsekretär, geb. 30. 7. 05 in Ilgenhöh, Kreis Osterode. Letzter Wohnort Grenzdamm, Kr. Neidenburg. Letzte Nachricht 16. 1. 45. Am 9. 4. 45 soll er in Königsberg in Gefangenschaft gekommen sein. Nachricht erb. Johann Sievert, (24b): Hamdorf über Rendsburg. Mühle Ohm

Samulat Manfred Axel, geb. Nov. 13, zuletzt wohnhaft Tilsit, Jahnstr. 20,1 war Konditor bei Schellhammer in der Kaiserkrone, Tilsit, Hohestraße. Letzte Nachr. 3. 10. 44 aus Wormditt, wo er bei Pohlmann, Wormditt, Kirchenstr. 8, gewesen ist. Nachricht über beide Anschrift, erb. unt. Nr. 1 119 an Geschäftsführung Landsmannschaft Ostpreußen, (24) Hamburg 21, Averhoffstraße 8

Saß Marie geb. Liebe, Saß Ernst, beide Ober-Alkehnen, Kr. Samland, Saß Fritz, Saß Else geb. Kuhn, Kind Saß Wolfgang (alle Baarden bei Mülhausen); Saß Kurt, Kurland, wohnhaft OberAlkehnen, Kreis Sarrüand; Saß Gertrud, Nachr.-Helfer wohnhaft Ober-Alkehnen, Kreis Samland; Liebe Gottfried, Haffwinkel/Labiau; Dautert August, Dautert Karl, Dautert Fritz, Dautert Ernst, Dautert Hans, nebst Kindern (alle früher Lobitten bei Powunden (Samland); Koller Erna, geb. Saß, nebst Kindern, Tannenwalde, Richterstr. 41. Nachricht erb. Erich Saß, Else Saß geb. Barth, (21b) Westhofen über Schwerte R., Ebberg 1, früher Gr. Lauth, Kr. Pr.-Eylau, Flugplatz Jesau

Schaak Frau Eva, aus Königsberg, Kaiserstr. 36, und Kinder Heinz, Günther und Inge. Zuschriften u. Nr. 5 38 an Geschäftsführung d. Landsmannschaft Ostpreußen (24) Hamburg 21, Averhoffstr. 8

Schäfer Margarete geb. Gawehn. Königsberg, Korinthendamm 10, von Jan. bis Anf. April 1945 in Rausehen (Saml.) gewesen. Zuletzt in KöniPsberg. Nachricht erb. Frau Edith Ruffmann geb. Schäfer, (32) Aurich, Hohebergerweg, B. I., früher Königsberg, Korinthendamm 10

Schäfer Paul, Garteninsp. des Königsberger Tiergartens, geb. 6. 8 84. Am 10. 4. 45 in Rothenstein von seiner Frau getrennt. Süß Otto, geb. 27. 5. 88, Königsberg, Milch- und Lebensmittelgeschäft, Vorkstr. 53. Auch in Rothenstein von seiner Tochter getrennt. Nachricht erb. Frau Martha Gutzeit geb. Schäfer, (20a) Dorfmark/Hannover, Hauptstr. 16, (früher Königsberg Pr., Oberhaberberg 61)

Schalnas Margarethe, Postbeamtin von Hauptpostamt Königsberg Pr. (geb. 31. 5. 97), und deren Mutter Anna Schalnas, Waldburgstraße. Voraussichtlich beim Russeneinfall in Königsberg. Nachricht erb. Horst Bornemann, (13b) Wildpoldsried, Bez. Kempten/Allgäu

Scharnitzki Maria geb. Baasner, geb. 26. 9. 07. Am 17. 2. 45 von Falkhorst, Kr. Pr.-Holland, von Russen verschleppt. Baasner Herta, geb. 11. 2. 20, Alt-Jeschen, Kr. Pr.-Holland, auf der Flucht bei Elbing am 23. 1. 45 verwundet, auf dem Transport ins Krankenhaus verschollen, Hahn Alfred Pr.-Holland, Soldat. Letzte Anschrift Dez. 44 von Königsberg, Tannenberg-Kaserne. Nachricht erb. Gustav Scharnitzki. (23) Verdenermoor, Post Kükenmoor, Kr. Verden/Aller

Schattaner Günter, geb. 9. 8. 1922 m Heimfelde Kreis Ebenrode, Gefr. b. Feldausb.-Batl. Feldp.-Nr. 23592 D, vermißt 25. 9. 1943 bei Smolensk. Nachr. erb. Franz Schattauer. Bullendorf b. Elmshorn Holstein

Sczesny Ilse, Lötzen, Hindenburgstraße 1, ist 1945 in einem Lager in Rastenburg gesehen. dann fehlt jede Spur. Nachricht erb. an Leop. Svzesny, Apollendorf, Ringstr. 7. Kr. Wittenberg-Lutherstadt, oder an A. Ross, Warendorf, Freckenhorsterstr. 25

Szepan Gustav, Gärtner, früher wohnhaft in Sensburg, gesucht von Pflegesohn Heimkehrer Michael Schehaka. Nachricht erb. Nr. 1146 Geschäftsführung der Landsmannschaft, (24) Harnbürg 21, Averhoffstr. 8

Schiemann Frida, Schiemann Elisabeth, Schiemann Käte, Müller Gertrud geb. Schiemann, Müller Ruth, zuletzt wohnhaft Königsberg Pr. 9, Charlottenstraße 13 hochp. Seit Anfang April 1945 vermißt. Nachricht erb. Amtsrat a. D. Gustav Schiemann. Frankfurt Main-Höchst, Auerhahnstr. 61

Schellhammer Richard, Bauer in Lesgewangen, Kr. Tilsit-Ragnit, und Söhne Bruno und Kurt. Nachricht erb. Frau Marta Kaukereit, (13b) Erlis, Post Eutenhausen üb. Mindielheim/Schwaben

Schildhauer Franz, geb. 11. 6. 79. und Schildhauer Lina, geb. 25. 1. 81, beide wohnhaft Jänischen, Kr. Insterburg. Waren umquartiert nach Himmelpfort, Kr. Mohrungen, bei Bauer Mikowskv. Letzte Nachricht 18. 1. 45. Nachricht erb. Johanna Schildhauer, (24b)  Pergewöhrden. Post Hennstedt, Kr. Heide

Schillick Hans, Uffz., geb. 21. 9. 14 Drengfurt. Kr. Rastenburg. Heimatansehrift Angerburg. Letrte Nachricht Januar 1945 Heilsberg, 1. Artl.-Ers.-Abt. 1 Heilsberg. Mackensenkaserne. Nachricht erb. Frau Liesbeth Schillick, (20) Stedden. Celle-Land

Schinz Elisabeth, geb. 31. 3. 1886, zuletzt in Cranz, Königsberger Str. 32. Brigitte Porr geb. Kopp. geb. 27. 1. 1922 und Sohn Gunter. Nachricht erb. M. Schinz. Rieseby-Hörst, Kreis Eckernförde

Schack Reinhard, geb. 23. 9. 26 in Königsberg/Pr , R.O.B.-Kanonier Schw. Artill.-Ers.-Abt. 37 Mohrungen, vermißt seit 22. 1. 45 in Mohrungen. Nachricht erb. Dr. Schack. (24b) Pordesholm, Mittelstraße 7 (Holstein)

Schmidt, Studienrat aus Königsberg-Pr., Luisenschule, wird um Angabe seiner Anschrift gebeten zwecks Auskunft über den Verbleib des Stabsgefreiten. Eduard Kittler aus Köniesherg-Pr.. der mit ihm im Juli 1945 im Lazarett Georgenburg/Insterburg war. Frau Pose Mecklenburg-Kittler, (23) Bremen, Verdenerstraße 103

Schirrmacher Eduard, geb. 3. 5. 1885 in Bartenstein. Prokurist d. Bartensteiner Ofenfabrik, ist bis zum 4. 2. 1945 noch in Bartenstein gewesen, dann von den Russen verschleppt. Er soll bis zum 15. 2. im Zuchthaus in Insterburg gewesen sein. Seitdem fehlt jede Spur. Nachricht erb. Frau Margarete Schirrmacher, Celle (20), Südwall 21

Schmidt Hellmut aus Stannen Kr. Tilsit-Ragnit, geb. 7. 9. 1929. Am 1. 2. 45 von Warkeim, Kr. Heilsberg mit einem Wehrmachtsangehörigen mitgegangen. Nachricht erb. Frau Helene. Schmidt, (14b) Leidringen Kr. Balingen-Wittbg.

Schmuck Otto, Obergefr., Feldp.-Nr. 21 571 A, Volksgrenad.-Div. 349, 2. Btl., Regt. 911, wohnhaft gewesen in Baitenstein Seine Familie daselbst am 22. 1. 1945 aus Pr.-Eylau besucht. Kameraden der Einheit werden um ihre Anschrift gebeten. Nachricht erb. Paul Doll, Köln-Zollstock (22c), Höninger Weg 183

Schneidereit Martha, geb. 18. 6. 1910 in Tilsit. Anschr. 1944 bei Bauer Becker, Argenfurt, Post Argenbrück, Kreis Tilsit-Ragnit. Wer weiß etwas über Bauer Becker? Nachricht erb. Fritz Schneidereit, Sandersdorf 39, Kr. Riedenburg-Oberpfalz, früher Tilsit, Goldschmiedestraße 48

Schneidereit Eduard, Laurenshof, Kr. Gumbinnen und Schneidereit Fritz, Stabsgefr., aus Laurenshof, Kr. Gumbinnen, geb. 10. 4. 1916 in Didschullen, Kr. Goldap. Feldpostn. 34 092 F. Letzte Nachricht 4. 12. 1944. Nachricht erb. Minna Schneidereit, (20) Gleidingen, Kr. Hildesheim, früher Kaszemeken, Kreis Goldap

Schober Max, geb. 10. 4. 1913 in Heinrichswalde, Kr. Schloßberg. Letzte Wehrm.-Anschrift Kraftfahrpark Lötzen. Zuletzt gesehen Jan. 45 dortselbst. Nachricht erb. Ernst Schmidtke, (23) Veenhusen 12, Kr. Leer/Ostfriesland

Schroeb Erich, geb. 17. 6. 30 in Blumenbach, Kreis Insterburg. Bis Juli 45 In Kahlau, Kr. Mohrungen gewesen. Nachricht erbittet Hermann Schroeb, Winsen a. d. Aller über Celle, Baracke I

Dorotheenheim Königsberg! Frau Minna Schuleit, geb. d. 2. 4. 63. Wer von den Insassen weiß etwas über ihren Verbleib? Nachricht erb. Frau Elise Schmidt, (16) Schwallschied über Bad Schwalbach

Schulz Hermann und Hedwig, zuletzt wohnhaft gewesen Königsberg/Pr., Neuer Graben 12. Timnick Franz, aus Ostseebad Rauschen, Haus Reinhöh, zuletzt gesehen in einem Lager in Pr.-Eylau, dort angeblich verstorben. Nachricht erb. Frau Else Schulz, geb. Timnick, Berlin-Neukölln, Karl-Marx-Straße 16 8, bei Scheer, früher Königsberg, Charlottenstr.11

Königsberger! Schulz Walter, geb. 28. 9. 99, zuletzt Königsberg, Beethovenstr. 27, Fp.-Nr. MD 65 100, Luftsch.-Sanitäter, letzte Nachricht 2. 4. 45 aus Königsberg. Nachricht erb. Frau Ch. Schulz, Berlin – Neukölln, Okerstr. 34 a

Schumacher Erika, geb. 3. 11. 27, Königsberg/Pr., Mozartstr. 33. Sie befand sich am 3. 5. 45 in Begleitung der Geschwister Bordasch auf Hela und wollte am gleich, bzw. nächsten Tag per Schiff weiter. Wer ist in diesen Tagen per Schiff von dort abgefahren bzw. von einem gesunkenen Schiff gerettet worden? Nachricht erb. Otto Schumacher, (14a) Stuttgart-O., Friedenstraße 5, II

Schwoy Luise geb. Schönbeck, geb. 14. 2. 1860, wohnhaft Kragau, Kreis Samland, mußte am 24. 1. 1945 in Nickelswalde/Weichselmündung infolge Schwäche zurückbleiben. Welcher Arzt und welche Schwestern (NSV) waren zu der Zeit dort tätig? Hasenbein Johann, von der Feldpost-Nr. 3008 oder 21917, zuletzt Lazarett Fischhausen Samland, Feldpost-Nr. 30847 im Februar 1P45. Nachricht erb. Frau Elisabeth Mundzeck geb. Schwoy, (?4b) Achtrup über Leck, Kreis Südtondern