Schulunterlagen Westpreußen

Schulunterlagen Westpreußen

D urch die Reformation des ersten deutschen Fürsten kam es vielerorts zur Gründung von höheren Schulen, wie auch 1535 das Gymnasium Elbing. In der Zeit des Königreiches Preußen trug es den Namen königliches Gymnasium und in der Zeit der Weimarer Republik wurde es in Agnes Miegel Gymnasium umbenannt. Die Einstellung des Lehrbetriebes erfolgte im Jahe 1944.
Nach der 2. Teilung Polens 1793 kamen die Gymnasien Danzig und Thorn zu den bestehenden Gelehrtenschulen dazu. Das Gymnasium in Marienberg wurde geschlossen.
In den Napoleonischen Kriegen wurden die Schulen in Konitz, Alt Schottland und Graudenz geschlossen. Ein Progymnasium wurde 1823 Deutsch Krone und 1865 ein vollständiges Gymnasium.


Forschungshilfen der Kategorie Schulunterlagen Westpreußen

online Genealogy


Neuigkeiten der Kategorie Schulunterlagen Westpreußen