Werrtvolle Funde Nordrhein-Westfalen

wertvolle Funde Nordrhein-Westfalen

D as sind die Lippischen Ziegler im 19. Jahrhundert. Sie sind saisonbedingte Wanderarbeiter in einer Ziegelei. Meist arbeiteten sie im Norden Deutschlands, Niederlanden und in den skandinavischen Ländern. Die Ziegler zählten zwar nicht zu den zünftigen Berufen, trotzdem bewahrten sie ihren Berufsstolz mit einem eigenen Wappen. Leichenpredigten, eine Trauerschrift für Verstorbene, ist im 16. Jahrhundert im mitteldeutschen Raum aufgekommen. Unter den ersten gedruckten Leichenpredigten zählen die 1525 vom Kurfürsten Friedrich den Weisen von Sachsen und die 1532 von seinem Bruder Johann den Beständigen. Diese gedruckten Leichenpredigten wurden für Adlige und wohlhabende Bürger angefertigt, die meist mit prunkvoller Ausstattung in Holz oder Kupfer versehen waren.


Forschungshilfen der Kategorie wertvolle Funde Nordrhein-Westfalen

alte Berufe und Handwerk in Nordrhein-Westfalen


online Genealogy


Neuigkeiten der Kategorie wertvolle Funde Nordrhein-Westfalen