Todesliste aus Cunnersdorf ab 1825

Trauungsliste aus Cunnersdorf 1825
Trauungsliste aus Cunnersdorf ab 1825
20. Oktober 2017
Geburtsliste-aus-Cunnersdorf 1825
Geburtsliste aus Cunnersdorf ab 1825
25. Oktober 2017
Todesliste aus Cunnersdorf

Eben am 28. Sept. hat sich zu Eybau, der Häusler, J. C. Hamann, unter einem Balken auf dem Boden seines Hauses erhänget. – In Niedersohland fand man, am 7. Oct. in dem dasigen Brauteiche Marien verw. Straubin, geb. Pakaschin aus Cunnersdorf, todt. Eben da ward am 8. Oct. der Gedingebauer Christoph Hermann, 75 Jahr alt, in der dasigen Dorfbach ertrunken gefunden.
Peitz: Hier ersäufte sich N. Kalbe, aus Sorau gebürtig, eines längst verstorbenen angesehenen Kaufmanns und Bürgermeist. ältester Sohn. Er hatte sich zu nichts applieiret; verließ daher da sein ererbtes Geld verthan war, Sorau in der Stille, ging nach Berlin, und dann nach Peitz, wo er sich am 1. Oct. mit Zurücklassung seines Koffers, verlohr, und am 24ten drauf in der Spree todt gefunden ward. Er mochte einige 30 Jahr alt seyn. Aus den gefundenen Briefen kann man auf einen gewaltsamen Tod schliessen. (Auszug aus dem Lausitzisches Magazin, oder Sammlung verschiedener Abhandlungen und Nachrichten 1785 S. XVI)

 

Todesliste aus Cunnersdorf ab 01.09.1825 – (Quelle „Oberlausitzische Fama“)

 

Nr. 39 vom 28.09.1825

Den 9. September, Joh. Traugott, Sohn des Fleischhauers und Häuslers Herrmann, 1 Jahr, 1 Monat

Nr. 44 vom 03.11.1825

Den 21. Oktober, der Gedingehäusler Joh. Heinrich Huckauf, 56 Jahre

 

 

 

 

Liste wird fortgeführt

Comments are closed.