Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 1/Folge 1 vom 05.04.1950

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 23)
  • Autor
    Beiträge
  • #2534

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 1319
    • ★★★★★

    Seite 23
    Kreis Johannisburg
    ich suche Anschriften oder Mitteilungen über den Verbleib von Lehrer Puschke – Gehlenburg, Familie Brodowski-Nickelsberg, Familie Buschewitz-Seehöhe, Familie Maaß-Försterei Drigelsdorf. Nachricht erbeten an Kreisvertreter F. W. Kautz, (21a) Schwarzenmoor 82 über Herford

    Kreis Neidenburg
    Gesucht wird der Gastwirt Schröder aus Borchertsdorf. Mitteilung der Anschrift desselben oder Meldung des Schröder bei Wagner-Neidenburg Kreisvertreter, (13b) Landshut B II, Postfach 2

    Kreis Schloßberg (Pillkallen)
    Charlotte Mecklenburg, ledig, etwa 1928 geboren, aus Ostpreußen, ist in russischer Gefangenschaft verstorben. Angehörige ‚werden gesucht von Pastor Ronicke, Hilfsdienst für Kriegsgefangene und Vermißte beim Suchdienst Bethel bei Bielefeld

    Kreis Sensburg
    Sensburger! Gesucht wird Walter Hermann, Büfettier bei Duddeck, Sensburg. Er wurde im Dezember 1944 zum Landesschützenbatl. 218. 5. Komp., nach Großseedorf, Krs. Orteisburg, eingezogen und hat von da aus am 5. Januar 1945 die letzte Nachricht gegeben. Wer war mit ihm zusammen, bzw. weiß, wo er geblieben ist?
    Wer weiß etwas über den Verbleib des Polizeiwachtmeisters Fritz Passlack aus Allenstein, geb. 10. 6. 94 in Sensburg? Passlack wurde am 12. 6. 45 in Bruchwalde von den Russen verschleppt.
    Aus Kruttinnen wird von ihrem Mann gesucht Liesbeth Fabritz geb. Kobus, mit Kind Klaus. Letzte Nachricht im Dezember 1944 an den Mann.
    Gesucht wird von seiner Ehefrau der Gastwirt Paul Hofer aus Julienhöfen, geb. 9. 12. 1894. Er ist Ende März 1945 in Gegend Königsberg beim Volkssturm gewesen, seither fehlt jede Spur.
    Walter Happeck, Melkermeister, Julienhöfen, geb. 9. 12. 99. Er wurde am 26. 3. 45 nach Rußland verschleppt.
    Schuhmachermeister Fritz Wiese und Frau Charlotte geb. Drost, aus Sensburg, Steinstraße 8

    Seite 26
    Verwandte von Gertrud Großmann, z. Zt. in russischer Gefangenschaft, oder Oskar Großmann aus Erlenau, Liesbeth Zielinski aus Julienhöhe, Rost Werner, geb. 16. 9. 28, aus Wahrendorf.
    Angehörige oder Verwandte von Selma Pusch, geb. etwa 1924 aus einem Ort im Kreise, kann auch Kreis Treuburg sein.
    Verwandte oder Bekannte von Grete Block, Schneiderin, geb. etwa 1921, aus einem Ort des Kreises, kann auch Treuburg sein.
    Wer kennt eine Frau Czeckay, Bauersfrau aus dem Kreise, geb. etwa 1887—89, angeblich aus dem Kreise. Alle Nachrichten erbittet Albert v. Ketelhodt (24a) Breitenfelde über Mölln

    Anschriften von Sensburgern werden gesucht
    Nachstehend genannte Landsleute, sämtlich aus der Stadt Sensburg, haben ihre Wohnung gewechselt, ohne ihre neue Anschrift mitzuteilen. Ich bitte die Betreffenden, ihre jetzt gültige Anschrift umgehend Dr. Otto Paul in (24b) Eckernförde, Rendsburger Landstraße 22, mitzuteilen. Ich bitte auch jeden, der die neue Anschrift der Genannten kennt, das zu tun, da es nicht sicher ist, daß jeder der Gesuchten unser Heimatblatt liest:
    Albarus Helmut, Bombosch, Brumer Margarete, Bahlo Erika, Waldemar Deyda, Dehn Inge, Dontsch Erna, Nikolaiken, Fuhrmann Horst, Grudda Henriette, Grzibinski Rudolf, Grünheidt Gerda, Graeber Erna, Grunau Hannelore, Goronzi Heinrich, Geya Friedrich, Grünheidt Horst, Grigo Gustav, Hoyer Ernst, Heinrich Anneliese, Hammer Werner, Herzog Christa, Holstein Fritz, Hellwig Kurt, Holstein Richard, Hermann Hubert, Hoff Hilde, Horn Hildegard, Herold Helmut, Halbscheffel Elisabeth, Jakubzik Inge, Kaminski Liesbeth, Karpa Gertrud, Kallisch Gustel, Kerstan Willi, Keyka Sigrid, Klein Günther, Klimasch Irmgard, Kluszinski Alfons, Koegler Günter, Komorowski Brunhild, Kramm Kurt, Kuck Horst, Kuessner Berta, Lasch Ella, Laszig Ruth, Lemke Erna, Lux Irmgard, Loyda Erich, Maetzing Rudolf, Malessa Erich, Malsen Kurt, Marose Herbert, Martschien Walter, Martschien Horst, Maruhn Alma, Masannek Gerda, Maschlanka Liesbeth, Mroß Marie, Nagel Artur, Nagel Helene, Neumann Auguste, Neumann Lucia, Nitschke Max, Nowack Otto, Olias Erna, Parschau Margot, Pasut Gertrud, Penski  Friedel, Pfeiffer Lotte, Pieweck Hildegard, Plontasch Anna, Purwien Giesela, Rehaag Stephan, Reiman Hermann, Richelmann Rosa, Rodat Margarete, Roedern Marie, Rohde Rulf, Simon Erika, Smoydzyn Werner, Stabba Friedel, Strunk Irmgard, Struska Käthe, Schareika Martin, Scharna Rudolf, Schatta Gottlieb, Scheumann Gerhard, Schikowski Christel, Schmidt Bruno, Schmidt-Hillenhagen Erika, Schroeder Hedwig, Terkowski Marta, Thiede Friedrich, Treike Erna, Thulke Albert, Ueckert Waltraut, Wank Albert, Werschun Kurt, Wiesemborski Karl, Wiesenberg Dr. Franz, Witt Fritz, Wolski Dr., Alfred, Worther Herta, Zielke Heinrich, Brückner Irmgard, Brückner Meta, Becker Herbert, Bredlau Frieda, Bahl Magda, Broda Bruno, Dudda Liselotte, Dimanski Edelgard, Frey Ingrid, Frenzel Ernst, Flinzak Adolf, Heisig Elinor, Hübner Frieda, Hübner Emma, Brandstäedter Heinz, Hoffmann Karl, Jorczik Christa, Kiel Hermann, Karrasch Ida, Kaffka Paula, Groß Gerhard, Maletzki Herbert, Maselewski Emma, Klinger Emilie
    Der Kreisvertreter von Sensburg, Albert v. Ketelhodt, (24a) Breitenfelde über Mölln

    #2538

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 1319
    • ★★★★★

    Seite 30
    Ueber nachstehende Sterbe- und Straffälle in russischer Gefangenschaft liegen Heimkehrererklärungen vor, zu denen die Anschriften der Angehörigen fehlen:
    1. Pepper Anna, geb. etwa 1911/13, verh., fünf Kinder, aus Sarkau, Kreis Samland. Sieben Jahre Straflager wegen Wegnehmens von sieben Dorschen
    2. Simon Frieda, geb. etwa 1920/23, ledig, Schneiderin aus Starkenberg, Kreis Samland
    3. Sommerfeld, Vorname unbekannt (männlich), geb. etwa 1906 aus Gerdauen (verstorben Ende Dezember 1946 in Altenai
    4. Sommer Alois, geb. etwa 1895, verh., aus Ostpreußen, Uffz. 1. San.-Komp., 1. Kosaken-Div., verstorben
    5. Spresnie Emil, geb. etwa 1911, Werkmeister aus Rastenburg (zwölf Jahre Zwangsarbeit)
    6. Serwatka Albert, geb. 1902, Landwirt aus Angerburg (Oktober 1949 aus dem Lager Michailowka geholt, wohin unbekannt
    7. Schneider Horst, geb. etwa 1926, Landwirt aus Ebenrode/Melluhnen (verstorben Februar 1946 in Rapinsk
    8. Woweries Wally, geb. etwa 1921, verh., aus Juditten bei Königsberg (1947 auf Heimattransport, da aber schwer lungenkrank, evtl. unterwegs verstorben), Wil-zeck, Emilie, gen. Mila, geb. etwa 1920, Wirtin im Hotel Ratskeller in Johannisburg (1947 an Diphtherie verstorben
    Zuschriften der Angehörigen bitte an die Geschäftsführung der Landsmannschaft Ostpreußen, Hamburg 24, Wallstraße 29 B

    Ueber Karl Angerhöfer, der am 29. März 1945 bei Schiewenhorst als Soldat gefallen ist, letzter Wohnort der Eltern war Rohrfeld, Kreis Neumark in Westpreußen, kann Auskunft geben Hauptlehrer Boldt in Soßmar (Lehrte)

    Georg Ankermann, (16) Ruppertshain 1. Ts., Post Königstein, Heilstätte, ist bis August 1946 mit folgenden ostpreußischen Kameraden im Lager 315/1 Dnjeprodshershinsk-kaja bei Dnjepropetrowsk zusammen gewesen:
    1. Horst Heidemann (Ehefrau Ellen Heidemann), Königsberg, Sophienstraße 10, Eltern Hermann Heidemann, Königsberg, Domnauerstraße 3d
    2 Paul Hollge (Heinrich Hollge, Lengniethen bei Germau, Kreis Samland)
    3. Georg Hähn (Robert Hähn, Bartenstein, Mockerau 5
    4. Fritz Spießwinkel (Frieda Bottke, Königsberg-Ponarth, Karschauer-Straße 70b
    5. ? Dehn (Anna Dehn, Langwiese, Kreis Heilsberg)
    Die Angehörigen werden gebeten, sich an Herrn Ankermann zu wenden. Bitte den Anfragen Porto beifügen

    Herbert Stolke, (13a) Riederau, Am Ammersee, Seeweg 53, teilt mit, daß auf dem Heimtransport im Waggon ein Kamerad mit Namen Albert Letmann aus der Umgegend von Allenstein verstarb.
    Zuschriften der Angehörigen bitte an die obige Anschrift

    Richard Richter, Schreiber und Rechnungsführer von 1943 bis 1945 in der Luftmunitionsanstalt Domnau/Koskeim, Ostpreußen, kann über viele Angehörige der Muna und des Landesschützenzuges 26/11 Auskunft geben und sucht noch die Anschriften des ehemaligen Personals der Muna. Gefallen ist:
    Fritz Kotzan aus Schippenbeil, am 6. 2. 1945 in Roditten, Kreis Heiligenbeil, tödlich verwundet und dort beerdigt
    Albert Pratzard, wahrscheinlich aus Grünacker, gefallen 27. 3. 1945 am Haff bei Balga, Kreis Heiligenbeil, ebenda beerdigt. (Ein Lichtbild von „Lottchen“ habe ich als letztes Vermächtnis durch fünf Jahre Gefangenschaft in Rußland noch im Besitz. Wer kennt das Lottchen aus Grünacker?)
    Wo sind die Angehörigen von:
    Curt Allenberg, Kellner, geb. 30. 11. ?, wohnhaft gewesen in Königsberg? Angehörige waren 1944/45 nach Reichenbach-Vogtland evakuiert
    Ernst Pachali, etwa 46 Jahre alt, trug starke Brillengläser. Heimatort unbekannt, war Ostpreuße
    Edwin Duntz, früher Danzig, Spendhaus, Neugasse 4
    Weitere Nachrichten gibt Richard Richter, Oberlengenhardt, Kreis Calw/Württemberg

    Ueber folgende Landsleute liegen Heimkehreraussagen vor:
    Johann Zimmermann, geb. 17. 4. 17 in Kernsdorf, Kreis Osterode
    Irene Weinert, geb. etwa 1922. aus Skulten bei Liebemühl, Kreis Osterode
    Zuschriften der Angehörigen erbittet die Geschäftsführung der Landsmannschaft Ostpreußen, Hamburg 24 tWallstraße 29 B

    #2541

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 1319
    • ★★★★★

    Seite 30
    Marianne Demant, Neheim-Hüsten 2, Drostenfeld 12a, ist in der Lage, den Tod folgender Landsleute zu bestätigen:
    1.  Waltraud Dyk, etwa 18-20 Jahre, Ostpr., ?, verst. Juni 1945
    2.  Elisabeth Möller, etwa 24 Jahre, aus der Gegend Labiau, verstorben Juni 1945
    3.  Elfriede Schiemanski, etwa 18 Jahre, Königsberg, verstorben Juni 1945
    4.  Anneliese Fischer, etwa 17 Jahre, Gegend von Labiau, verstorben August 1945
    5.  Inge Kaufmann, etwa 17 Jahre, Ostpr., ?, verstorben September 1945
    6.  Frau Blank, Elbing, verstorben Oktober 1945
    7.  Klara Zielke, etwa 18 Jahre, Stolp/Pommern, verstorben März 1946
    8.  Gerda Panser, geb. 18. 2. 27, Stolp, verstorben 11. 5. 1946
    9.  Johanna Krokowski, etwa 22 Jahre, Ortelsburg, Hindenburgstr., verstorben Juli 1946
    10. Herta Westhof, etwa 19-20 Jahre, Westpr., ?, verstorben August 1946
    Zuschriften mit Rückporto bitte an die obige Anschrift

    Herr Kempka, (24 b) Ecklak über Wüster (Holstein), ist in der Lage, über folgende in russischer Gefangenschaft verstorbene Kameraden Auskunft zu erteilen:
    1. Urmeneit, Gegend Labiau
    2. Anton, Gegend Pr.-Eylau
    3. Radke, Tharau bei Königsberg
    4. Ott, Angerburg
    5. Marter, Gegend Heiligenbeil
    6. Kahnert, Widrinnen bei Heiligelinde
    7. Wonneberg, Elbinger Niederung (Lehrer)
    Zuschriften unter Beifügung des Rückportos bitte an obige Anschrift

    Herr Franz Kolberg, (23) Windhorst 36, Kr. Grafschaft Hoya, sucht die Angehörigen zweier von ihm bestatteter Kameraden:
    1. Uffz. Bruno Lehmann, geb. 27 3 12, aus Braunsberg, Beruf Tischlermeister
    2. Uffz. Johann Sahner, geb. 21. 12. 1911, Beruf Bergmann, Heimatort unbekannt
    Die Grabstätte liegt auf der Frischen Nehrung bei Kilometer 22,8, ungefähr gegenüber Braunsberg
    Zuschriften bitte an obige Anschrift

    Die Polizeimeister Kurt Lakowitz und Paul Schlicht von der Königsberger Polizeiverwaltung sind im Gefangenenlazarett Georgenburg bei Insterburg im Mai bzw. Juli 1946 verstorben.
    Pol.-Hauptwachtmeister Paul George, Pol.-Oberwachtmeister der Res. Göring (Vorname unbekannt) und Pol.-Oberwachtmeister der Res. Julius Rockel sind Ende März 1945 in Königsberg gefallen. Alle drei gehörten dem 2. Polizei-Revier an.

    Zur Uebermittlung einer Heimkehrernachricht werden Angehörige des ehemaligen Oberleutnants und Landwirts Berg aus Sawadden, Kreis Lyck gesucht, Es liegt eine Heimkehrernachricht über Elfriede Mohnke, geb. etwa 1921, aus Altfinken, Kreis Osterode, vor

    Ich bin im Herbst 1949 aus Ostpreußen ausgewiesen und kann über folgende Personen Auskunft geben, die auf der Kolchose Bilderweitschen bzw. Sommerkrug gestorben sind:
    1.  Eisenbahner Krüger, Eydtkuhnen, wohnhaft bei Franz Oberzichler, erschlagen
    2.  Wilhelm Baldschün und Frau, Gastwirt Stickelnischken, Kreis Stallupönen
    3.  Kurt Berger, Kaufmann, Danzig, geb. in Eydtkuhnen, auf der Kolchose Bilderweitschen an Hunger gestorben
    4.   Steinsetzer Vogt, Eydtkuhnen
    5.  Rentner Kaiser, Eydtkuhnen (Invalide mit einem Arm)
    6.  Besitzertochter Martha Klamm, Bartzkehmen, Kreis Stallupönen
    7.  Frau Anna Salmigkeit, Eydtkuhnen, Kantstr., Kreis Stallupönen, auf der Kolchose Sommerkrug, Kreis Stallupönen, an Hunger gestorben
    Auskunft erteilt Gustav Grau, (22a) Hüls bei Krefeld. Im Wiesengrund 24, früher Eydtkuhnen, Kreis Stallupönen, Hindenburg-straße 72, Fuhrgeschäft

    Fräulein Eva-Maria Woelki, Goslar/Harz, Brüggemannstr. 14, ist in der Lage, über folgende Landsleute Auskunft zu erteilen:

    1. Milde Hilde, und Mann, höh. Postbeamte a. D., Königsberg-Ratshof, sowie Mutter von Frau Milde, wohnhaft Garmisch-Partenkirchen, war während des Zusammenbruchs bei ihrer Tochter zu Besuch
    2. Moldehnke, Frau und Kind Dieter, sowie Enkelkind Dagmar, Königsberg, Fried-richswalder – Allee
    3. Barnowski Christel, Sprechst.-Hilfe bei Dr. Guttmann, Insterburg
    4. Naujokat Juliane, Königsberg – Ratslinden
    5. Kock, Frau und drei bis vier Kinder, Königsberg, Steffecksiedlung
    6. Ewerlein, Frau und fünf Kinder, (jüngster Sohn Wolfgang). Königsberg-Steffecksiedlung
    7. Bahr, Frau und vier bis fünf Kinder, Königsberg, Willmannstraße
    8. Quillus, Fräulein, Stud.-Assessorin, Königsberg, Ratshof
    9. Hennig und Frau, Stud.-Rat aus Insterburg, ebenso Eltern von Frau Hennig
    10. Arndt, Fräulein, Angestellte beim Gericht Königsberg
    11. Klein Maria, etwa 74 Jahre alt (Sohn Generaloberst in Prag)
    12. Hoffmann Auguste (Wirtschafterin bei Auto-Totenhöfer, Königsberg
    13. Gronau Elfriede, (vierjähriges Töchterchen kam ins Waisenhaus)
    14. Petter, Frau (Schwiegertochter ist Marianne Klein aus Insterburg)
    15. Direktor der An-und Verkaufsgenossenschaft Bartenstein, und Ehefrau, Vorname des Mannes Georg, Nachname entfallen einziger Sohn Axel war als Oberleutnant in Italien
    16. Jungklewitz, Eisenbahnbeamter aus Allenstein
    17. Grabowski, Stud.-Rätin aus Königsberg-Juditten, Jud. Kirchenstraße
    18. Georg Ellinor oder Eleonore, Königsberg-Juditten, sowie deren Tante, mit der sie zusammen wohnte
    19. Feyerabend, Frau, Königsberg-Juditten
    20. Kaufmannsehepaar aus Königsberg-Juditten, Geschäft: Ecke Röderstraße-Derfflingerstraße
    21. Anton, Frau, Königsberg (einzige Tochter im Reich)

    Zuschriften bitte an die obige Anschrift unter Beifügung von Rückporto

    Zur Erlangung amtlicher Unterlagen werden Zeugenaussagen gebraucht, die etwas über den Verbleib der Frau Nora Bied1et geb. Koritkowski, geb am 12. 12, 1892, früher wohnhaft in Königsberg, Beeckstraße 32, aussagen können. Nachricht erbittet die Landsmannschaft Ostpreußen, Hamburg 24, Wallstraße 29

    #2543

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 1319
    • ★★★★★

    Seite 33
    Wehrmachtbeamten und Angestellten der Wehrkreisverwaltung I, Königsberg, Cranzer Allee 38-40, benötige dringend Angaben für Zeugnisse über meine Tätigkeit als Angestellter in der Zeit vom 1. Oktober 1943 bis 25. Mai 1944. Gerhard Broehl, (13b) München 8, Weißenburgerstr. 19 I

    Wo ist 1944 das Kinderheim aus Treuburg/Ostpr. mit Pflegerinnen oder Schwestern geblieben? Nachricht erb. Frau Elly Sareyka, Trittau, Bez. Hamburg, Bahnhofstraße 42

    Königsberg! Fa. „Krawag“. Inh. Otto Bartschat und Arbeitskameraden Gustav Winkler, Hermann Pfeifer, Ernst Dardat, Werner Günther, Willi Rybka, Nachr. erb. Paul Brose, Wietze über Celle (20a), Postamt

    Tennisclub Blau-Weiß Königsberg – Wer von den Clubkameraden ist noch am Leben? Wer kann mir Auskunft geben über die Kameraden Botho Lehmann, Herbert Schirrmacher, Kurt Hagen und andere? Erwin Sandelowsky, Farm Nordenburg, Box 8 (Süd-West-Afrika) Distr. Swakopmund

    Arbeitskollegen vom Städt. Fuhramt Königsberg/Pr. – Süd, Wrangelstraße-Roßgarten, zw. Zeugenerkl. für Versorgungsanspr. gesucht. Zuschr. erb. Karl Krause (Kutscher), (21a) Oelde Westf., Industriestraße 5, früher Königsberg/Pr., Sackheim 120

    Rentensache! Sachbtr. für Zahnersatz, Herrn Erhardt, Bustb.-Sek. Land.-Insp., Herrn Brandt, Bustb. – R. Landoberinsp., Herrn Albert Lange, geb. 27. 6. 91 von der Landes-Versicherung in Königsberg-Pr. v. H. Rohtermundt, Verwalter, früher Königsberg-Pr., Domnauerstr. 47, z. Zt. (21b) Iserlohn-Westf., Waisenhausstraße

    Pörschker! Albien Helnriette, Frau, geb. 26. 12. 1863 aus Pörschken, wer war zuletzt mit meiner Mutter zusammen und kann Auskunft geben. Nachricht erbittet Paul Albien, Stellmachermeister, Spremberg N.-L., Karl-Marx-Str. 63, früher Königsberg

    Albrecht Gustav, geb. 10. 8. 1894 in Serpin Kr. Elbing, wohnhaft Ebenflur, Kr. Ebenrode, wurde am 9. März 1945 von Brendemühl Kr. Kammin-Pommern zum Pferdetransport mitgenommen nach Rußland. An dem Tage sind eine große Anzahl Männer von Brendemühl verschleppt worden. Nachr. erb. Frau Minna Albrecht, Klaustorf, Heiligenhafen, (24) Holstein

    Alshuth Siegfried, geb. 21. 1. 1901 in Berlin-Schöneberg, Bankbeamter, von den Russen beim Einmarsch in Berlin festgenommen und wahrscheinl. nach Rußland verschleppt. Nachr erb. Waldemar Alshuth, (16) Eimelrod über Korbach/Hessen, oder Frau Emma Alshuth, (1) Berlin-Lichterfelde-Ost, Lankwitzerstr. 4 II

    Augustin Gertrud, geb. 21. 10. 27, Bauerntochter aus Martinshöhe über Millau, Kr. Lyck. Nachr. erb. Anneliese Jonck, früher Königsberg-Quednau, Ringstr. 44, jetzt (20b) Ringelheim/Harz, Mühle

    Axenath Willy, geb. 31. 8. 1911 in Korwlack, Kreis Bartenstein, zuletzt Feuerwerker (Dienstst.-Leiter b. einer Heeresabnahmestelle in Posen, letzmalig gesehen 21. 1. 45. Nachr. erb. Frida Axenath geb. Harnack, (24a) Geesthacht/Elbe, Schmiedestraße 14

    Bast Elli, geb. Stiemer, geb. 22. 5. 1920, Rudi Bast, geb. 23. 11. 37, Bernd Bast, geb. 12. 10. 41, Fräulein Ilse Stiemer, geb. 26. 1. 26, alle in Königsberg,Preußen. Alle waren von Mitte Januar bis 16. März 1945 in Danzig. Zusammen mit einem Lkw. vom Olivaer Tor abgefahren u. wollten nach Gotenhafen. Wo ist der Kraftfahrer, der sie mitnahm? Nachricht erb. Irma Schamp geb. Stiemer, Hindelang-Allg., Kiosk gegenüber der Kraftpost

    Frau Bachler, geb. 87 oder 88, aus Mattlauken, Post Göritten, Kreis Ebenrode. Frau Bachler soll 47 oder 48 aus dem Lager Bartenstein entlassen worden sein. Zuschr. u. Nr 1/126 an Geschäftsführung Landsmannschaft Ostpreußen, (24) Hamburg 21, Averhoffstr. 8

    Bartsch Bruno, Steueramtmann, geb. 2. 3. 92 zu Guttstadt, vom Finanzamt Königsb.-Nord. Mußte Königsberg am 29. 1. 45 auf Anordnung seiner Dienststelle verlassen und meldete sich am 11. 2. 45 beim Finanzamt Stolp. Letzte Nachr. 16. 2. 45 aus Stolp. Wer vermag über den Verbleib der Beamten vom Finanzamt Stolp Auskunft zu geben? Nachr .erb, Erich Bartsch, (23) Rotenburg 2 (Hann.), Hohenesch

    Baumann Emma, geb. 2. 4. 98 in Karmohnen, Kr. Gumbinnen, tätig gewesen bei Firma Frank, Insterburg, zuletzt Königsberg. Wer weiß Näheres über Firma Frank? Baumann Fritz, geb. 10. 11. 94 in Karmohnen, Kr. Gumbinnen, Hauptfeldw, b. Landesschützen in Nordenburg, Kreis Gerdauen. Nachricht erb. Berta Baumann, Nottensdorf, 40, bei Horneburg, Kr. Stade

    Begler Fritz, Uffz.. geb. 20. 4. 19 in Bartenstein Ostpr., letzte Feldpost-Nr. 24309 E, zuletzt in Bartenstein im russ. Gefangenentransport Anfang Mai 1945 gesehen worden. Nachr. erb. Frau Auguste Begler, (23) Ocholt/Olbg.

    Behrendt Emma, geb. Trutnau, geb. 5. 2. 70. Sie blieb in Königsberg, Clausewitzstr. 10. Nachricht erb. Alfred Behrendt, (24a) Höllern 33, Kreis Stade

    Bendig Heinrich, geb. 28. 1. 09 aus Gr. Grabuppen bei Heydekrug Kr. Memel, vermißt im Jan. 44. August Bendig, geb. 16. 8. 1912 aus Thumellen im April oder Mai 1945 in der Heimat gewesen, seither vermißt. Nachr. erb. Familie Lauschat, (23) Neurhede-Ems, über Papenburg

    Berg Paulinie, geb. 25. 1. 87, aus Bolzfelde, Kr. Elchniederung, später in Geisau b. Fischhausen, Kreis Samland. Nachr. erbittet Artur Berg, Jeddingen 3, Kr. Rotenburg (Hannover)

    Bendszus Wilhelm, Gudowius Max und Latsch Wilhelm aus Eglienen, Krs. Memel. Nachricht erb. Max Bendszus, (24b) Wiemerstadt über Heide-Holstein

    Bernotat Fritz, geb. 11. 11. 1908 in Schackummen Kr. Stallupönen, vermißt bei Witebsk Juni 1944. Nachr. erb. Gustav Bernotat, in Niederwald Nr. 40, Kr. Marburg (Lahn), Hessen

    Gr.-Jägerlack bei Barten!
    Bischoff Johanna, geb. 31. 7. 79, Wirtschafterin bei Gutsbesitzer Kiel (o Kühl). Wo befindet sich Familie Kiel? Nachricht erb. Fr. Frida Unruh, (23) Langholt 32, Kr, Leer/Ostfr., früher Königsberg/Pr.

    Bischoff Erich, aus Königsberg/Pr.. beschäftigt Postamt l, seit März 1945 keine Nachr. mehr. Zuschr. an Frau Martha Bischoff, Audorf, Kreis Rendsburg

    Bogatz Erich, Lok-Heizer, geb. 11. 4. 13 in Lötzen, zuletzt Volkssturm, Feldpost-Nr. 36100, letzte Nachricht 3. 3. 45 von Vogelsang. Nachr. erb. Helene Bogatz, Wiedensahl 40 bei Stadthagen, früher Lötzen, Bahnhofsvorplatz

    Böhm Luise, geb. 8. 12. 93, wohnhaft gew. Königsberg (Pr.), Hinterlomse 13a. Geschäftsinhaberin Sackheim 18, lag krank im Lager Rothenstein Anfang Mai 45. Böhm Marta, geb. 8. 10. 03, wohnhaft gew. Königsberg (Pr.), Hinterlomse 13a. Zuletzt gesehen Mitte April 45 im Lager bei Cranz. Nachricht erb. Emmi Grotthaus geb. Böhm. Nürnberg, Helmholtzstraße 19

    Königsberger Friseure! Bolz Fr., Frisiersalon Kaiserstraße. Nachr. erb. Irmgard Kling geb. Czupras, (13b) Amberg, Buchloe

    Brachhaus Amanda geb. Giolsul, aus Königsberg-Haffstrom und Frau Helene Jux aus Königsberg, Gesecusstr. 12. Nachr. erb. Schwester Johanna Fenske, Heimkehrerlager Friedland bei Göttingen (20b)

    Brandt Gustav, Oberzahlmeister, geb. 4. 4. 06, Katasterangestellter in Gumbinnen, Eismarckstr. 50/TI. Letzte Feldp.-Nr. 08 611, letzte Nachricht 7. 1. 45. Zuschriften u. Nr. 1/158 an Geschäftsführung d. Landsmannschaft Ostpreußen, (24) Hamburg 21/ Averhoffstr. 8

    #2545

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 1319
    • ★★★★★

    Seite 34
    Königsberger! Bonacker Walter, aus Königsberg. Ehefrau geb. Gerlach, früher Lawske-Allee, Konditorei. Nachr. erb. Ruth Hoffmann, Bremen,Tettenbornstraße 11a

    Brehmer Peter, Zollsekr., geb. 2. 8. 89 zu Laurahütte OS., zuletzt wohnhaft Danzig-Langfuhr, Arthur-Conrad-Str. 4, am 4. 4. 45 von Russen aus der Wohnung verhaftet. Nachr. erb. u. Nr. 1133 an Geschäftsführung Landsmannschaft Ostpreußen, (24) Hamburg 21, Aver hoffstraße 8

    Brettschneider Maria, geb. 27. 2.?6 in Braunsberg, wohnhaft Braunsberg, Gärtneistr. 16, am 19. 4. 1945 von einem russ. Kommandanten dem Vater mit Gewalt entrissen, bis Herbst 1945 bis Anfang 1946 in Juditten bei einem Bäcker gearbeitet. 1946 von einem Heimkehrer im Ural getroffen, wo sie in einer Gärtnerei, später in einer Panzerfabrik gearbeitet hat, soll im Interniertenlager 7602 UDSSR gewesen sein. Zuschr. Nr. 14 an die Geschäftsführung d. Landsmannschaft Ostpreußen, (24) Hamburg 21, Averhoffstr. 8

    Bromundt Bruno, geb. 17. 5. 97, Heimatanschrift Gr. Yauth, Kr. Rosenberg-Westpr., letzte Nachr. Februar 45 aus Pomeiske b. Bütow-Pommern. Nachr. erb. Adeline Bromundt, Heidelberg Kirchheim (17a) Verlängerter Birkenweg

    Buchholz Frieda geb. Rims, mit Kinder Werner und Doris, 16 u. 12 Jahre, aus Heinrichshof  bei Tapiau. Verwandte und Bekannte, bitte meldet Euch. Nachr. erb. Johanne Buchholz, Fam. Paul Eisenmenger, früher Sielkeim, Kreis Labiau, jetzt Groß-Zimmern, Kr. Dieburg Hessen, Kieuzstr. 5

    Königsberger! Budeweit Heinrich, Straßenbaumeister, geb 6. 11. 01 und Ehefrau Anni geb. Wiesbaum, geb. 30. 3. 02, Tochter Erika, geb. 1. 1. 33,  Heimatanschrift Königsberg, Wilhelmstr. 7. Nachr. erb. Walter Studtfeld, Feuchtwangen, Unteretorstr. 214/15, Mittelfr., früher Königsberg, Bülowstr. 13

    Buhren August, Elektromeister, früher Sackheim 123, Königsberg, Familie Willi Wiete, früher Sackheim, Bülowstr., Königsberg, Familie Kurt Prawitt, Krugwirt, Yorkstr., Königsberg, Familie Buttgereit, Sackheim, Bülowstr., Königsberg, Rechtsanwalt Krüger, früher Französische Str., Königsberg,  Bruno Wulf, Krugwirt, früher Königsberg-Sackheim, Georg Moses, Elektr., früher Königsberg–Sackheim 94, jetzt Blumberg Baden (17b), Gartenstraße 28

    Bultmann Lina aus Sorgenau, früher Wirtin im alkoholfreien Speisehaus Königsberg, Vorderroßgarten und Eva und Else Gelhaar, die dort Kassiererinnen waren. Nachr. erb. Marta Goy, Stade/Elbe, Hökerstraße 9. I

    Bunsas Friedrich, (gerufen Fritz), 72 Jahre, Bauer auf Altenteil, aus Kalkfelde Krs. Labiau, letzte Nachricht 15. 2. 1945 aus Hotel Schmidt in Neustadt/Westpr. Wer war mit ihm in Neustadt zusammen? Nachr. erb. Frau Antonie Bunsas, (24b) Budelsdorf über Rendsburg, Meyerstraße 11

    Buttler Gertrud geb Kiepatz, geb. 26. 8. 19 in Raschung Ostpr. Sohn Ditmar, geb. 11. 2. 40, und Odo, geb. 13. 8. 1941, letzte Anschrift Heilsberg, Landsberger Straße 13. Nachricht erb. Heinz Buttler, (22) Duisburg. Heimkehrerheim, Mülheimer Straße 3

    Chilinski Heinz, Uffz., geb. 17. 8. 1920, Bordfunker auf einem Wasserflugzeug, letzte Anschrift Dievenow/Wollin LNS 6. 12 Schuko. Letzte Nachricht Januar 45 aus Dievenow/Wollin. Nachr. erb. Herbert und  Marianne Neumann, Königsberg, Viehmarkt 12. jetzt (21a) Bielefeld, An der Walkenmühle 2-6

    Cranzer Ostseebad! Rosenberg Adele geb Blank, geb. 4 . 3. 1884, sowie Familie Fritz Rautenberg, Forstkasse. Nachr. erb. Arnold Blank (23) Sellstedt über Wesermünde

    Czwalinna Samuel, Bauer und Amtsvorsteher, Seegutten, Kreis Johannisburg Vermißt Jan. 1945. Nachr. erb. Frau Ida Czwalinna (22a) Krefeld-Verberg,

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 23)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.