Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Ahnen-Forscher 16. September 2017um23:24 .

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #12813

    raseroma
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6

    Bin seit 5 Jahren auf der Suche nach meinen Vorfahren, leider ohne Erfolg

    #12818

    OliverS
    Teilnehmer
    • Beiträge: 13

    hallo, willkommen. Nun dann fang mal an zu schreiben:

     

    1. was hast du unternommen
    2. wo hast du schon nachgesehen (Ancestry, myheritage, archion, Standesamt I, Leipzig usw……)
    3. und vor allem, was wo wen

    wenn du schon fünf Jahre suchst, musst du doch etwas gefunden haben.

    Woher stammen Sie, wie heißen Sie (sonst gibts hier keine Hilfe), welches Jahr betrifft es etwa, genaue Gegend woher sie kommen usw.

    Dann sehen wir weiter 😉
    Gruß
    Oliver

    #13170

    OliverS
    Teilnehmer
    • Beiträge: 13

    Folgende Info bekam ich von raseroma, wer kann helfen:

    (und ein Admin bitte in den Bereich Berlin schieben)

    , ich stelle mich bestimmt ungeschickt an.
    Es ist àrgerlich, aber ich möchte Dir hiermit mein Anliegen ùbermitteln. Wie gesagt, ich versuche jetzt schon seit Jahren etwas ùber meine Urgroßeltern zu erfahren, aber leider ohne Erfolg.
    Ich versuche mich kurz zu halten.
    Mein Großvater Kurt Sternberg ist am 24.08.1908 in Berlin Friedrichshain geboren.
    Die Geburtsurkunde hatte ich beim Standesamt 7b oder c in Berlin angefordert. Leider stand zu den Eltern Johanna Luise Sternberg, geb. Kaul und Heinrich August nur die Anschrift, kein Geburtsdatum, sie waren beide evangelisch und hatten zu der Zeit als Untermieter in der Proskauerstr 37 in Berlin Friedrichshain gewohnt.
    In einem Forum bekam ich die Information, daß meine Urgroßmutter 1915 und 1919 eine Totgeburt hatte und ehegeschieden war. Aus welchen Quellen diese Informationen stammten, kann ich nicht sagen.
    Es wurde weder etwas ùber die Hochzeit noch ùber die Sterbedaten gefunden. Ich hatte mich bisher gescheut, mich irgendwo z.B. bei Anchestry anzumelden wegen Kostengrùnden.
    Vielleicht kannst Du mir ja irgendwie weiterhelfen.
    Ohne Geburtsdatum und Ort kann ich keine Urkunden anfordern.
    L.G.
    raseroma

    #13196

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 795
    • ★★★★★

    Hallo liebe Ursula,

    wie bereits mit Dir geklärt, habe ich Dir ja  die zwei Sterbeurkunden per Mail geschickt. Zur ersten habe ich auch schon die Übersetzung.

    Berlin, am 10. März 1919

    Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit nach durch amtlichen Ausweis anerkannt, die verehelichte Holzbildhauerin Elisabeth Horn, wohnhaft in Berlin-Lichtenberg, Crossenerstraße 28 und zeigte an, daß von der Luise Sternberg geb. Kaul, Ehefrau des Arbeiters Hermann Sternberg, beide evangelischer Religion, wohnhaft erstere Berlin Grunerweg 45, letzerer unbekannten Aufenthalts, zu Berlin, Grunerweg 45 am achten März des Jahres tausend neunhundert neunzehn vormittags um sieben ein halb Uhr ein toter Knabe geboren worden sei, wie sie aus eigener Wissenschaft bezeuge.

    7 Druckworte gestrichen
     vorgelesen, genehmigt und unterschrieben Elisabeth Horn
    Der Standesbeamte
    In Vertretung Stube (?)

    #13666

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 795
    • ★★★★★

    Hallo liebe Ursula,

    hier die Übersetzung der zweiten Urkunde.

    Berlin, am 15. Juli 1915
    Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit nach durch Heiratsbescheinigung anerkannt, die verehelichte Arbeiter Therese Lubrick, wohnhaft in Berlin, Schreinerstraße 2, und zeigte an, daß von der Arbeiterin Luise Sternberg geborenen Kaul, angeblich seit 5 Jahren eheverlassen, evangelischer Religion, wohnhaft in Berlin, Schreinerstraße 2, zu Berlin Schreinerstraße 2 in ihrem Beisein am fünfzehnten Juli des Jahres tausend neunhundert fünfzehn vormittags um achteinhalb Uhr ein toter Knabe geboren worden sei. 6 Druckworte gestrichen. // Randvermerk: Berlin am 18. Januar 1916 / Auf Anordnung des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte Abteilung 204 wird berichtigend vermerkt: die Mutter des totgeborenen Kindes, die Johanne Luise Sternberg geb. Kaul, Ehefrau des Arbeiters Heinrich August Sternberg, angeblich seit 5 Jahren eheverlassen ist. Der Standesbeamte In Vertretung Martini

    liebe Grüße Kerstin

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.