Antwort auf: Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 1/Folge 1 vom 05.04.1950

Startseite Foren Ostpreußenblatt – Suchmeldungen Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 1/Folge 1 vom 05.04.1950 Antwort auf: Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 1/Folge 1 vom 05.04.1950

#2547

Ahnen-Forscher
Administrator
  • Beiträge: 1319
  • ★★★★★

Seite 34
Damerau Erich, geb. 10.2.1893, Hauptmann b. d. Festungsart. Königsberg, Feldp.-Nr. 18217 D, letzte Nachricht 24.3.1945, Lehrer in Löwenstein, Krs. Gerdauen. Nachr. erb. Frau Elfriede Damerau, Hannover-Davenstedt, Altes Dorf Nr. 2

Dietrich Heinz, Uffz., Feldp.-Nr. 00176, ehem. Pfarrer in Schmanch Kr. Pr.-Holland. Vermißt seit Januar 1943 in Stalingrad. Nachr. erb. Frau Ruth Dietrich, Marburg/Lahn, Uferstraße 10a

Dittko Bruno, geb. 2. 10. 88 in Lyck, beim Volkssturm Lyck in Gefangenschaft geraten. Letztes bekanntes Lager Karpinsk/Ural, Kohlenbergwerk. Wer kann bestimmte Nachrichten geben. Nachricht erb.: Frau Helene Dittko, (1) Berlin-Neukölln, Donaustr. 99

Döbler Hedwig, aus Wehlau, Deutsche Straße. Nachricht erb. Frau Anna Schneidereit früher Wehlau, jetzt Erder Nr. 56, Post Kalldorf Kreis Lemgo

Rußlandheimkehrer! Dohn Franz, Obergefr, geb. 24. 1. 22, Erbach (Rhg.), vorl. Feldp.-Nr. 45 384 C, letzte Feldp.-Nr. 18 560 E. Letzte Post 6. 2. 45 (Ostpreußen). Nachr. erbittet Philipp Dohn, Erbach (Rheingau), Taunusstr. 17

Domnick Franz, geb. 22. 7. 99, früher Gr.-Köllen. Kr. Rößel. Einsatz als Volkssturmmann bei Königsberg. Nachr. erb. Rudolf Domnick, Remscheid/Rhldl, Überfelderstraße 19

Heimkehrerinnen! Domnick Waltraut geb. 28.05.28 in Eisenberg, Kreis Heiligenbeil. Wurde von mir Mitte April 1945 in Graudenz vor ein  Privathaus Nähe Zuchthaus getrennt, sie blieb mit einigen Frauen zurück. Nachr. erb. Liselotte Domnick, Hannover-Kleefeld, Widemannstr. 23

Bladiauer! Domreis Zelistina geb Korowski, geb. 20. 5. 1907 i n Kattrinowka-Ukraine, wohnhaft zuletzt 1933-1945 in Bladiau, Königsb. Straße 4, Kr. Heiligenbeil. Nachr. erb. Leonhard Domreis, (21b) Hemer, Kreis Iserlohn-Westf., Parkheim

Rußlandheimkehrer! Dannebauer Hans, geb. 8. 12. 02 in Insterburg, Friseurmeister in Königsberg, Rich.-Wagner-Str. 26, zuletzt bei einer Polizei-Nachr.-Abt. in der Polizeikaserne Königsberg, Gen.-Litzmann-Str. Am 8. 4. 45 in Königsberg noch gesehen worden. Nachr. erb. Rudi Jürgens, Schornsteinfegermeister, Hamburg – Gr.-Flottbek Sandkamp 35 I (früher Königsberg)

Dingel Artur, geb. 31. 12. 02 in Eichdorf Kr, Fischhausen, frühere Anschr. Wilkental, Kr. Insterburg, Anfang  Dezember 44 nach Allenstein (Dragonerkas.) einberufen 1. Komp. Ers.-Batl. 346. Wer war mit ihm Mitte Febr. 45 b. Bütow (Hinterpomm.) zusammen? Von dort letzte Nachricht. Nachr. erb. Frau Anna Dingel, (24a) Mönkhagen über Lübeck/Holst.

Döring Robert, geb. 5.3.1900 (Obering. beim Ostpreußenwerk Königsberg/Pr.) Zueletzt Volksstürm Königsberg-Ringchaussee. Nachricht erb. Frau Charlotte Döring, (24a) Scharmbeck 48 Winsen/Luhe

Dorn Otto und Frau Käthe, zuletzt wohnh. gew. Königsberg, Königstraße 68 und Tochter Else Paulwitz
Bregulla Gertrude geb. Abraham, Ehefrau des Bez.-Schornsteinfegermstr. Karl Bregulla aus Gr.-Heydekrug. Nachricht erb. Franz Birkner, früher Lötzen, Danziger Straße, jetzt Hamburg 13, Magdalenenstr. 64a, Wohnheim

Drewek Emil, Obergefr., geb. 4.9.1905, aus Eschenhöhe Kr. Schloßberg. Letzte Nachr. 28. 2. 1945 von einer Kampfschule Ostpreußen. Feldpost-Nr. 05833 Nachr. erb. Gertrud Drewek Buernheim 37, über Bünde-Westf. (21)

Droeger Albert, Landwirt geb. 3.10.97 zu Paaris Kr. Rastenburg. Letzter Wohnort Eissaln, Kreis Samland. Auf der Flucht April 1945 in Rauschen/Samland von den Russen verschleppt, dann angeblich nach Königsberg transportiert. Nachr. erb. Frau Erika Droeger, (21a) Bielefeld, Freiligrathstraße

Dunkel Helene geb. Garwenus, Hebamme, geb. August 1885 aus Walterkehmen  Kr. Gumbinnen, Tochter Johanna Dunkel, Hebamme, geb. 31. 5. 10, bei beiden letzter Arbeitsplatz im Sudetenland in Eger. Tochter Gertrud Dunkel, Hebamme, letzter Arbeitsplatz Insterburger Frauenklinik in Tapiau. Nachricht erb. Maria Staff, Ribben, Kr. Stallupönen und Emma Stege geb. Staff, Großstangenwald, Kreis Gumbinnen, jetzt Tolk, Kr. Schleswig

Dultz Werner, geb.  5. 8. 1902 Fabiansfelde Ostpr., zuletzt wohnhaft Grumkowsfelde, Kr. Schloßberg, Volkssturmm., Bef.-Stand Kreisl. Wagner-Königsberg, später Feldp.-Nr. 36 100 W, letzte Nachr. März 45, Kämpfe in und um Königsberg mitgemacht, soll kriegsgef. im Hospital Georgenburg gew. sein, seit Febr. 46 auf Kolchose II Drugehnen und März 48 im Hospital II Königsberg. Nachricht erb. Benno Dultz, Fürth/Bayern, Königswarterstr. 76 IV bei Puin

Dyckbandt, Notar, früher Königsberg, Kneiphöfsche Langgasse. Nachr. erb. Fr. Teschner, (13b) München 8, Aeuß. Wienerstr. 102 III

Dziomba Adolf und Familie, aus Schlochau, Bahnhofstraße und Frau Martha Stelzner geb. Buchholz, Hebamme in Raschung, Kreis Rößel. Nachr. erb. Frau Helene Dziomba, (21a) Stadtlohn/Westf., Mühlenstraße 56