Antwort auf: Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 1/Folge 1 vom 05.04.1950

Startseite Foren Ostpreußenblatt – Suchmeldungen Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 1/Folge 1 vom 05.04.1950 Antwort auf: Das Ostpreußenblatt – Jahrgang 1/Folge 1 vom 05.04.1950

#2565

Ahnen-Forscher
Administrator
  • Beiträge: 1319
  • ★★★★★

Seite 37
Krause Theodor, aus Neuendorf-Lyck, als Volkssturmzugführer vermißt bei Rastenburg. Nachr. erb. K. Pozdzlech, Eddelak/Holstein

Inf.-Reg. 336 oder 161. Inf.-Div.! Krause Günther, Major aus Lyck. Angehörige dieser beiden Einheiten, die Ende Juli – Anfang Aug. 42 mit bei Rshew-Sabzow waren, werden um Nachr. gebeten Frau Gertrud Krause, (24)) Malente, Krankenhaus, Haus Langenbeck

Krebs Franz, aus Fuchstal, Kreis Gumbinnen, geb. 13. 8. 1898, wurde im August 1945 im Lazarett Georgenburg b. Insterburg operiert. Nachr. erb. Johanne Krebs in Kaaks bei Itzehoe, Kr. Steinburg, (24) Schleswig-Holstein

Krieger Paul, geb. 24. 10. 1900 in Königsberg, zuletzt  b. Volkssturm (Artillerie) in Kummerau. Nachr. erb. Frau Margot Krieger, Schönebeck/Elbe, Wilhelmstr. 145

Königsberger Allgemeine Zeitung. Kreutzer Eduard, Schriftsetzer u. Korrektor, Wrangelstr. 16/17. 1944/45 auch in Heiligenbeil, zuletzt 1946,47 in Königsberg gesehen worden. Arbeitskollegen, wer weiß etwas über ihn? Nachr. an Elsa Kreutzer oder Horst Gutschendies, (13b) Neusäß bei Augsburg, Lindenstraße 40 d

Kroeber Else, geb. May geb. 20. 8. 77, wohnhaft gewesen Königsberg, Samlandweg 27, durch Fliegerangriff Anfang/Mitte März 45 verwundet (Brustquetschung) eingeliefert ins Krankenhaus der Barmherzigkeit, wurde dort wiederholt von meinem Mann bis etwa 20. März aufgesucht. Nachr. erb. Frau Lydia Sommer geb. Kroeber, (24b) Wittdün Amrum, DRK-Kindererholungsheim

Kroll Rudolf, geb. 10. 6. 1894 in Dixen, Heimatort Tolks, bei Bartenstein, auf d. Flucht in Danzig zum Volkssturm eingezogen. Richard Kroll, Gefr., geb. 4. 6. 13 in Kohsten, Feldpost – Nr. 03 348, Truppe lag in Scharfenwiese, ferner Wilhelm Sawitzki, geb. 18. 5. 21 zu Mühling, beide beheimatet Tolks bei Bartenstein. Nachricht erb. Frau Marta Kroll, Beriin-Charlottenburg 1, Scharrenstraße 31, bei Frau Franke

Krüger Gustav, Rastenburg, Freiheit 44. Nachr. erb. Frau Briese, (24b) Alt-Duvenstedt, Kr. Rendsburg, früher Rastenburgsfelde, Kr. Rastenburg

Krüger Ruth, geb. 5. 9. 25 in Kunzmannsrode, Kr. Goldap. Am 1. 4. 45 von Freudenberg, Kr. Rössel, von Russen verschleppt, seitdem keine Spur. Nachr. erb. Emilie Krüger, Antrup 246 bei Lengerich/Westfalen

Krumdeutsch Walter, Kaufmann, Geschäft Domstr. 15/16, Privatwohnung Kastanienallee 17, war im Mai 1945 im Gefangenenlager Carmitten. Nachricht erb. Frau Krumdeutsch, (20) Hermannsburg, Kr. Celle, Lutterweg 5

Kublun Ernst. Oberwachtm., geb. 4. 8. 14 in Ebenrode. Feldp.-Nr. 31 445 A. 1 Artl.-Regt. 1, Königsberg, Kanonenweg. Heimatanschrift Königsberg-Quednau, Wiesenstr. 13 und Sodehnerweg 23. Letzte Nachricht 4. 4. 45 aus Königsberg. Nachr. erb. Frau Ilse Kublun geb. Poschmann, Rotenhahn über Kiel

Kühn Max, Kaufmann, geb. 7. 10. 1889 aus Heydekrug, Landesschützen-Batl. 241, III. Komp., zuletzt im Lager Stablack. Von dort nach Rußland abtransportiert. Nachr. erb. Dr. Helmut Kühn, Hamburg, Neustädterstraße 31

Rußlandheimkehrerinnen! Kruska Edeltraut, geb. 11. 10. 29, letzter Wohnort Grünau Kr. Sensburg. Am 17. 3. 45 mit Auto von Rastenburg abtransportiert. Nachr. erb. Elsbeth Kruska, Augsburg, Wertachstraße 10

Kuhr Charlotte, geb. 3. 12. 27 aus Königsberg, Sackheimer Mittelstr. 58. Während des Krieges im RAD-Lager Woymanns 3 14 Landsberg-Ostpr. und soll nach Kriegsende nach Norddeutschland gekommen sein. Nachr. eib. Marie Kuhr, (2lb) Lünen, Barbarastr. 40, bei Stephan

Königsberger! Kresin, Lydia und Tochter Edith, Waldburgstr. 29. Ein Sohn Helmut Kresin war Soldat. Nachricht erbittet Gertrud Rautenberg, (24a) Bad Schwartau-Rensefeld, Parinerstr. 10

Kurepkat Marta, geb. 7. 6. 1900, Desinfektorin. Kurepkat Richard, Beinamputierter, wohnhaft Königsberg, Rhesastr. 3, zuletzt 1945 in Palmnicken-Brüsterort bei der Essenausgabe gesehen worden. Nachr. erb Frau Emma Loscher Lübeck, Gr. Burgstr. 43

Angerapper Volkssturm! Fritz Kuschinski, Dachdeckermeister, angeblich bei Tapiau veiwundet worden. Nachr. erb. Richard Voß, Gr. Ellenberg, Kreis Uelzen

Kwiedor Hermann, geb. 19. 8. 90 in Nußberg, Kr. Lyck, Heimatanschrift Sulimmen, Kr. Lötzen, geflüchtet 22. 1. 45 nach Gr.-Tychow, Kr. Belgard/Pommern, von dort am 5. 4. 45 von den Russen nach Posen verschleppt. Zuschr. an Frau Marie Kwiedor, Bogenweiler, Kr. Saulgau/Wittemberg