Antwort auf: Das Ostpreußenblatt – Suchmeldungen – Jahrgang 1/Folge 3 vom 05.05.1950

Startseite Foren Ostpreußenblatt – Suchmeldungen Das Ostpreußenblatt – Suchmeldungen – Jahrgang 1/Folge 3 vom 05.05.1950 Antwort auf: Das Ostpreußenblatt – Suchmeldungen – Jahrgang 1/Folge 3 vom 05.05.1950

#2591

Ahnen-Forscher
Administrator
  • Beiträge: 1319
  • ★★★★★

Seite 26
Bartel Franz, Schneidermeister, Tapiau, Königsbergerstraße 14, zuletzt Landesschütze in Pr.-Holland. Zuschr. erb. Geschäftsführung der Landsmannschaft Ostpreußen unter Nr. 3/58! Hamburg 24. Wallstraße 29

Rußlandheimkehrer! Berger Johannes, geb. 30. 9. 1902 in Königsberg-Pr., Feldpostn. ’23 035. Kameraden obiger Feldpostn. bitte ich mir Näheres über meinen Mann mitzutellen. Frau Erna Berger Soest / Westf., Steingraben 21, Stadtkrankenhaus, früher Johannisburg/Ostpr., Bahnhofstraße 10

Beyer Franz, Gast- und Landwirt, geb. 25. 3. 72; Beyer Hedwig,; geb. 4. 7. 76, beide aus Sollau, Kr. Pr.-Eylau; Beyer Paul, geb. 12. 12. 01, Kaufmann, aus Rastenburg, einzige Nachr. im März 1946 unt. Absender: UDSSR Moskau, Rotes Kreuz, Postfach 417; Beyer Fritz, Oberwachtm., geb. 9. 10. 12, aus Sollau, letzte Feldpostn. 21 160b. i. März 45 schwer verwundet ins Heiligenbeiler Lazarett eingeliefert. Nachrichten erb. Frau Gertrud Papke geb. Beyer, (23) Köhlen 7 über Bremerhaven

Boehnke Julius, geb. 23. 4. 1882, Obersteuerinsp. am Finanzamt Ebenrode, später Wehlau. Am 10. Febr 1945 in Pr.-Eylau verschleppt; zusammen mit Herrn Kniep aus Eydtkau, zul. Kreisbauernschaft Pr.-Eylau. Nachricht erb. Dr. Boehnke, Ruhpolding-Obb.

Altenheim (Krankenhaus) Bombitten über Zinten. Januar 1945 wurde der Altbauer Heinrich Lokies aus Motzischken (Memelland) damals 71 Jahre alt, krank aus dem Treck im Altenheim Bombitten zurückgelassen. Wer von dem Pflegepersonal oder d. damaligen Insassen kann Ausk. geben. Nachricht erb. H. Gudjons, (16) Gelnhausen (Hessen), Steinbrunnen 4

Brandes Fritz, geb 7. 6 1887, früher Königsberg, Luisenallee 44, Hauptkasern. Neue Polizeiunterkunft, Gen.-Litzmann-Str., zuletzt gesprochen 26. 3. 45, Feldpost-Nr. 65 100 C. Brandes Wilhelm, geb. 26. 7. 1891, früher Königsberg, Aweider Allee 22. Mußte März 1946 Dampfer Maria Nr. 03327 als Kapitän von Berlin nach Königsberg bringen. Letzte Nachricht aus Königsberg vom 2. 5. 46. Brandes Karl,, geb. 8. 12. 1897, früher Königsberg, Beethovenstraße 33, zum Volkssturm eingezogen. Letzte Nachricht aus Königsberg. Anfang April 1945. Vom Gewerkschaftsbund aus Vorder-Roßgarten zum Schloßhof nicht mehr zurückgekehrt. Nachricht erb. Schwester Lotte Brandes, (23) Wilhelmshaven, Rheinstr. 108, Stadt. Krankenhaus

Dennull Berta, geb. Puchert, geb. 9. 4. 1886, aus Fichtenflies, Krs. Tilslt-Ragnit. Nachricht eib. Emma Broszuleit geb. Puchert, z. Zt. (24a) Geesthacht (Elbe), Norderstraße 25, Krs. Lauenburg

Bojahr Max, geb. 18. 8. 18S7 in Stombeck Kreis Samland, im Februar 1945 von den Russen verschleppt mit anderen Zivilpersonen aus der Gegend Legitten Kreis Labiau. Bojahr Helmut, geb. 8. 4. 1917 in Stombeck, war Maat auf einem U-Boot, zuletzt April 45 in Kiel gesehen. Nachricht erb. Frau Gertrud Bojahr, Bremerhaven-G., Ibbrigheim 35 (23)

Rußlandheimkehrer! Lager 7808 Scheljabinks und Erholungslager Manetagoohs. Botzki Karl, geb. 21. 2. 1889 Kreis Rastenburg, Botzki, Bruno, geb. 20. 9. 1929. Kreis Rastenburg, Botzki Kurt, geb. 25. 3. 1924, Kr, Rastenburg, letzte Wohnung Rastenburg-Krausendorf. Nachricht erb. Frau Maria Botzki, Hameln, Ohsenerstr. 60

Doligkeit Albert, Rektor i. R., ca. 1875 geb., wohnhaft gewesen bis zur Ausbombung 1944 Königsberg-Pr., Hintertragheim, dann angebl. Schönfließ. Nachricht erb. u. Nr. 944 an „Das Ostpreußenblatt“, (23) Leer.Ostfrld., Norderstr. 29/31

Domscheit Gertrud, geb. 14. 3. 93, Domscheit Fritz, geb. 12. 7. 91, aus Kukers, Kr. Wehlau. Auf der Flucht bis Samland gekommen, dort von Russen überholt. Fritz Domscheit zul.ges. im Zuchthaus Tapiau, Gertrud Domscheit im Vergeltungslag. Schloßberg. Nachricht erbitt. Hedwig Soll geb. Domscheit, (20a) Nienburg, Weser, Triftweg 21

Drangemeister Margarete, geb. 12. 2. 1892, wohnhaft Königsberg, Hufenallee 74 und ihre Schwiegermutter Drangemeister Hermine. Letzte Nachricht 18. 3. 1945. Wer kann mir Näheres mitteilen? Nachricht erb. Anna Nithack, früh. Wohlau, Kr. Heiligenbeil, jetzt Imshausen bei Bebra

Ehlert Horst, geb. 5. 11. 24 Rosenberg-Helligenbeil, Gefr. Fp.-Nr. 05833. Letzte Nachr. 4. 1. 45 Goldap-Insterburg. Nachricht erbittet August Ehlert, Neuenburg über Varel Oldenburg (23)

Faeth Ewald, Obgefr., (geb. 1922), Feldpostn. 28 680 B. War in Viborg. Soll Jan. 45 zum Einsatz gekommen sein. Wer weiß seine Feldpostn.? Nachricht erb. Emil Faeth, (16) Melgershausen ü. Melsungen, Bez. Kassel (Hessen), früher Moritzfelde, Krs. Insterburg

Farinski Fritz und Frau Paula, Inhaber d. Fa. Hermenau Nachfl. Königsberg-Pr., Bergplatz, Handarbeiten, Stickereien usw., beide wohnhaft gewesen Königsberg-Pr., Maraunenhof, Sudermannstraße 8. Nachricht erb. u. Nr. 943 an „Das Ostpreußenblatt“, (23) Leer-Ostfrld., Norderstr. 29/31

Brandenburg (fr. Haff). Fischer Karl, Kfm. und Frau, Kinder Ingeborg u. Hugo. Nachricht erb. Ludwig Brandt, Berlin-Friedenau, Wilhelmshöher Straße 29

Rußlandheimkehrer und Kameraden der Feldp.-Nr. 06847! Foltin Karl, Steuerassist., Insterburg, geb. 5. 2. 08 in Kurwien, Gefr. Feldp.-Nr. 06847 seit August 44 bei Kikuto, Grenze Lettland-Estland, vermißt gem. Nachricht erb. an Amalie Foltin, (23) Soltrum 224, Bez. Bremen

Friese Helene, geb. 6. 4. 1889 zu Königsberg-Pr. Zuletzt wohnhaft, Siebenschlößchen, Post Pieritz, Krs. Köslitz-Pommern. Vorh. Königsberg-Pr., Hab. Neue-Gasse 39. Zuletzt gesehen im Juni od. Juli 45 in Friedrichsthal a. d. Oder. Nachricht erb. Berta Bogdahn (2ia) Bielefeld, Detmolder Straße 69

Frommer Otto, aus Karkeim, geb. 28. 9. 98, Volkssturmmann, war Mai 45 im Gef.-Lager Neuhof-Ragnit. Wer war mit ihm zusammen. Nachricht erb. Frau Johanna Nickel, jetzt Essern 54 üb. Vechta, Bez. Bremen, früher Angerhöh, Krs. Gumbinnen

Georg Wilhelm, geb. 9. 8. 1884. zuletzt wohnhaft in Karwinden, Post Schlobitten, Krs. Pr.-Holland, ist beim Rückmarsch zwischen Memel und Heydekrug am 9. 10. 1944 vermißt. Wer war mit ihm zusammen und kann Angaben machen? Nachricht erb. Frau Clara Georg, (21) Herford-Westfalen, Ortsieker-Weg 30

Glende Walter, aus Goldap-Neidenburg, 5. Ld.-Sch.-Batl. 218 in Gr.-Seedorf, Kreis Neidenburg. Wer kann über sein Schicksal Auskunft geben? Nachricht u. Nr. 3*2 Geschäftsführung Landsmannschaft Oslpicußen, Hamburg 24, Wallstraße 29 b