Erbaufruf Finner geb. Fechner

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #2520

    simse
    Teilnehmer
    • Beiträge: 194
    • ★★★★★

      Hallo zusammen,
      Berliner Zeitung Ausgaben 9. / 10. März 2013:
      60 VI 404/05
      Öffentliche Aufforderung
      in dem Nachlassverfahren der am 27.11.1921 in Berlin-Kreuzberg geborenen und am 07.12.2005 in Berlin-Pankow verstorbenen, zuletzt Bahnhofstr. 92-2, Parz. 129, 13129 Berlin wohnhaft gewesenen
      Margot Ilse Finner geb. Fechner
      kämen u.a. als Erben in Betracht
      die Schwester des Vaters Max Hermann Fechner mit dem Namen <u>Martha Klara Hedwig Fechner</u> geb. am 29.11.1891, im Jahre 1892 nach Sagan verzogen, Eltern waren Johan Joseph Fechner und Marie Luise Fechner geb. Zippel
      die Schwester der Mutter Elisabeth Martha Auguste Fechner geb. Paethe mit dem Namen <u>Marie Pauline Auguste Buder geb.</u> <u>Paethe</u> geb. am 15.06.1886, Eltern waren Johann Karl Gottlieb Paethe und Johanna Auguste Paethe geb. Franzke
      die Schwester der Mutter Elisabeth Martha Auguste Fechner geb. Paethe mit dem Namen Martha Anna Clara Paethe geb. am 02.08.1887 in Sommerfeld
      der Bruder der Mutter Elisabeth Martha Auguste Fechner geb. Paethe mit dem Namen Gottlieb Hermann Gustav Paethe (Taufpate der Erblasserin im Jahre 1922)
      Meldet sich binnen 6 Wochen nach Veröffentlichung niemand aus dem gesuchten Personenkreis seine Rechte unter genauer Darlegung des Verwandtschaftsverhältnisses beim hiesigen Gericht an, wird ein Erbschein ohne Berücksichtigung dieser Rechte erteilt werden.
      Amtsgericht Pankow / Weissensee Abt. 60

      Viele Grüße
      Simone
      http://www.Ahnen-Triller.de

    Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

    Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.