Dieses Thema enthält 0 Antworten und 1 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Ahnen-Forscher 15. Juli 2017um22:02 .

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #9359

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 1267
    • ★★★★★

    Friedrich-Karl Wesemann
    *17.07.1893 in Nienburg/Weser

    EK II v. 1914-1918, EK I, Kriegsverdienstkreuz I und II, Krimschild, Hamburger Hanseatenkreuz, Bremer Hanseatenkreuz, Spange zum EK II von 1939, Bulgarischer Alexander-Orden mit Schwertern am Ringe, Kroatischer Orden vom König Svonimir, Rumänische Medaille Kreuzzug gegen den Bolschewismus, Spanienkreuz

    Vater – Rittergutsbesitzer
    Mutter – Margareta geb. Haars

    Schul- und Hochschulbildung: Gymnasium – Abitur 6 Semester Studium der Rechte in Göttingen und Kiel

    oo1920 mit Gertrud Wessel *22.02.

    Dienstzeit in der Kaiserlichen Marine von 1914-1918:
    1914-Kriegsausbruch SMS „Hertha“
    1914 F.T.-Station Bülk, Marineluftschiff-Abteilung Leipzig
    1915 SMS „Wettin“
    SMS „Bremen“ bis zum Untergang
    1916 SMS „Rostock “
    SMS  „Hamburg „/F.d.U.-Stab – Skogerrak
    1917-1918 SMS „Freya“ – Seekadettenoffizier Marineschule Mürwik

    Dienstzeit in den Freikorps und in der Reichsmarine von 1919-1934:
    1920-1923 Reichswasserschutz
    1923 wieder eingetreten
    1923-1934 verschiedene Land- und Bordkommandos, zuletzt Vermessungsschiff „Meteor“ Marineschule Mürwik als Navigationslehrer

    Dienstzeit in der Kriegsmarine (einschl. Reserve-Übungen) von 1935-1945:
    1935-1937 Kreuzer „Karlsruhe“ – Navigationsoffizier auf der Weltreise von 1935-1936
    1937-1941 Oberkommando der Kriegsmarine, Nautische Abteilung Referent un Abteilungschef
    1941 Seebefehlsstelle Antwerpen (Seelöwe)
    1942-1943 Chef Marineverbindungsstab Bulgarien Seekommandant Kaukasus Schlacht um Sewastopol
    1944-1945 OKM, Chef Marinewetterdienst

    Berufliche Tätigkeit nach der Verabschiedung (1918-heute):
    1945-1947 beim Deutschen Hydrographischen Institut
    1947-heute als Bundesbeauftragter im Bundesverkehrsministerium bei den Seeämtern Flensburg und Lübeck

    Letzter Dienstgrad: Kapitän zur See
    Jetziger Beruf: Bundesbeauftragter bei den Seeämtern Flensburg und Lübeck
    Jetziger Wohnsitz: Flensburg-Mürwik, Twedterholz 5

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.