FN Westphal

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)
  • Autor
    Beiträge
  • #5808

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 1319
    • ★★★★★

    Rudolf Westphal
    *16.07.1894 in Zittau/Sachsen

    EK II v. 1914-1918, Ehrenkreuz für Frontkämpfer, Spange zu EK II v. 1939, Kriesverdienstkreuz I und II

    Vater – Geh. Oberregierungsrat
    Mutter Martha geb. Haertel

    Schul – und Hochschulbildung: Gymnasium – Abitur 3 Semester Technische Hochschule

    oo1922 mit Lotte geb. Grube *24.04.

    Dienstzeit in der Kaiserlichen Marine von 1914-1918:
    1914-Kriegsausbruch SMS „Hansa“
    1914-1917 SMS „König Albert“
    Abgesehen von 1. Halbjahr 1916, wo er zu den Ausbildungslehrgängen abkommandiert war, an allen Unternehmungen der Hochseeflotte beteiligt
    1917-1918 II. T-Halbflottille Oeselunternehmung- Gefecht vom 17.11.1917

    Dienstzeit in den Freikorps und in der Reichsmarine von 1919-1934:
    1919-1921 II. Marinebrigade Ehrhardt Schiffsstammdivision der Nordsee
    1921-1926 Küstenwehrabteilung IV. Küstenartillerieschule
    1926-1932 Linienschiff „Hessen“, dann Schiffsartillerieschule
    1932 ausgeschieden mit Charakter als Korvettenkapitän
    1933-1935 RKM, Marineleitung
    1934 wieder übernommen als Offizier

    Dienstzeit in der Kriegsmarine (einschl. Reserve-Übungen) von 1935-1945:
    1935-1939 Leiter Versorgungsabteilung beim WBK Kiel Wehrmachtsfürsorge- und Versorgungsamt Dortmaund
    1939-1942 Marinegruppenkommando West
    1943 Hafenkommandant Brest Hafenkommandant Lo Pallice MVO Luftwaffenkommando Südost
    1944 Luftwaffenlehrstab Berlin MVO Flie.Fü. Eismeer
    1945 Rü. J. Prag

    Berufliche Tätigkeit nach der Verabschiedung (1918-heute):
    1945-1951 Vertreter

    Letzter Dienstgrad: Fregattenkapitän
    Jetziger Wohnsitz: Kiel, Feldstraße 84

Ansicht von 1 Beitrag (von insgesamt 1)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.