Gebe Auskunft: Bürgerbuch Ribnitz

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #4550

    Gast
    Teilnehmer
    • Beiträge: 555
    • ★★★★★

    Hallo,

    ich gebe gerne Auskunft aus.o.g.Buch von Franz Schubert

    Bürgerbuch 1759-1858
    Bürgerbuch 1858-1886
    Bürgerbuch 1886-1919

    Verzeichnis der Schützbürger,verschiedene Eid Listen (Berufe)

    #4552

    Gast
    Teilnehmer
    • Beiträge: 555
    • ★★★★★

    16.04.1798 Schleichert,Johann Phillip,zu Königsberg geb., Beutler

    22.04.1799  Mahncke, Ludewig Samuel Friederich,Chirurgus,ist selbigem als Stadt-Chirurg
    die Zahlen des Bürgergeldes vom Rat erlassen worden

    15.10.1853 Ziemssen,Johann Ludwig,geb.in Rostock hat aber hier Heimat, Schustermeister

    19.08.1853 H.Ernst Christian Gottfried Gerber,emeritiert 02.11.1859 gestorben 03.03.1870

    #4567

    Gast
    Teilnehmer
    • Beiträge: 555
    • ★★★★★

    12.09.1763 Düwel, Friedrich Jacob, civis filius,Brettsager

    01.11.1851 Düwel,Christoph,Friederich,Bürgersohn,Schiffszimmermann

    02.01.1857 Düwel,Christoph,Friederich,Bürgersohn,Matrose

    14.09.1886 Düwel,August,Schiffszimmermann

    15.10.1888 Düwel,Ernst,Seefahrer

    07.11.1892 Düwel,Wilhlem, Gastwirt

    12.11.1895 Düwel,Albert,Seefahrer

    08.11.1904 Düwel,Ludwig,Arbeiter

    06.10.1788 Steffen,Johann,aus Stralsund,Schiffer

    14.11.1825 Steffen Jochim Hinrich, aus Willershagen geb., Arbeitsmann

    15.02.1841 Steffen Johann Christian Friederich,Bürgersohn,Schustermeister

    18.11.1846 Steffen Carl Jochim,Bürgersohn,Matrose

    05.02.1848 Steffen Joachim Heinrich Theodor,Bürgersohn,Tischlermeister

    17.04.1852 Steffen Friedrich Christian Johann,aus Kneese,Schiffszimmermann

    03.11.1855 Steffen Heichrich Johann Georg,Bürgersohn,Arbeitsmann

    21.01.1870 Steffen Johann August Heinrich,Matrose,geb.in Damgarten

    04.11.1891 Steffen Carl,Arbeitsmann

    13.11.1896 Steffen Friedrich,Seefahrer

    #4554

    Gast
    Teilnehmer
    • Beiträge: 555
    • ★★★★★

    Hallo,

    ich trage hier die Fn Namen nach die ich schon einmal in einem anderen Forum
    auf Anfrage rausgeschrieben habe.

    20.3.1826 Fretwurst Johann Friedrich Ludewig,aus Dierhagen geb., Schiffer
    22.10.1836 Frethwurst Johann Heinrich Elias,aus Körkwitz,Weber

    Eyd der Leinweber Ich N.N. gelobe und schwehre…[bei Intresse tippe ich den Eid ab]
    26.10.1850 Johann Heinrich Frethwurst

    16.01.1859 Fretwurst Heinrich Jochim David,Matrose,geb.in Körkwitz
    16.02.1859 Fretwurst Peter Jochim Friedrich,Schiffer,geb.in Dändorf
    04.01. 1862Fretwurst Carl,Matrose,geb.Körkwitz
    16.07.1864 Fretwurst Ludwig Peter,Julius,Steuermann,geb.in Dierdorf
    26.10.1871 Fretwurst Adolph Heinrich Theodor,Schuster,Bürgersohn
    17.09.1886 Fretwurst Christian,Fischer
    03.11.1890 Fretwurst Friedrich,Schiffer
    09.11.1893 Fretwurst Carl,Seefahrer
    17.11.1897 Fretwurst Peter,Schiffer a.D.
    28.11.1900 Fretwurst Hermann,Arbeiter
    28.10.1910 Fretwurst Emil,Schlosser

    Eid der Unterthanen
    18.03.1773 Clas Fretwurst
    18.11.1776 Jochim Hinrich Fretwurst

    #4556

    Gast
    Teilnehmer
    • Beiträge: 555
    • ★★★★★

    Eid der Unterthanen

    Ich N.N. gelobe und schwere zu Gott einen cörperlichen Eid,dasß,da ich eine Unterhanin der Stadt geheiratet und deswegen
    so pflichtig als willig bin,in gleichem Verhältnisse zu leben,ich mich aus freien Willen und gutem Wohl-
    bedacht zu einem Leibeigenen der Stadt Ribnitz gegeben,und dahero schuldig sey E.E.Rath dieser Stadt als meine Herrschaft
    zu erkennen und zu respectiren,
    solchem nach will ich nichtnur dieser meiner Herrschaft unter allen Umständen den genauesten Gehorsam und Ehrfurcht beweisen,
    mithin die Befehle,die E.E.Rath entweder selbst oder durch die Stadtdienste mir erteilt getreulich ausrichten und mich in keinem
    Stücke wiedersezzen,sondern mich vielmehr also betragen,wie es einem rechtschaffenen Unterthanen eignet und
    gebühret,ich will auch das beste der Stadt bei jeder Gelegenheit befordern und deren Schaden abwenden helfen.
    Endlich verstehet es sich von selbst,daß die mir Gott bescherten Kinder,so wie ich,der Stadr Ribnitz leibeigene Unterthanen sein und bleiben,
    so wahr mir Gott helfe und sein heiliges Wort.

    Quelle:F.Schubert Bürgerbuch Ribnitz

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 11)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.