Vorstellung

Dieses Thema enthält 5 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  MarioA 12. Mai 2019um12:28 .

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #27203

    MarioA
    Teilnehmer
    • Beiträge: 3

    Hallo Zusammen,

    Ich heisse Mario, lebe in der Westschweiz und würde mich noch als Anfänger in der Ahnenforschung bezeichnen.

    Mit meiner Ahnenforschung habe ich bis jetzt in der Schweiz und in Frankreich (Italien steht auch noch auf meiner Liste) geforscht: Mehrmals in Archiven und noch öfters Online. Ich spreche Deutsch und Französisch, leider kein Italienisch.

    Ich bin nun auf der Suche nach meinen Vorfahren mütterlicherseits aus Kleinrahschütz, Amtshauptmannschaft Grossenhein, Sachsen.
    Meine Grossmutter:
    Käthe Armida Fritsche, geboren am 23.08.1908 in Kleinrahschütz.
    Tochter von: Emil Robert Fritsche und Auguste Bertha Andrich.

    Leider besitze ich nicht mehr Informationen. Kann mir jemand zu der Familie Fritsche Angaben machen?
    Ich freue mich auf einen regen Austausch mit Euch.

     

    Grüsse aus der Schweiz

    Mario

    #27247

    mungo
    Teilnehmer
    • Beiträge: 26
    • ★★

    Hallo Mario,

    so ist das. Du suchst in Deutschland und ich in der Schweiz.

    Leider kann ich dir zu Deinen Vorfahren keine Auskunft geben. Ich bin mir aber recht sicher, dass Dir das Stadtarchiv Großenhain weiterhelfen kann oder Dir Auskunft gibt. Zu Geburten 1908 müssen sie Dir alles angeben, da die 110 Jahre Sperrfrist laut Personenstandsgesetz vorbei sind. Außerdem kannst Du Deine direkte Abstammung wohl nachweisen, so dass Sperrfristen dabei nicht wirklich gelten sollten. Meine Erfahrung ist, dass die Archive sich offen für solche Anfragen zeigen – ist in der Regel kostenpflichtig.

    Nun eine Frage an Dich: Mein Großvater wurde in St-Blaise bei Neuchatel 1884 als uneheliches Kind geboren. Es existieren nur noch Urkunden nach der Legitimation seines Vaters, wo mein Großvater schon einige Jahre alt war. Mich interessiert nun der Original-Geburtseintrag von ihm. War sein Vater wirklich sein Vater? Auf mehrmalige Anfragen in St-Blaise bei Stadt und Kirche auf  deutsch, französich, englisch kommt keinerlei Antwort. Wie macht man das in der Schweiz? Was dürfen die schweizer Behörden?

    Gern darfst Du mir auch unter myschka@onlinehome.de antworten, falls Deine Antwort den „Rahmen des Forums übersteigt“.

    Viele Grüße von Helgard Elisabeth.

    #27248

    MarioA
    Teilnehmer
    • Beiträge: 3

    Hallo Elisabeth,

    Ich hatte an die Stadtverwaltung in Grossenhain geschrieben. Die Antwort war: Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass im Heiratsregister von 1890 bis 1908 kein Eintrag zur oben genannten Person verzeichnet ist……………..

    Wie macht man das in der Schweiz? Ja, das ist von Kanton zu Kanton verschieden.

    Gerne schicke ich Dir, da ich noch nicht alle Funktionen des Forums kenne, per separatem Mail, eine Präsentation von Wolf Seelentag, der am Deutschen Genealogentag in Bregenz ein Referat zur Familiengeschichtsforschung in der Schweiz gehalten hat. Daraus kannst Du wichtige und interessante Informationen über die Forschung in der Schweiz finden.

    Gruss

    Mario

     

     

    #27249

    mungo
    Teilnehmer
    • Beiträge: 26
    • ★★

    Hallo Mario,

    ich danke Dir vielmals für die ausführlichen Erläuterungen. Die Infos sind sehr interessant. Ich denke, da muss ich einfach wohl selbst hinfahren. In der Schweiz ist das ja alles noch komplizierter und komplexer als in Deutschland.

    Dein Fall scheint auch kompliziert zu sein. Haben sie wirklich in Kleinraschütz geheiratet. Aus welchem Ort stammt die Braut? Meist wurde im Heimatort der Braut geheiratet. Das hing mit den finanziellen Kosten einer Trauung zusammen. Da war die Frau als Braut mal im Vorteil.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg! Du schaffst das schon!

    Viele Grüße von Helgard Elisabeth.

    #27256

    Fritz1900
    Teilnehmer
    • Beiträge: 6

    Hallo Mario,

    ich habe mal kurz bei ancestry gestöbert und folgendes gefunden:

    Kurt Willi Fritsche, Oberfeldwebel

    * 03.09.1914 Kleinraschütz, Kreis Großenhain
    + 14.10.1943 gefallen in Gluschez, Ostfront

    zuletzt wohnhaft in Frankfurt am Main, Raimundstraße 24, verheiratet mit Klara Dufft, oo 30.12.1939 in Erfurt

    Eltern zu Kurt: Emil Robert Fritsche und Auguste Berta Andrich, beide wohnhaft in Kleiraschütz

    Kurt und Klara hatten wohl zumindest zwei Kinder, Hildegard 1941-2006, Werner 1942-2012.

    Es gibt bei ancestry einen Gerhard Fritsche der auch forscht, allerdings hat der nur 16 Personen aufgeführt.
    Wenn Du mir Deine Mailadresse mitteilst, würde ich Dir die Urkunde zukommen lassen.

    Beste Grüße! Boris

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 6)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.