Antwort auf: Des Rätsels Lösung gesucht

Startseite Foren Forschungsgebiet Sudetenland Des Rätsels Lösung gesucht Antwort auf: Des Rätsels Lösung gesucht

#4215

trompi2000
Teilnehmer
  • Beiträge: 94
  • ★★★★★

Hallo Carlo,

Urlaub zu Ende, klasse Tage auf der Skipiste gehabt und nun mit klaren Gedanken wieder auf die Suche gemacht.

Danke erst einmal für Deine gesuchten Info’s. Es erscheint bei dieser Catharina einiges verwirrend zu sein und möglicherweise ist es nicht der richtige Weg für mich, da sie ja eine angeheiratete Frau eines Matheus, Methes oder Matthias Schirmer ist.
Für mich ist der Matheus Schirmer eigentlich die wichtige Person, weil er ein Bindeglied in der direkten Linie steht. Ich habe mehrere Einträge zu einem Vorfahren dieses Namens, die auch zeitlich einigermaßen in die Reihe passen, aber der endgültige Beweis fehlt. Vielleicht kannst Du Dir das mal bei Gelegenheit anschauen und Dir eine Meinung bilden.

Folgende Informationen bzw. Einträge die auf einen Matheus hinweisen, habe ich:

1. Todeseintrag von einem Matheus vom 23.04.1831 in Pirk Nr. 48. Er war 90 Jahre alt und müsste um 1741 geboren sein. Ein alter Auszügler vom Töschhof (wenn es richtig gelesen) Pirk und Tösch (Töschhof) waren wohl zusammen geführt.
2. Geburtseintrag eines Josef Matheus Schirmer vom 28.12.1749 in Pirk (Eltern: Adam Schirmer und Frau Maria) hmmm ist gegenüber dem Eintrag unter 1. acht Jahre zu spät aber wie bekannt nahm man es wohl nicht so ganz genau, obwohl es etwas viel ist.
3. Heiratseintrag eines Mattheus Schirmer und einer Catharina geb. Graus vom 23.11.1773 in Pirk Nr. 32 (Eltern: Adam Schirmer und Frau Catharina)
4. Dazu noch jede Menge Kinder dieser beiden die schon bekannt sind.

Ich sage mal so, zeittechnisch könnte es sich bei dem Mattheus, Mathes oder wie auch immer um ein und dieselbe Person handeln, aber der genaue Beweis fehlt. Sonst waren viel mehr Infos in der Heiratseintragung (z.B. Geburtsdatum) aber hier eben nicht. Dann ist der Name der Mutter wieder nicht stimmig. Der Ort ist aber immer der gleiche.

Wie würdest Du (oder natürlich auch jemand anderes hier im Forum) das sehen?

LG Wolfgang

Niemand darf seine Wurzeln vergessen. Sie sind Ursprung unseres Lebens. Federico Fellini