Kirchspiele Dt. Thierau Grunau Lindenau Kr. Heiligenbeil

Dieses Thema enthält 6 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Ahnen-Forscher 7. August 2017um23:48 .

Ansicht von 2 Beiträgen - 6 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #9570

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 585
    • ★★★★★

    und weiter geht es mit dem Kirchspiel Grunau:

    “Nr. 3: Gottfried Böhm, Knecht in Pr. Bahnau (ca.*1833) 22 Jahre alt, ältester Sohn des Johann Böhm, Instmann in Rossen oo3.6.1855 in Grunau (Procl. Dom. Jubil. Cant. Rogate) Elisabeth Saklofski (ca.*1829, =Soritowski) 26 Jahre alt, jüngster Tochter des verstorb. Michael Saklofski, Glöckner in Grunau (Ki: 1. Wilhelm *19.4.1855 +4.6.1855). S03R B1448 / 1812096, APG 2013 S097 1vo / O.Schem.

    “Nr. 11: m. Elisabeth Saklofski in Grunau f. Wilhelm *19.4.1855 Morgs. 2 Uhr, ~4. Mai in Grunau (der Vater Gottfried Böhm, Knecht in Pr. Bahnau hat das Kind am 3. Juni 1855, am Tag des Todes anerkannt. +4.6.1855 Todtr. Nr. 6) TP: Wirthsfrau Neumann – Grunau, Hebamme Heckmann – Rossen, Wilhelmine Gradtke – Rossen S02 l+r B1449 / 1812096, APG 2013 S093

    55: Armenhaus: Sacklowski im Ortsplan Grunau 1940/45

    “Kurt Sacklowski *28.9.1925 aus Grunau +5.8.1944 gef.2.WK in Frankreich

    “Nr. 1: des Christoph Meyer, Instmann in Radau Sohn Martin (ca.*07.1792) 12 Wochen alt +22.10.1792 an Epilepsie, #25. Okt. in Grunau (Ki: Michael ca.*1786 +18.12.1802 / Martin ca.*07.1792 +22.10.1792 / Regina *25.9.1794 +3.10.1794 / Gottfried ca.*02.1801 +21.8.1802). S42l B1446

    “Nr. 1: des Christoph Meyer, Instmann in Radau Tochter Regina (*25.9.1794) 8 Tage alt +3.10.1794 an Epilepsie, #6. Okt. in Grunau. S44l B1446

    “Nr. 11: des Christoph Meyer, Instmann in Radau Sohn Gottfried (ca.*02.1801) 18 Monate alt +21.8.1802 an Epilepsie, #23. August in Grunau. S58l B1446 / 1812096

    “Nr. 20: des Christoph Meyer, Instmann in Radau Sohn Michael (ca.*1786) 16 Jahre alt +18.12.1802 an Dörrsucht, #22. Dez. in Grunau. S59l B1446 / 1812096

    “Raadau 04.1810 Dienstwohnung: Hirt Christoph Meyer. 1vo S17 li EinwLi3

    “Nr. 3: des George Wienrich, Schmiedemeister in Grunau Neffe Christoph Meyer (ca.*1764) 20 Jahre alt +28.12.1784 an Epilepsie, #31. Dez. in Grunau. S27l B1446 / 1812096

    “Nr. 14: p. Jacob Meyer ein Instman in Streitswalde m. Maria Hintzkin f. *2.hujus Johan Christoph ~6.12.1768 TP: 1. Michel Marquardt Oberwarth in Streitswalde, 2. Christoph Powels Instman ibd, 3. Jacob Meshing Instman in Rosenhof, 4. Fridrich Rehberg Knecht in Grunau, 5. Elisabeth Hintzkin Magd in Waltersdorf, 6. Christina Birthin Wirthin in Grunau B1443 S232

    Nr. 1: p. Jacob Meyer ein Instman in Streitswalde m. Maria Hintzkin f. *7.huj. Elisabeth ~9.1.1770 TP: 1. Fridrich Birth Freyer, 2. Fridrich Öhm Zimmerman Damerau, 3. George Meyer Instman in Rehfeld, 4. Elisabeth Dorothea Marquardt Schultzin in Grunau, 5. Catharina Reddikin Instman Grunau, 6. Elisabeth Meyerin Magd Hbl B1443 S246

     

    “Nr. 6: Jacob Meyer, Instman in Streitswalde ließ seine Haus Mutter Maria Hintzkin, 31 Jahre alt +26.hujus an einer hitzigen Krankheit #29.1.1770. B1443B S081

    “Nr. 7: Jacob Meyer, Instman in Streitswalde ließ sein Töchterlein Elisabeth von 12 Wochen ….? 3 Tagen alt +4.hujus an Husten #6.4.1770. B1443B S081

    “Nr. 6: des Jacob Meyer in Streitswalde Sohn Jacob (ca.*02.1771) 21 Wochen alt +25.7.1771 #29. Juli in Grunau S1l B1446 / 1812096

    lg. Kerstin

    #9571

    Ahnen-Forscher
    Administrator
    • Beiträge: 585
    • ★★★★★

    Kirchspiel Lindenau

    KaSu bedeutet Kartei Schulz, QMS L S43 bedeutet z.B. Ost- u Westpreußen Quassowski Buchstabe L Seite 43

    “Instleut Christoph Klotzke in Kirschdorf 03.1774: zur Mühle Schönlinde gehörige Mahlgäste: 1 Wirtin, 1 alte Person über 60 J. EinwLi2 S88

    “Instleute: Christoph Klotzke (TP 2.11.1749), 1 Frau, 1 Person über 60J 19.7.1774 zur Mühle Schönlinde gehörige Mahlgäste aus Kirschdorf EinwLi Hbl Nr. 2 S88

    “Trauregister Eibg 1780 Nr. 4 Eisenberg: Christian Hasselberg (ca*1750) 30J, Eisenberg? Musq v.Pirchofs? Garnison Rgt oo22.11.1780 in ? mit Jungfer Maria geb. Klotzkin (ca*1753) 27J, des Instmanns Klotzki zu Kirschdorf Tochter. B1480 S050/51 1vu

     

    “Instleut: Michael Klotzcke. 1 Mann, 1 Frau, 2 Ki: 1 und 3 J alt. 29.2.1780 zur Mühle Schönlinde gehörige Mahlgäste aus Kirschdorf EinwLi3 S209.

    “Instleut: Christoph Klotzcke. 1 Frau, 1 Person über 60 Jahre alt. 29.2.1780 zur Mühle Schönlinde gehörige Mahlgäste aus Kirschdorf EinwLi3 S209.

    “Nr. 5: Witwer Jacob Rodloff Radmacher u. Eigentümer in Lindenau oo26.9.1736 in Hohenfürst Jfr Catharina (*27.9.1714), Tochter des Jacob Fotel, Schmied und Garthauser in Hohenfürst 1198000 / B1457 S120L

    Nr. 18: p. Peter Fotel Schmied in Hohenfürst f. Maria *4.10.1764 ~7. Okt. in Hohenfürst 4 TP: 1. Johann Fotel Maternhöfen, 2. Frau Organist Metzin, 3. Peter Arend’sche Hofü, 4. Johann Reimann’sche Hofü 1198003 / B1459 S014L

    Nr. 4: Witwer Peter Fotel (*6.2.1717) 72 Jahre alt, Einwohner Hohenfürst oo20.9.1791 in Hohenfürst Witwe Maria Rehberg geb. Spill (ca.*1747 Eisenberg) 48 Jahre alt Breitlinde 1198003 / B1459B S181L

    2. Gut Kirschdorf gehörte mehr als 110 Jahre lang der Familie Arndt bis ca. 1750 S97 Heft 5 1958 Hb Hbl

    “Jacob Hagen auf Henneberg b Lindenau im Amt Balga (Ki: 1. Margarete um*1600 +17.7.1636 um1.oo1624 Hans Laxdehn um*1600, +1673, 1639 auf Laxdehnen / 2. Gregor oo15.9.1624 Hbl Anna Arndt / 3. Gertrud ca.*1605 in Kirschdorf oo1643 Georgius Döpner / 4. Regina oo5.10.1654 Hbl Josua Weißheit / 5. Catharina um*1638 oo17.10.1660 Lin Peter Gassert, Hammersdorf)

    “Michel Arndt um 1624 Besitz d einen kölm. Freiguts in Kirschdorf Kspl Lindenau (Ki: To Anna oo15.9.1624 Gregor Nagen), danach Gregor Arnd 11vo S 142 QMS 1 A

    “Gregor Arndt erhält kölm. Freigut in Kirschdorf v Michel Arndt, der es 30.6.1643 seinem Vetter David Arndt vermacht, weil er und seine Frau ihm viel Gutes erwiesen, soll d Kirche Lindenau 4 Gerichtstaler oder 18 pr. M geben. (Ki: 1. David ca.*1638 +26.5.1702 oo1677 Anna Rentel / 2. Anna um*1640 oo16.4.1663 Augustin Kuhn / 3. Gertrud oo George Grunau Schulz Wadf / 4. Peter Arndt Freyer Schleppstein) 11vo S 142 QMS 1 A

    “Gregor Arndt erhält kölm. Freigut in Kirschdorf v Michel Arndt, der es 30.6.1643 seinem Vetter David Arndt vermacht, weil er und seine Frau ihm viel Gutes erwiesen, soll d Kirche Lindenau 4 Gerichtstaler oder 18 pr. M geben. 11vo S 142 QMS 1 A

    “Gregor Arndt erhält kölm. Freigut in Kirschdorf von Michel Arndt, der es 30.6.1643 seinem Vetter David Arndt vermacht, weil er und seine Frau ihm viel Gutes erwiesen, soll d Kirche Lindenau 4 Gerichtstaler oder 18 pr. M geben. 11vo S 142 QMS 1 A

    Nr. 3240: Augustin Kuhn, Bürger Mühlhausen oo16.4.1663 Lindenau m Anna (um*1640) p. David Arndt Kölmer Kirschdorf KaSu S16 10vo u S207 2vu

    Nr. 1620: Fol. 390: David Arndt Kölmer Kirschdorf (Kspl. Lindenau) ist +8.10.1677. Wwe Anna verk d Gut 5Hub 15 Mo an Sohn David f 2000 Mk preu. Kinder: 1. David übernimmt das Gut 2. Anna oo Augustin Kuhn Bü Mühlhsn, 3. Gertrud oo George Grunau Schulz Waltersdorf, 4. Peter Arndt Freyer Schleppstein KaSu S16 10vo u S207 2vu

    “David Arndt (ca.*1638 +26.5.1702), Kölmer Kirschdorf Anno oo1677 Montag p 1. Advent Anna Rentel (Rennckelß, ca.*1649 +12.8.1732) von Grunau (Ki: 1. Gertrud ~17.3.1680 / 2. Jacob oo31.10.1707 Gertrud Arent) 7vu KaSu S11

    p. David Arndt f. Gertrud ~17.3.1680 in Lindenau TP: 1. Hr. Pfarrers To Gertraud, 2. Hans Dreher´sche, 3. Hans Rehberg´sche, 4. Jacob Sonnenstuhl´sche, 5. G. Blumenthal, 6. Peter Rehberg Vogelsang, 7. Hans Elert Schulz von Grunau 6vu KaSu S11

    “David Arnd noch 1666 als kölm. Freigut in Kirschdorf genannt, 1687 hat Peter Arndt d Freigut.11vo S 142 QMS 1 A

    “David Arndt von 1694 – 1734 das kölm. Freigut in Kirschdorf (von Peter Arndt) oo12.10.1741 Katharina Heßke. 11vo S 142 QMS 1 A

    “David Arndt, Freischulz in Kirschdorf, 1695 zum Kirchenvater für Lindenau gewählt. 8vo S 142 QMS 1 A

    “Nr. 1: Jacob Arndt Frey in Kirschdorf oo31.10.1707 zu Lindenau Gertrud Arentin (Ki: 1. Gertrud *7.6.1713 / 2. Dorothea ~4.7.1721 oo11.11.1750 Johann Schulz) 6vo KaSu S12

    “Nr. 9: Jacob Arndt Frey von Kirschdorf Preuße, Tochter Gertrud *7.6.1713 ~11. Juni Lindenau TP: Herr Theodorus Friedericus Schroter phil-Studiosus, George Hart Frey zu Henneberg, Christoph Wilke der junge Arendator Strauben, Johann Blumenthal Ecvt.h.l, Jacob Marquard Wirt Matzdorf, George Engelbrecht Wi Matzdorf, Frau Anna Catharina Weberin Past.h.l.Conj, Frau Anna Barbara Sartorin Organ.h.l. ux, Maria Johann Behmen Freyen zu Pr-Thierau ux, David Arndts Freie zu Kirschdorf ux, Regina Geermannin Magd zu Kirschdorf 7vu KaSu S12

    “Jakob Arndt von Kirschdorf m. Gertrud läßt Tochter Dorothea ~4.7.1721 in Lindenau TP: Johann Sonnenstuhl Vo, Michael Puike Vo, Johann Arndt Vo, Maria Rossin Schulzin Vo, Catharina Gehrmannin Schneider Vo, Barbara Doepnerin Arendatorin Strauben, Dorothea Doepnerin Jfr Kirschdorf 5vu KaSu S12

    “Nr. 5: die alte Arndt von Kirschdorf, des Kirchenvorstehers David Arndt Mutter (ca.*1649) 83 Jahre alt +12.8.1732 in Kirschdorf, # in Lindenau mit Leichenpredigt über Ps. 90, Vers 11. 2vu KaSu S12

    “Johann Arndt (ca.*1715 +15.5.1788, evtl. später koenigl. Wirth in Hanswalde DT) Eigenthümer in Kirschdorf oo10.1740 Thierau Anna (ca.*1714 +10.4.1775) ehel. Tochter des Johann Heske Dorfgeschworener in Thierau (Ki: 1. Johann ca.*1747 oo22.11.1769 Regina Heske Bönkenwalde / 2. Friedrich *13.6.1753 / 3. einzTo Catharina oo1787 Jacob Neumann) 1vu KaSu S10

    “Nr. 1: Gottfried Fischer (cor+1792), Freie von Kirschdorf oo12.10.1746 in Lindenau mit Jfr Susanne (?Dorothea), des Freien David Arndts Tochter von Kirschdorf (Ki: 1. Gottfried *4.11.1754 / 2. Johann ca*1767 oo13.4.1792 Eibg Maria Schirmachers Schönlinde) 5vo S118 KaSu

    “Jgsell Johann Schulz von Kirschdorf oo11.11.1750 Lindenau Jfr Dorothea Arndtin (~4.7.1721) von Kirschdorf 3vo KaSu S13

    “Nr. 15: des Eigentümers Hans Arndt (ca.*1715 +15.5.1788) Kirschdorf und der Anna geb. Heß ( ca.*1714 +10.4.1775) aus Dt-Thierau ehel. Sohn Friedrich *13.6.1753 zu Kirschdorf ~15. Juni in Lindenau TP: .. Dorothea Arndt Wi Dt.-Thierau, Maria Arndt Wi Hanswalde 4vo KaSu S13

    “Nr. 10: Anna Arndt (ca.*1714), Ehefrau des Johann Arndt aus Kirschdorf, 61 Jahre alt +10.4.1775 am hitzigen Brustfieber # in Lindenau 9vu KaSu S13

    “Nr. 6: Johann Arndt (ca.*1715) aus Kirschdorf, 73 Jahre alt +15.5.1788 an Entkräftung, # in Lindenau 6vu KaSu S13

    “Nr. 14: Ließ Friedrich Arndt Kirschdorf, v Wild. Regiment seine Frau Anna Garbe? (ca.*1750), welche +31.10.1788 im 38. Jahr /item 1402 S174 2vo

    “Nr. 2: Friedrich Arndt (ca.*1758 ?=*13.6.1753 +vor1795), Grenadier im hochlöblichen von Wildau´schen Grenadierbataillon, von des Herrn Hauptmann von Sacken Komp, u Eigenkätner in Kirschdorf 31 Jahre alt oo1789 in Lindenau Jfr Maria Hanauin (*18.6.1767) 22 Jahre alt, älteste Tochter d +Eikä u Zimmermanns Hanau in Vogelsang, Wwe oo1795 Johann Harder (Ki: 1. ?Elisabeth ca.*1788 oo19.11.1815 Jakob Greimann) 5vu KaSu S13

    mehr habe ich erstmal nicht mit diesen Familiennamen und den von Dir genannten Orte.

    liebe Grüße Kerstin

Ansicht von 2 Beiträgen - 6 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema zu antworten.