Antwort auf: Amtsgericht Hamburg-veröffentlichte Namen

Startseite Foren Von Amtsgerichten veröffentlichte Namen Amtsgericht Hamburg-veröffentlichte Namen Antwort auf: Amtsgericht Hamburg-veröffentlichte Namen

#2226

Gast
Teilnehmer
  • Beiträge: 555
  • ★★★★★

Amtsgericht Hamburg-Altona
Nachlassgericht

310 IV-VI 120/05

In der Nachlasssache Edel-Trude Schröder, geb. Fromme, geboren am 16.07.1920 in Hamburg, verstorben am 25.03.2005 in Hamburg, zuletzt wohnhaft: Arnoldstraße 68 in Hamburg, Nachlasspfleger: Eckhard Großmann, Isestraße 1, 20144 Hamburg, ergeht folgende öffentliche Aufforderung nach § 2358 II BGB:

Trotz intensiver Ermittlungen des o. g. Nachlasspflegers und der professionellen Erbenermittlerin, der Hoerner Bank AG, konnte der Verbleib eines weiteren Sohnes der Großeltern mütterlicherseits nicht ermittelt werden:

Valentin(e) Scholles, geboren am 13.09.1894 in London (South Hackney), Sohn von Johann (John) Scholles, verstorben am 10.04.1903 in Düsseldorf, und Adelheid (Adelaide) Therese, geb. Werner, geboren am 24.09.1867 in Grieth, Krs. Kleve, und verstorben am 14.02.1956 in Düsseldorf (Eheschließung: 07.08.1892 in London (South Hackney)).

Gemäß § 2358 II BGB ergeht an die o. g. Person bzw. dessen Abkömmlinge die Aufforderung, binnen 6 Wochen ab Veröffentlichung dieses Beschlusses im elektronischen Bundesanzeiger ihre Rechte beim Nachlassgericht Hamburg-Altona, Max-Brauer-Allee 91, 22765 Hamburg, unter Vorlage öffentlicher Urkunden, die die Verwandtschaft zum Erblasser und die Abstammung zu den gesuchten Personen beweisen, zur Geltendmachung der ihnen zustehenden Erbrechte schriftlich anzumelden.

Nach fruchtlosem Fristablauf wird ein Erbschein erteilt werden, der die gesuchten Personen nicht berücksichtigt.

Der auf diese Personen entfallende Nachlassanteil beträgt ca. 2.500,00 €.

Hamburg, den 04.08.2010

Wendt, Rechtspflegerin