Antwort auf: Amtsgericht Hamburg-veröffentlichte Namen

Startseite Foren Von Amtsgerichten veröffentlichte Namen Amtsgericht Hamburg-veröffentlichte Namen Antwort auf: Amtsgericht Hamburg-veröffentlichte Namen

#2234

Gast
Teilnehmer
  • Beiträge: 555
  • ★★★★★

Amtsgericht Hamburg
Öffentliche Aufforderung

76 IV-VI 195/95

Am 07.12.2004 verstarb in Hamburg die zuletzt in Hamburg wohnhaft gewesene deutsche Staatsangehörige Else Emma Marie Ziesche geborene Rißmann.

Sie wurde am 27.07.1910 in Altona, jetzt Hamburg, geboren. Die Erblasserin war verwitwet. Ihre einzige Ehe wurde am 27.12.1952 in Hamburg geschlossen mit Franz Heinz Ziesche, geboren am 18.12.1912 in Leipzig Anger-Crottendorf, und endete durch dessen Tod am 08.11.1994. Erben der 1. Ordnung sind nicht vorhanden.

Die Eltern waren Hermann Paul Otto Rißmann, geboren am 24.10.1882 in Zehdenick, Kreis Templin, vorverstorben am 11.02.1958 in Hamburg und Emma Bertha Helene Rißmann geborene Goyke, geboren am 01.10.1888 in Altona, vorverstorben am 18.06.1948 in Hamburg. Die beiderseits einzige Ehe wurde am 07.05.1910 in Altona geschlossen.

Das nichtehelich geborene Kind Hermann Eduard Franz Rißmann geborener Goyke, geboren am 25.04.1909 in Altona, wurde durch nachfolgende Eheschließung legitimiert. Er ist kinderlos vorverstorben am 22.05.1911. Erben der 2. Ordnung sind nicht vorhanden.

Es wurde vom Nachlassgericht bereits ein gemeinschaftlicher Teil-Erbschein über die Hälfte des Nachlasses hinsichtlich der mütterlichen Linie erteilt. Eine Erbin der 3. Ordnung in der väterlichen Linie hat einen gemeinschaftlichen Teilerbschein für die übrige Hälfte des Nachlasses beantragt.

Die Großeltern väterlicherseits waren Paul Julius Rißmann, geboren am 26.07.1857 in Gührau, vorverstorben am 14.10.1933 in Bad Freienwalde, und Caroline Wilhelmine Rißmann geborene Ehling, geboren am 21.10.1858 in Hast, vorverstorben am 04.03.1942 in Bad Freienwalde. Die beiderseits einzige Eheschließung erfolgte am 13.03.1881.

Aus ihrer Ehe sind neben dem Erblasservater sechs weitere Kinder hervorgegangen:
A.

Albert Wilhelm Richard Rißmann, geboren am 04.01.1888 in Zehdenick, vorverstorben am 28.02.1946 in Ratzeburg. Dieser Stamm ist geklärt.
B.

Marie Luise Martin geborene Rißmann, geboren am 25.03.1881 in Damm/Zehdenick, vorverstorben am 29.12.1969 in Bad Freienwalde. Dieser Stamm ist geklärt.
C.

Otto Albert Franz Rißmann, geboren am 22.06.1886 in Zehdenick, vorverstorben am 12.10.1961 in Zehdenick. Dieser Stamm ist geklärt.
D.

Paul Wilhelm Carl Rißmann, geboren am 20.02.1885 in Zehdenick. Er ist vorverstorben. Dieser Stamm ist geklärt.
E.

Wilhelm Ernst Albert Rißmann, geboren am 26.02.1889 in Zehdenick.

Zu Wilhelm Ernst Albert Rißmann liegen keine Urkunden vor. Es ist nicht bekannt, ob er verheiratet war und/oder Nachkommen hinterlassen hat.
F.

Bertha Anna Emma Rißmann, geboren am 26.12.1883 in Zehdenick.

Zu Bertha Anna Emma Rißmann liegen keine Urkunden vor. Es ist nicht bekannt, ob sie verheiratet war und/oder Nachkommen hinterlassen hat.

Der Wert des reinen Nachlasses der hier betreffenden Hälfte beträgt ca. 850.000,00 EUR.

Als Nachlasspfleger eingesetzt ist Herr Rechtsanwalt Detlev J. Czernotzki, Schweriner Straße 4, 22143 Hamburg.

Diejenigen Personen, denen Erbrechte am Nachlass der Erblasserin zustehen, werden aufgefordert, ihre Erbrechte binnen einer Frist von 6 Wochen, die am Tag der Einrückung dieser Aufforderung in den Bundesanzeiger beginnt, bei dem unterzeichneten Amtsgericht anzumelden. Sofern keine Anmeldungen erfolgen, wird der Erbschein ohne Berücksichtigung dieser Erbrechte erteilt.