Kirchspiel Bladiau



Eine Sammlung von Dokumenten, Aufzeichnungen und Daten für das Kirchspiel Bladiau aus dem Nachlass der Ahnenforscherin Karin Rauschning

Namensliste aus der Datenbank Kirchspiel Bladiau (z. Zt. 12.898 Datensätze online)

Namen mit A, B, C
Abromowski, Abschinski, Abschinski, Ackermann, Albat, Albrecht, Andre / Andres, Apsel, Armgart, Arndt, Arnsburg

Babel, Bagger, Baginski, Bahr, Ballakowski, Balzereit, Banduhn, Barinow, Barteck, Bartel / Barthel, Bartz, Basmer, Baß, Bastian, Baumgart, Becker, Behrend / Behrendt, Bellgardt, Bendrich, Bengs, Benter, Berger / Bergens, Bergmann, Bernecker, Berner, Bernotat, Bernott, Besmer, Bewernick, Biedler, Bielang, Binder, Birnbaum, Birth, Bischoff, Blank, Block, Bluhm, Blumenthal, Bobeth, Boeckel, Bogdahn / Bogahre & Bogdanski, Boginski, Bohl, Böhm / Boehm, Bohnus, Bolz, Borbe, Borchert, Borjemin, Borkowski, Borneleitus, Borsch, Bothke, Botsch, Böttcher, Boy, Brandstädter, Brasch, Braun, Brendel, Briehn / Brien, Bringmann, Bröde, Bruchmann, Brück, Brunk, Bubel, Bundt, Buttkus, Bux

Christiann, Christoph, Clemens, Criee
Namen mit D, E, F
Dalheimer, Danehl, Dann, Daschkey, Deckert, Derr, Diester, Doblack, Doering, Domnick, Domning, Domnowski, Domreis, Döpner / Doepner, Dreier, Drews / Drewes, Dröse, Drunk, Duwe

Eckert, Eckloff, Eckstein, Ehlert, Eich, Eigner, Eisenblätter, Ellmer, Engel, Enz, Erdmann, Ewert

Fabert, Fallack, Färber, Fehrenz, Feierabend, Feldnick, Fellenberg, Fieberg, Fischer, Flanz, Floth, Fohlmeister, Folgert, Föllmann, Frahm / Fram, Frank, Frankenstein, Franz, Franzke, Frasneke, Freese, Freiburghaus, Freitag, Freudenreich, Friese, Fritsch, Froese, Frost, Fuhde, Funk
Namen mit G, H, I
Gabriel, Gassert, Gayk, Gehder, Gehrke, Gehrmann, Geiger, Gems, Genso, Gerlach, Geschke, Glage, Gläsel, Goetz, Golisch, Görg, Görke, Gorotzki, Grab, Gradtke, Graeser, Gräf, Granetzki, Grashoff, Grenz, Grigat, Grindau, Gronert, Groß, Grübe, Grundwald / Grunwald, Grünheit, Gubler, Gudd / Gudde, Gudde, Gudler

Haak, Hagedorn, Hahn, Hantel, Hartmann, Hartwig, Hasenpusch, Hasselberg, Haugwitz, Heidemann / Heidmann, Heidendorf, Hein, Hellmer, Hellwig, Helwing / Helwich / Helwig, Hennig, Henschke, Hensel, Henseleit, Herzog, Heß / Hess, Heßke, Hildebrandt, Hill, Hinz, Hippler, Hitzigratt, Hofer, Höfer, Hoffmann, Höflich, Hollstein / Holstein, Holweg / Holwig, Höpfner, Hopp, Horn, Hornberger, Howe, Hube, Hügli, Hülse, Hundertmark

Ignatowitz, Iwahn
Namen mit J, K, L
Jäckel / Jaekel / Jäkel, Janson / Janzon, Jassmann, Jeschke, John, Jurkschat

Kablowski, Kacinski, Kaesler / Käsler, Kähler, Kamp, Kantel, Kardinal, Karzki, Kaschke, Kaschmann, Kastroll, Katzki, Kawski, Kecher, Kelch, Kidder, Kiesling & Kießling, Kinder, Kinderke, Kirstein, Kitlitz / Kittlitz, Klaffki, Klang, Klatt, Kleimann, Klein, Klotzki / Klotzky, Kluge, Knoop, Knorr, Koch / Kock, Köhler, Köhn, Kohn, König, Koppenhagen, Korell, Korn, Kornfischer, Korsch, Koschinka, Koschinski, Kossack / Kosack, Kowski, Krakau, Krause, Krebs, Kretschmann, Kreuzer, Kriegsmann, Kriesch, Kriszun, Kroll, Kron, Kroß, Krüger, Kubant, Kubon, Kuhn, Kuhr, Kunz, Kurzbach, Küßner

Labinski, Lambrinus, Lanck / Lank, Langanke, Lange, Lau, Laudien, Laxdehn, Leber, Lehmann, Lemk / Lemke, Lentz, Leskin, Levin / Lewin, Lewedey / Loewedei / Löwedey, Libuda, Licht, Liebsch / Liebisch, Liedtke, Lindenau, Lischewski, Löwe, Löwenberg, Lucius, Lück, Lukatsch
Name mit M, N, O
Maas / Maaß, Machhein, Malchin, Malottka, Manus, Mareck, Margenburg, Marienfeld, Marklein / Merklin, Marquardt, Marsch / Martsch, Marter, Marx, Marzinowski, Maser, Matern / Mattern, Matz, Meisterknecht, Menzel, Merkert / Merkner, Merzke, Meyer, Michel, Michow, Miehlke, Mierau, Mierwald, Migge, Mikoleit, Militz, Mill, Mindt, Mindt, Mintel / Müntle, Minuth, Mischke, Mlinski, Möck, Moewert / Möwerth, Mohr, Moslang / Mohrlang, Möss / Möhs, Mücke, Mückenberger, Müller

Naesiger / Nesier, Näth, Naujack, Nehrke, Neidthardt / Neidhardt, Nelz, Netz, Neubert, Neumann, Nichau, Nickel, Nithack, Nitsch, Nitzki, Norde

Oltersdorf, Opfermann, Orlowski, Ottschakowski, Otterberg
Name mit P, Q, R
Packheiser / Packhäuser, Paeger, Pahlke, Pakleppa, Pamin, Pangritz, Parodat, Parschat, Paschke, Passenheim, Paßlack, Pauls, Pellner, Pelz, Perband, Peter, Petrikowski, Petschat, Petzelies / Petczlis, Pfeiler, Pickert, Pietreck, Pietsch, Pittschelis, Pladdies, Plath, Plaumann, Plehn, Plohmann, Poddig, Podoll, Pohl, Pohlmann, Pomowski, Pompös, Pomrenke / Pommerenke, Porschel, Posnien, Potreck / Potrek, Pottel, Praß, Preuß, Pries / Prieß, Prothmann, Putzer, Putzke

Queiss

Raabe, Rabitz, Radde, Radtke, Radtmann, Raths, Rausch, Rautenberg, Rebuschat, Redeweih, Reh, Rehberg, Rehfeld, Reichert, Reichmann, Reimann, Reinitz, Rentel, Richard, Richert, Richmann, Rickmann, Rickstadt, Riesenmay, Rieß, Ritter, Robitzki, Rochotzki, Rödder, Rodloff, Rodwald, Roepschläger, Rogalitzki, Rogall, Rogowski, Röhrig, Roloff, Rombusch, Romey, Roschitzki, Rose, Rosenbaum, Rosenberg, Roß, Rother, Rott, Rückmann, Rudorf, Rufener, Ruland, Ruske
Namen mit S, T, U
Saager, Saalau, Saborowski, Sahm, Salomon, Salut, Samland, Samlowski, Sander, Sarcander, Saßadeck, Sattler, Sauerbaum, Sauner, Sawatzki, Schäfer, Schafranski, Schakeit, Schapals, Scharfschwerdt, Scharnitzki, Schenk, Schieder, Schiffmann, Schikorr, Schikowski, Schiller, Schimmelpfennig, Schipper, Schirmacher, Schirrmann, Schirwing, Schlenger, Schlicht, Schlobinski, Schlump, Schmeer, Schmeerberg, Schmidt / Schmidtke, Schmitz, Schoettke, Schoffranski, Schön / Schönke, Schönberg, Schönfeld, Schönhoff, Schönwald, Schrade, Schröder, Schultheis, Schulz, Schwarz, Schwemmig, Schwenning, Seeland, Seifert, Selbinger, Sell, Seraphin, Siemund, Simon, Skottke, Skrezypkowski, Smy, Söcknick, Spohde, Sprengel, Springer, Stamm, Stange, Stangscheit, Steckler, Steinau, Steinhoff, Steputat, Stese, Stinski, Stob, Stobbe, Stoepke / Stöpke, Störmer, Strauß, Strehl, Stritzel, Stritzel, Struwe, Stumpf, Stutzke, Szaya, Szemkus, Szengel, Szrengel

Taschinski, Tempel, Terner, Teschner, Thal, Theilmann, Thiede, Thiel, Thimm, Thomas, Thurau, Tiburski, Tierge?, Tilsner, Tiltmann, Tobies, Tolkmitt, Tolksdorf, Trampenau, Trautmann, Truseli

Uhlig, Unruh, Unterberger
Namen mit V, W, Z
Vallentin, Venohr, Vogel, Voigt, Volgmann, Vollerthun, von Böttcher, von Bülow, von Frankenberg, von Glasow, von Gräwe, von Hößlin, von Kalckstein, von Schichau, Voß

Wachhausen, Wachholz, Wachtel, Wagner, Waschnewski, Wedtke, Wegner, Weidenberg, Weinack, Weiß, Wenk, Wermke, Werner, Westphal, Wetzki / Wetzke, Wichmann, Widder, Wiechert / Wichert, Wiedenberg, Wiedner, Wiek, Wien, Wilhelm, Will, Wionczeck, Witt / Wittke, Witzner, Wohlert, Wohlgefahrt, Wohlgefahrth, Wohlgemuth, Woköck, Wölk, Wöllmann, Wollnowski, Wolter

Zaband, Zander, Zarzko, Zilian, Zimmermann, Zingraff, Zitranski, Zöllner, Zorn

Kirchspiel Bladiau - Datenbank

Zum Kirchspiel Bladiau (Vorreform.) Königlich, 5108 Seelen, 8 Schulen =*, 16 L. - 6344 M, ab zum Diakonatsfonds 300 M, 80 ha, Hilfspred.- 1650 M PfWB - Bahnstrecke Wolittnick 5,3 km
Zu den Orten gehören: *Bladiau, Baumgart, Bolbitten, Dösenbruch, Fedderau, Fuchsberg, Grund, *Grünwiese, Haselau, Heide (zu Fedderau), Jarft mit Jarftthal, Jürkendorf, Kaul (=Luxeinen), Kirscheiten, *Königsdorf, Kordommen, *Lank, Lokehnen (=Lichtgeinen), Mükühnen, Mühlenwalde, Neuwalde, Packerau, Pammern, Pannwitz, Paplauken, *Partheinen, adl. Pohren, Pottlitten mit Heide, Quilitten, Rauschnick, Rejothen, *Gr.- u Kl.- Rödersdorf, Sandkrug, Schölen (2 Gemeinden zu Pohren / zu Rippen), Schreinen, Stutehnen (Stuthenen), *Wangnieskeim, Warnikam, Wedderau, Weßlienen, Weißer Falke, *Gr.- u. Kl.- Windkeim, Wolittnick Gut u Bahnhof.

2.11.1921 Aus der Heimat- Geschichte. Die Bauern des ehemaligen Amtes Balga – Fortsetzung

1681 hat Jüstendorf (?= Jürkendorf)10 Hufen und 5 Morgen, die gleichmäßig unter 3 Bauern Martin Ziegler, Bartel Klein und George Venohr verteilt sind. Jeder zahlt 30 Mark Zins, liefert 2 Hühner und fährt ein halbes Achtel Holz.

Aufzeichnungen aus dem Kirchspiel Balga

1Die Schulzen des Amtes Balga
Scharwerksfreie Schulzen

Bladiau (1495) 4 Huben, er leistet einen Dienst und bestellt das Scharwerk, 1681 heit er Christoph Birth

Rödersdorf (1494) 3 Huben, 1675 heißt er Georg Schröter.

Lank (1568), der Schulz leistet einen Dienst, indem er ein Pferd vors Geschütz stellt. 1681 ist Hannß Tolksdorf Schulz.

Schulzen, welche gleich Bauern das Scharwerk nebst Post bestellen müssen:

Königsdorf (1598) ½ Hube, 1681 heißt er Christoph Wiedner
2Die Krüge des Amtes Balga
Der Krüger zu Bladiau durfte selbst malzen und brauen und allerlei feil haben, doch hatte er 1480 dem Schulzenamt daselbst vom Zapfen 7 ½ Mark zu zinsen 1555 sind dort schon 2 Krüger, die Oberburggraf Christoph von Creytzen erblich mit Bier verlegen durfte.
3Die Bauern des ehemaligen Amtes Balga
Aus der Heimatgeschichte Hbl Zeitung 09.1921
Die Dorfschaft Bladiau hatte erbaut: 1079 Scheffel Korn, 359 Scheffel Gerste, 1185 Scheffel Hafer, 964 Scheffel Erbsen, 195 Scheffel Einsamen, 12 ½ Stein Flachs. Der Bauer Michael Preuß in Lank hatte 1656 beispielsweise 3 Huben, 3 Söhne, 3 töchter, 5 Pferde, 3 Fohlen, 2 Ochsen, 3 Kühe, 3 Stärken, 8 Schweine, 6 Ziegen, 4 Schafe, einen fertigen Wagen, eine eiserne Egge, 2 fertige Pflüge, einen beschlagenen Schlitten, 3 gute und keine schlechten Gebäude. Er hatte gebaut: 20 Scheffel Korn, 20 Scheffel Gerste, 30 Scheffel Hafer, keine Erbsen, ½ Scheffel Leinsamen, 2 Stein Flachs.
4Pflichten der Bauern
Zeitung Hbl 25.9.1921
Bladiau hatte 65 Hufen, darunter 4 Pfarrhufen, die Schulzenhufen und 57 Zinshufen. Es war zu leisten von jeder Hufe 5 Mark Geld, 3 Scheffel Hafer und 4 Hühner. Jeder Bauer hatte außerdem 1/8 Holz zu fahren. Damals waren 4 Krüge, einer gehörte dem Amtmann von Balga, einer Heinrich Landmann, einer dem Schulzen Hans Rehberg und einer dem Bauern Christoph Hedler. Die Zinshübner waren: Hans Wiedner 3 Hufen, Michel Rehberg 3 Hufen, Christoph Hedler 3 Hufen, George Hintzke 3 Hufen, Christoph Weißel 3 Hufen, Heinrich Laudin 4 Hufen, Martin Heske 3 Hufen, Andreß Schleniger 3 Hufen, Andreß Mohr 3 Hufen, Ambrost Laudien 3 Hufen, Andres Mohr 3 Hufen, Christoph Hundertmark 3 Hufen, George Lau 3 Hufen, Michel Scharfschwert 3 Hufen, George Wittke 3 Hufen, Michel Schulzen Witwe 1 ½ Hufen scharwerksfrei, Israel Langen 1 ½ Hufen, Caspar Schmidt 3 Hufen, Jakob Rentel 3 Hufen, Peter Nembsdorf 3 Hufen, Hans Rehberg 3 Hufen. Ambrosi Laudin übernimmt den Hof von Peter Heske und ist bis 1682 scharwerksfrei. Fünfachtel Holz fahren alle Bauern für etliche wüst liegende Höfe, die sie unter sich verteilt haben.

1681 hat Königsdorf hat 7 ½ Hufen, davon Christoph Wiedner ½ Hufe wegen Bestellung des Schulzenamts und der Briefe über die Jarft zins- und scharwerksfrei hat. 7 Hufen sind zu gleichen Teilen mit 5 Bauern besetzt, jeder hat 1 Hufe und 12 Morgen. Sie zinsen von der Hufe 6 Mark, 2 Scheffel Hafer, jeder Bauer fährt 1/8 Holz. Christoph Wiedner, Peter Ruhnau, Martin Böhm, George Rentel, Andreß Mohr.

1681 hat Lank hatte 60 Hufen, darunter 4 Kirchenhufen zu Bladiau gehörig, der Schulz hatte 4 Hufen zinsfrei. Michel Krauß hatte 3 Hufen gegen 54 Mark Zins und George Wurm –Christoph Lewien- 1 Hufe gegen 18 Mark Zins. 48 Hufen waren mit 16 Bauern besetzt, von denen jeder 1/8 Holz fuhr, sie zinsten von der Hufe 5 Mark und 2 Hühner. Der Krug gehörte Herrn von Schlieben in Klingbeck. Die Bauern hießen: Hans Queiß, Jkob Butzke, Hans Mehlbach, Hans Wegner jetzt Heinrich Queiß –hat 3 Freijahre-, Michel Queiß, Hans Hube, Bartel Goldau jetzt Peter Arndt -2 Freijahre-, Jakob Stege, Gregor Ehlert, George Rehberg. Martin Krautz. 15 Hufen mit 5 Erben = Bauernhöfen waren wüst und verlassen und meistenteils verwachsen.

Einwohner-Liste 1692 und 1693

Bauern Bladiau 1692/93 Einwohner-Liste 1a


Heinrich Wiedner und Söhne Heinrich 11 Jahre, Andres 7 Jahre
Michel Rehberg und Söhne Hans 18 Jahre, Nickel 11 Jahre
Hanß Ahrendt
Christoff Weißel
Christoff Hedler
Heinrich Laudien und Sohn Christoff 25 Jahre
George Tiedemann und Sohn Michel 10 Jahre
Andres Mohr und Sohn Hanß 20 Jahre
Hans Petreck und Sohn Hans 8 Jahre
Gerge Queiß
Gerge Mohr und Söhne Michel Schlenger 20 Jahre, Andres Schlenger 10 Jahre
Gerge Thoms
Gerge Lau und Sohn Christoff 23 Jahre
Christoff Neumann
Jacob Wichert und Sohn Michel 4 Jahre
Jacob Schmidt
Peter Rehmsdorff
Jacob Rentel und Söhne Michel 22 Jahre, Gerge 16 Jahre



Handtwerker und Instleuthe 1692/93 Einwohner-Liste 1a S

Lehnert Kleinfeldt und Sohn Jacob, sein Stiefsohn von 15 Jahren, dient alhie in der Widdem
Christoff Klein und Sohn Andres, sein Stiefsohn von 25 Jahre, dient zu Globuhnen
Christoff Reheberg
Gerge Schmidt und Söhne Gerge 8 Jahre, Hans 5 Jahre und Christoff 3 Jahre
Hans Wilm
Hans Kalkbrenner und Söhne Hans , wohnet in Zinten, Michel 24 Jahre
Hans Beckler
Hans Reheberg und Sohn Christian, dient zu Gabditten
Hans Rehberg
Friederich Kroll
Christoff Eysenbergk und Sohn Gerge 10 Jahre
Peter Schirmacher
Andres Kuhr und Sohn Christoff 10 Jahre
Michel Radcke und Hans 9 Jahre
Hans Rode
Michel Döhring
Gerge Rehberg und Söhne Michel 12 Jahre, Conrad 10 Jahre

auswärts sind tätig ("ausgetretene Unterthanen") 1692/93 Einwohner-Liste 1a S.57

Andres Laudien, 25 Jahre, dient zu Kobbelbude in der Stutterey
Gerge Hintz, 28 Jahre, dient zu Kalgen
Peter Beckler, 50 Jahre, wohnet zu Kukehnen

Bauern Hoppenbruch 1693 Einwohner-Liste 1b S.57

Peter Kunß und Söhne Merten 25 Jahre, Peter 21 Jahre
Jacob Engel und Söhne Jacob 20 Jahre, Christoff 11 Jahre
Merten Eichert und Söhne Christoff 11 Jahre, Merten 3 Jahre
Christoff Heßcke und Söhne Christoff 4 Jahre sein leiblicher Sohn, die anderen sind Stiefsöhne, alß: Martin Hagen 18 Jahre, Peter Hagen 12 Jahre, Christoff Hagen 9 Jahre, Gerge Klaffke 9 Jahre
Christoff Trauschke
Hans Drauschen Wittibe (Witwe)

Instleute Hoppenbruch 1693 Einwohner-Liste 1b S.57

Hans Wichert, Radmacher

auswärts sind tätig 1893 Einwohner-Liste 1b S.57

Hans Haagen, ein Riemergesell, ist weggewandert
Christoff Hagen, ein Schuster in Marienburg
Jacob Hagen, wohnt in Grünwaldt

Einwohner des Kreises Bladiau 1926

Familienname mit A
- Dr. Otto Albat, Tierarzt in Bladiau 1926
- Paul Andre, Sattler in Bladiau 1926
- Emilie Andres, Witwe in Bladiau 1926
- Lisbeth Armgart, Geschäftsinhaberin in Bladiau 1926
- Henry Arndt, Bäckermeister in Bladiau 1926
- Hermann Arndt, Landwirt in Bladiau 1926
- Rudolf Arndt, Landwirt in Bladiau 1926
- Amalie Arndt, Witwe in Bladiau 1926
Familienname mit B
- Amalie Babel, Witwe in Bladiau 1926
- Otto Babel, Landwirt in Bladiau 1926
- Minna Babel I, Witwe in Bladiau 1926
- Minna Babel II, Witwe in Bladiau 1926
- Friedrich Bahr, Landwirt in Bladiau 1926
- Hermann Bahr, Schuhmacher in Bladiau 1926
- Albert Banduhn, Landwirt in Bladiau 1926
- Magdalene Barteck, Witwe in Bladiau 1926
- Franz Bastian, Tischlermeister in Bladiau 1926 - Hermann Bastian, Maurer in Bladiau 1926
- Hermann Basmer, Arbeiter in Bladiau 1926
- Karoline Basmer, Witwe in Bladiau 1926
- MARIA Lydia Baumgart, Lehrerin in Bladiau (*2.7.1897 ev., Reg.-Bez. Königsberg ev., endgültig angestellt 1.9.1919, 1. LP 29.9.1916 Insterburg, ab 1.9.1919 ev. Volksschule Bladiau)) 1926
- Hermann Behrendt, Arbeiter in Bladiau 1926
- August Bendrich, Arbeiter in Bladiau 1926
- Wilhelm Bendrich, Rentner in Bladiau 1926
+ Paul Bergmann in Bladiau 1926
- Emil Bundt, Geschäftsinhaber in Bladiau 1926
- August Bernecker, Landwirt in Bladiau 1926
- Albert Birth in Bladiau 1926
- Eduard Birth, Sattler in Bladiau 1926
- Emil Birth, Böttcher in Bladiau 1926
- Heinrich Blank, Rentner in Bladiau 1926
- Hermann Blank, Arbeiter in Bladiau 1926
- Julius Block, Arbeiter in Bladiau 1926
- Hermann Blumenthal, Gastwirt in Bladiau 1926
- Friedrich Boeckel, Schmiedemeister in Bladiau 1926
- Albert Bogdahn, Schmiedemeister in Bladiau 1926
- Gustav Bohl, Landwirt in Bladiau 1926
- Hermann Bohl, Arbeiter in Bladiau 1926
- Eduard Bothke, Rentner in Bladiau 1926
- Friedrich Boy, Arbeiter in Bladiau 1926
- Hermann Boy, Arbeiter in Bladiau 1926
- Johanne Boy, Schneiderin in Bladiau 1926 - Hermann Braun, Landwirt in Bladiau 1926
- Hermann Braun, Landwirt in Bladiau 1926
- Daniel Buttkus, Arbeiter in Bladiau 1926
geschaeftshaus-hermann-blumenthal

Otto Bothke *9.2.1899 Palmnicken, Sattler-Meister aus Bladiau ad Heiligenbeiler Flughafen, dann Volkssturm, um oo 1925 Margarete (= Grete) Heske *27.5.1901 in Zinten (Kinder: ?2 Kind + im Kindesalter // 1. Heinz oo Gerda, 4 KInd / 2. Herbert *11.6.1925 ^27.3.1838 in Bladiau, nach 2.Weltkrieg Fremdenlegion, + in den 60er in Berlin, oo Irmgard Wallner *8.4.1930 f. Bärbel / 3. Christel *3.12.1929 Zinten, dann Bladiau, nun Biegen bei Fürstenwalde Spree, oo Heinz Barsch *30.9.1927, 7 Kinder /priv

Familienname mit C
- Adolf Criee, Landwirt in Bladiau 1926
- Berta Criee in Bladiau 1926
Familienname mit D
- Bertha Diester, Rentnerin in Bladiau 1926
- Johanne Domnick, Hebamme in Bladiau 1926
- Ernst Dreier, Postbeamter in Bladiau 1926
- Friedrich Drews, Landwirt in Bladiau 1926
Familienname mit E
- Fritz Eigner, Arbeiter in Bladiau 1926
- Franz Engel, Arbeiter in Bladiau 1926
- Julius Engel, Arbeiter in Bladiau 1926
- Karl Engel, Arbeiter in Bladiau 1926
- Bruno Erdmann, Friseur in Bladiau 1926
- Gustav Ewert, Landwirt in Bladiau 1926
- Julius Ewert, Arbeiter in Bladiau 1926
Familienname mit F
- Marie Feldnick, Witwe in Bladiau 1926
- Wilhelm Fellenberg in Bladiau 1926
- Ernst Fischer, Oberstraßenmeister in Bladiau 1926
- Amanda Flanz, Witwe in Bladiau 1926
- Anna Föllmann, Arbeiterin in Bladiau 1926
- Hermann Folgert, Postassistent in Bladiau 1926
- Otto Freitag, Arbeiter in Bladiau 1926
- Gustav Freudenreich, Landwirt in Bladiau 1926
- Auguste Frost, Schneiderin in Bladiau 1926
Familienname mit G
- - Auguste Gehder, Witwe in Bladiau 1926
- Fritz Gehrke, Schmiedemeister in Bladiau 1926
- Amalie Gehrmann, Arbeiterin in Bladiau 1926
- Wilhelm Gerlach, Arbeiter in Bladiau 1926
- Amalie Gerlach, Witwe in Bladiau 1926
- Paul Glage, Pfarrer in Bladiau 1926
- Gertrud Goetz, Witwe in Bladiau 1926
- August Groß, Postmeister in Bladiau 1926
- Amalie Groß, Arbeiterin in Bladiau 1926
- Wilhelm Grünheit, Kaufmann in Bladiau 1926
+ Otto Grunwald, Oberpostschaffner in Bladiau 1926
- Wilhelmine Gudde, Witwe in Bladiau 1926
Familienname mit H
- August Haack I, Arbeiter in Bladiau 1926
- August Haack II, Arbeiter in Bladiau 1926
- Karoline Hahn, Rentnerin in Bladiau 1926
- August Hantel, Besitzer in Bladiau 1926
- Fritz Hantel, Arbeiter in Bladiau 1926
- Berta Hartmann, Witwe in Bladiau 1926
- Emil Hasenpusch, Landwirt in Bladiau 1926
- Wilhelm Heidemann, Schlossermeister in Bladiau 1926
- Oskar Heske, Landwirt in Bladiau 1926
o Max Heske, SchuhmacherMstr in Zinten, oo VN ca.+1935 (Kinder *in Zinten: 1. Margarete *27.5.1901, oo Otto Bothke / 2. Max juristischer Mitarbeiter ?Anwalt in Königsberg bei Gericht) /priv.
- Friedrich Hoffmann, Landwirt in Bladiau 1926
- Robert Hoffmann, Landwirt in Bladiau 1926
- Gustav Hoffmann, Landwirt in Bladiau 1926
- Carl Hoffmann, Besitzer in Bladiau 1926
- Franz Hofer, Oberlandjäger in Bladiau 1926
- Benno Hollstein, Zimmermann in Bladiau 1926
- Paul Hollstein, Landwirt in Bladiau 1926
- Heinrich Holweg, Landwirt in Bladiau 1926
- Robert Holwig, Arbeiter in Bladiau 1926
- Franz Hube, Schneidermeister in Bladiau 1926
- Gotthard Hülse, Kantor in Bladiau 1926
- Amalie Hülse, Witwe in Bladiau 1926
- Wilhelmine Hülse, Witwe in Bladiau 1926

Ernst Hermann HEINRICH Geiger *19.12.1900 in Eichholz, eingeführt in sein Amt 1934 bis 1943, Einberufung 1939, dann noch einmal 1943 einberufen letzten Pfarrer in Bladiau, vorher zu Briedland, +06.1945 im Kriegsgefangenenlager Insterburg - Georgenburg Ostpreußen am Hungertyphus 2.Weltkrieg, oo 20.4.1927 in Braunsberg Ruth Geiger geb. Graemer *12.4.1903 Mahnsfeld, nun Hemer, +19.2.1980 in Velbert-Neviges (Kinder: 1. Renate, oo Tack / Hans *15.3.1930 Osterrode nun Vachendorf, oo / CHRISTIAN Friedrich *24.10.1933 in Friedland nun Bochum +19.9.2003 ebenda, oo Ursula / Marlene oo Heckes) // Dora geb. Geiger oo Boie in Bornheim S. 435 Heimatblatt Heiligenbeill 26-1981

unterschrft-geiger