Adressbücher Mecklenburg-Vorpommern

Adressbücher Mecklenburg-Vorpommern

A ufgrund der Landesteilung 1621 entstand das Herzogtum Mecklenburg-Schwerin und das Herzogtum Mecklenburg-Güstrow. Wismar kam im westfalischen Frieden 1648 nach Schweden.
Als Folge des Hamburger Vergleiches 1701 entstanden die Herzogtümer Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Strelitz.
Meclenburg erhielt 1803 Wismar zurück und diese beiden Herzogtümer traten dem Rheinbund bei. Auf dem Wiener Kongreß wurden die beiden merklenburgischen Herzogtümer zu Großherzogtümern. Der Beitritt zum Deutschen Reich erfolgte 1871.
Die Vereinigung vom Freistaat Mecklenburg-Schwerin mit Mecklenburg-Strelitz zum Land Mecklenburg erfolgte 1933 und Schwerin wurde Hauptstadt.
1945 wurde Mecklenburg sowjetische Besatzungszone unter den Namen Mecklenburg-Vorpommern. Zu den historischen Vorpommern gehörten der westlich der Oder gelegene Teil Pommerns, der Stettin, Stralsund, Rügen, USedom, Wollin und die Stadt Cammin. Die Eigenständigkeit von Vorpommern endete mit dem zweiten Weltkrieg 1945.


Forschungshilfen der Kategorie Adressbücher Mecklenburg-Vorpommern



Mecklenburger Volkszählungen


online Genealogy


Neuigkeiten der Kategorie Adressbücher Mecklenburg-Vorpommern